Kindergeld / Schulpflichtig 17 J. Schulabbruch

2 Antworten

Bis zum 18. Geburtstag besteht generell ein Kindergeldanspruch - unabhängig davon, was das Kind macht. Danach besteht ein Anspruch, wenn das KInd arbeitslos gemeldet ist oder sich in Schule oder Ausbilung befindet.

was passiert wenn man die kvhs schwänzt aber nicht schulpflichtig ist mit 17 und wenn die eltern von harz 4 leben wird dann das kindergeld gestrichen?

ich habe letztes jahr meine schulpflicht schon bei der kvhs erfüllt ich habe auch einen zettel wo draufsteht das ich nicht mehr schulpflichtig bin

...zur Frage

Schulpflicht. Bis 18 Jahre oder reicht es wenn man in der Ausbildungsvorbereitung war?

mein lehrer meint wenn man in der ausbildungsvorbereitungs klasse war steht am ende auf dem zeugnis: Name hat die Berufsschulpflicht erfüllt. Und somit meinte er ist man dann nicht mehr schulpflichtig. stimmt das?

...zur Frage

Versicherung & Kindergeld nach Schulabbruch?

Ich habe vor 5 Tagen mein fachabitur abgebrochen wegen privaten Gründen. Werde jetzt aber zu August Beginn ein fsj anfangen. Wie sieht es da aus mit Kindergeld & Versicherung? Muss ich was beachten? Oder viel mehr was hab ich alles zutun? In den 3 Monaten versuche ich mir einen Nebenjob zu suchen um die Zeit zu überbrücken. Ich bin dankbar für jede Antwort!

...zur Frage

Schulpflicht aussetzen (ein Jahr)?

Ich mache jetzt bald meinen Abschluss (mit 16) und würde gerne mit 17 FWD machen, allerdings bin ich ja noch schulpflichtig und würde knapp ein Jahr Zuhause bleiben. Wie kann ich die Zeit überbrücken?

...zur Frage

Wie genau ist die Berufsschulpflicht in NRW?

Hey,

Und zwar wollte ich fragen wie die Berufsschulpflicht in NRW, nach der normalen Schulpflicht abläuft.
Beim Arbeitsamt und beim Schulamt wurde mir gesagt man müsste einen Tag pro Woche in die Schule und fertig, also bis man halt 18 ist.

Die für mich zuständige Berufsschule erzählt mit aber jetzt das Gesetz habe sich verändert und man müsste 2 Tage Schule machen + 3 Tage Praktikum?

Also mir erzählt theoretisch jeder was anderes, wisst ihr vielleicht wie der aktuellste stand in NRW ist

...zur Frage

11. Klasse Abitur mitten im Jahr abbrechen und Ausbildung anfangen (RLP)?

Guten Tag, ich bin aktuell 17 Jahre alt und besuche die 11. Klasse eines Gymnasiums um mein Abitur zu machen. Nur leider sagt mir die Oberstufe aus persönlichen Gründen überhaupt nicht zu und ich möchte mich demnächst von der Schule abmelden um eine Ausbildungstelle zu suchen. Ich habe letztes Schuljahr meinen Realschulabschluss gemacht und bin laut dem Schulgesetz §60 Absatz 2 (Rheinland Pfalz) nicht mehr schulpflichtig. Da aber die ganzen Ausbildungen erst im August 2017 anfangen, wäre ich ein halbes Jahr unbeschäftigt. Wäre nicht schlimm, da ich in aller Ruhe meinen Führerschein machen könnte und mich auf meine Ausbildung vorbereiten könnte (strebe Fachinformatiker an). Aber wie ist das mit der Berufsschulpflicht? Muss ich diesbezüglich noch in diesen Jahr noch was machen oder darf in die Wartezeit bis zur Ausbildung in meinem eigenen Interesse überbrücken? Ah und bitte keine Kommentare wie "mach dein Abi weiter!"

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?