Kindergeld absetzen? Wie?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du bist gesetzlich verpflichtet, die geänderten Verhältnisse mitzuteilen. Tust Du es nicht und kommt das heraus, wenn die Familienkasse Ausbildungsnachweise verlangt, kommt zur Rückzahlung noch das Bußgeld.

"Wenn Sie Kindergeld beantragt haben, sind Sie nach § 68 Abs. 1 des Einkommensteuergesetzes verpflichtet, Ihrer Familienkasse unverzüglich alle Änderungen in Ihren Verhältnissen und denen Ihrer Kinder mitzuteilen."

"Wenn Sie Veränderungen verspätet oder gar nicht Ihrer Familienkasse mitteilen, müssen Sie nicht nur das zu Unrecht als Steuervergütung erhaltene Kindergeld zurückzahlen. Außerdem müssen Sie mit einer Geldbuße wegen Ordnungswidrigkeit oder gar mit strafrechtlicher Verfolgung wegen Steuerhinterziehung rechnen."

http://www.arbeitsagentur.de/nn_26532/zentraler-Content/A09-Kindergeld/A091-steuerrechtliche-Leistungen/Allgemein/Weitere-Rechte-und-Pflichten.html

Dankeschön für Ihre Antwort.

Meine Frage ist ja auch wie kann ich es beenden? Die Uni ist voll und eine passende Ausbildung für mich ist nicht im sicht. Ich werde bald ins Ausland gehen.

Wenn ich mein Kindergeld beenden möchte, muss ich die eingezahlten Betrag Rückstatten? Und wie beende ich sowas?

Ich habe ein Brief von der Familienkasse bekommen das mir ab Februar 2013 weiter Kindergeld ausgezahlt wird.

MFG

0
@bereitsverwende

Du musst der Familienkasse einen Brief schreiben und mitteilen, was Du vorhast. Dann wird die Zahlung eingestellt. Anspruch hattest Du in der Zeit, in der Du Dich um einen Ausbildungsplatz bemüht hast, also in der Wartezeit auf den Studienplatz, wenn Deine Bewerbung dort vorlag und Du dies nachweisen kannst. Ab dem Zeitpunkt, ab dem Du Dich nicht mehr um einen Ausbildungs-/Studienplatz bemühst, besteht kein Anspruch auf Kindergeld und die Zahlung wird beendet. Wenn Du also eine feste Zusage für einen Arbeitsplatz hast und einen Vertrag gemacht hast und Du keinen Studienplatz zum nächstmöglichen Termin antreten kannst und willst, dann teile der Familienkasse mit, dass Du Deine Bemühungen als aussichtslos eingestellt hast und zum ... eine Arbeit annehmen wirst.

"4Kein Mangel eines Ausbildungsplatzes liegt dagegen vor, wenn das Kind im Falle des Bereitstehens eines Ausbildungsplatzes aus anderen Gründen am Antritt gehindert wäre, z. B. wenn es im Ausland arbeitsvertraglich gebunden ist."

Dienstanweisung zur Durchführung des Familienleistungsausgleichs nach dem X. Abschnitt des Einkommensteuergesetzes (DA-FamEStG) Stand 2012, als pdf im Internet

0

Du bekommst Kindergeld ( für dich oder deine Kinder ) von der Kindergeldkasse.

Wenn du ALG II bekommst, ziehst das Jobcenter das Kindergeld als Einkommen ab.

Du musst also deswegen nichts rückerstatten.

Danke erstmal für Ihre Antwort.

Vorweg: Ich bin 21 jahre alt und bekomme noch Kindergeld. Bin zurzeit auf der Warteliste der Uni. Da ich ein Jobangebot bekommen habe gehe ich bald ins Ausland.

Nun habe ich ein Brief von der Familienkasse bekommen. Da steht, das mir ab den Monat Februar 2013 weiter Kindergeld ausgezahlt wird.

So meine Frage: schickt die Familienkasse mir nach 6 Monaten (ab Februar 2013)also in August 2013 ein Brief wo ich dann einfach ankreuzen kann das ich kein Kindergeld mehr möchte und brauche...

oder

muss ich ein schreiben zu der Familienkasse schicken?

Meine Bedenken sind ja das ich nun das Geld das mir bis August 2013 gezahlt wird rückerstatten muss. Ist es so?

MFG

0

Was möchtest Du wissen?