Kindergarten wechseln? Habe ich Anspruch auf einen anderen Platz?

9 Antworten

In einem muss ich dir Recht geben: Die Erzieherin hat sich mehr als unprofessionell verhalten.

Und die Art des Schnuppertages ist nicht verboten, da entscheidet jeder Kindergarten wie der das machen will. Ich finde das aber nicht so gut. Und klar, das die Kinder nicht nur rumtoben sollen. aber von 3 jährigen darf man auch nicht fordern nur am Tisch zu spielen.

Du hast kein Recht auf einen anderen Platz, aber das Recht zu wechseln wenn du einen bekommst.

es ist eine absolute frechheit von der erzieherin, aufgrund ihrer faulheit einen förderkindergarten vorzuschlagen, denn gerade dies ist doch ihr beruf und diese aufgaben hat sie zu erfüllen. auf jeden fall steht ihnen ein anderer platz zu, außerdem ist es ihr gutes recht ihr kind in einen kindergarten zu bringen.

Zwar sehr emotional, dafür aber

auf jeden fall steht ihnen ein anderer platz zu

in der Sache schlicht falsch.

0

Hallo,

in unserem Kindergarten werden Kinder nicht gewickelt, weil wir keine Möglichkeiten dazu haben, kein Wickeltisch, kein Abwaschbecken, nichts.

Es ist in unserer Umgebung überall alltäglich, dass Kindergärten Wickelkinder aufnehmen, aber dass die Eltern kommen müssen und ihre Kinder abholen müssen, wenn sie ein großes Geschäft in die Windel gemacht haben oder wickeln müssen.

Die meisten Eltern lassen dann ihre Kinder lieber zu Hause und üben nochmals, bis sie trocken sind. Das geschieht dann eigentlich recht schnell. Eines kam nach einer Woche wieder und war trocken.

Wenn du einen anderen Kindergarten findest, der noch einen freien Platz hat, kannst du dein Kind sofort ummelden, wenn nicht, musst du warten bis zum nächsten Termin.

Mit 3 Jahren sind Kinder in der Regel kindergartenreif, d.h., dass sie auch trocken sind. Sonst sind sie einfach noch nicht reif für den Kindergarten. Das passiert ja nicht schalgartig mit dem 3. Geburtstag. Das eine Kind ist früher reif, das andere später, das muss man wenn man arbeiten geht vielleicht auch berücksichtigen.

Hallo also ganz ehrlich, wenn ich das in den Kindergärten schon höre, dass man keine Wickelmöglichkeit hat, dann sträubt es mir als Mutter die Haare zu Berge. In meinen Augen ist es schlichtweg eine Ausrede, weil man keine Lust dazu hat bzw die Erzieher. Ich habe zuhause auch keinen Wickeltisch mehr oder wasche ihn in nem Becken. Zudem würde er auf einen Wickeltisch gar nicht draufpassen, weil er überdurchschnittlich gross ist, und die Grösse von nem 5 jährigen hat. Es ist kein Problem eine Decke auf den Boden zu legen, die Feuchttücher nehmen und dem Kind den Popo abwischen, so wie ich es zuhause auch mache!!! Den Erziehern ist es dann lieber, erstmal die Mutter anzurufen und bis die da ist, hat das Kind einen knallroten Popo und ist megawund! Wirklich eine klasse Einstellung von sogenannten Pädagogen;) Und als Alleinerziehende hat man auch keine andere Chance und kann sagen ok ich lass ihn solange daheim bis er endlich trocken ist, weil man nunmal 3 Jahre Elternzeit hat und danach arbeiten gehen muss. Frauen die einen reichen Mann haben, können sich sehr glücklich schätzen wenn sie zuhause bleiben können bis das Kind trocken ist. Und es ist bestimmt nicht so, dass wir es nicht üben, aber wenn er einfach noch nicht kontrollieren kann ,dass er muss dann kann man es auch nicht innerhalb einer Woche in ihn "hineinprügeln" . Man kann kein Kind dazu zwingen mit Anfang 3 trocken zu sein, kenne selbst 5 Jährige bei denen das noch nicht richtig klappt! Werden solche Kinder bei Erziehern gleich als Unnormal abgestempelt?

1
@mamilein2401

Um überhaupt (nach Stuhlgang) wickeln zu dürfen, muss die/der Erzieher/in gegen Hepatitis geimpft sein! Sonst darf die Person nicht wickeln- tut sie es doch und es kommt zu einer Infektion, gibt es für den Träger richtig Ärger. Der Impfschutz wirkt, meines Wissens, nach 3 erfolgten Impfungen innerhalb eines Jahres. Nicht jeder Erzieher ist von Haus aus geimpft. Pflicht ist diese Impfung nur für Erzieher, die mit Kd. unter 3J. arbeiten.

0
@anni51

Übrigens- wir haben auch keine Wickelmöglichkeiten. Das ist für Regelkindergärten auch nicht vorgesehen und uns fehlt dafür einfach der Platz. Wir wünschen uns daher Höschenwindeln von den Eltern- aber wie so viele Wünsche geht auch der meistens nicht Erfüllung. also knien wie auf dem Boden und versuchen unser Bestes. Und ich glaube nicht, das die Kinder es so gerne sehen würden, wenn wir ihre Popos in ihrem Waschraum und in ihren Waschbecken waschen würden

0
@anni51

Das mit den Wickelmöglichkeiten ist für mich wirklich einfach nur eine Ausrede. Wickeln kann man überall. Ich wickel ihn unterwegs sogar im stehen, also vondemher ;) ........Und wieso braucht man ein Waschbecken? Also Feuchttücher sind vollkommen ausreichend um ein Kind den Popo zu putzen oder rennst du auch nach jedem Toilettengang unter die Dusche? Aber wie ich sehe wickelt ihr ja wenigstens wenns doch mal sein muss! Bei mir meinte man sie tun es überhaupt gar nicht, selbst wenn er sich wirklich einkotet und genau das war der Grund weshalb ich mich so aufrege.

0
@mamilein2401

Bei manchen kindern hilft fast nur noch die Dusche- mit Feuchttüchern kommst du nicht sehr weit wenn die Windel oder hose so richtig voll ist. Wenn du mal die ganze Einrichtung nach einem Kind absuchen musstest, das Teile seiner ,,Hinterlassenschaft" in einer Spielecke verloren hat, dann weißt du von welchen Mengen ich spreche.

0
@anni51

Na gut sowas kenne ich nicht, bei uns blieb immer alles in der Windel und mein Sohn sagt mir auch immer gleich, dass er groß gemacht hat.

0

Warum verhält sich mein Sohn komplett anders im Kindergarten?

Hallo,

mein Sohn ist gerade 5 Jahre alt geworden. Er geht jetzt seit 2 Jahren in den Kindergarten. Heute erzählte mir seine Erzieherin, dass er überhaupt nichts macht im Kindergarten, sprich, er tobt nicht, er puzzlet nicht, er kann noch nichtmal bis 10 zählen. Ich war schwer am Schlucken, denn zu hause macht er das alles. Vor kurzem sagte mir die Erzieherin, ob ich schon mal über eine Ergotherapie nachgedacht hätte. Das habe ich aber sehr schnell abgetan, da er erst bei der U9 war und seine Ärztin gesagt hat, das es totaler Blödsinn sei. Bei der Ärztin hat alle Aufgaben erfüllt, ob es Männchen malen war oder sonstwas. Ausserdem kann er Fahrrad fahren und sein Seepferdchen hat er auch schon. Desweiteren kommt dazu, dass meine Mutter seit über 25 Jahren Kindergärtnerin ist und sich fragt wie diese Erzieherin darauf kommt. Mein Sohn war nämlich auch ab und zu mal bei seiner Oma im Kindergarten und zeigt null Auffälligkeiten. Deswegen kann ich es eigentlich nicht verstehen, wie seine Kindergärtnerin auf sowas kommt. Nur es muss ja auch was daran stimmen. Sie hat sich schon gefragt, ob es an Ihr liegen könnte, aber angeblich haben es 2 andere Erzieherinnen auch bestätigt.

Was kann ich jetzt tun ?

Vielen Dank für eure Hilfe.

...zur Frage

Kindergarten / Vorschule

Hallo, unser Sohn ist nun im Kindergarten in der Vorschulgruppe.Ist es normal , dass dort eine Erzieherin für 17 Kinder zuständig ist. Hat sie denn dann noch Zeit für jedes einzelne Kind sich individuell zu kümmern; gerade in der Phase auf die Schulvorbereitung. Ich habe Angst, dass hier einige Kinder u.a unser Sohn auf der Strecke bleiben. LG

...zur Frage

Ab wann zählen die 7 Stunden im Kindergarten?

Guten Morgen liebe Leute.

Mal eine besondere Frage.

Wir haben unser Kind für 35 Stunden in der Woche im Kindergarten angemeldet. Ich bringe unseren Sohn jeden Morgen um 8.30 Uhr zum Kindergarten. Somit könnte er rechnerisch bis 15.30 Uhr im Kindergarten bleiben. Heute Morgen sprach eine Erzieherin meine Frau an (heute mal nicht ich) das unser Sohn bis 14:30 Uhr abgeholt werden müsste da er ja nur für 35 Std. angemeldet ist.

Jetzt meine Frage: Zählt die Zeit ab dann wann das Kind im Kindergarten eintrifft oder startet die Zeit ab einem bestimmten Zeitpunkt? Gibt es da Richtlinien oder ist das von Kindergarten zu Kindergarten unterschiedlich?

Vielen Dank schonmal für eine Antwort.

Gruß Sven

...zur Frage

Krippe oder Kindergarten?

Hey, ich werde ab September ein freiwilliges soziales Jahr in einer Kindereinrichtung beginnen, da ich Erzieherin werden möchte. Nun stellt sich mir die Frage, ob ich in einer Krippe oder in einem Kindergarten, also mit älteren Kindern zu tun haben will. Ich habe schon ein zweiwöchiges Praktikum in einer Krippe hinter mir. Die Arbeit hat mir sehr viel Spaß gemacht, jedoch musste ich keine Windeln wechseln etc. .

Wer arbeitet in einer kita bzw Krippe? Was ist der Unterschied? Was sind die Vorteile und Nachteile von der Arbeit in Krippe und Kindergarten? Wie ist das mit dem Windeln wechseln? Gewöhnt man sich mit der zeit daran? Was würdet ihr mir raten, für was ich mich entscheiden soll?

Bin auf eure Erfahrungen und Tipps gespannt! Schonmal danke im voraus :)

...zur Frage

Hilfe, keine Geduld mit dem Baby?

Ich muss auf meinen Neffen (1,5 Jahre alt) aufpassen. Allerdings finde ich es extrem mühsam, wenn er nicht gehorcht oder nervig ist, ich habe für sowas einfach keine Geduld! Oft erwische ich mich dabei, dass ich ihn in solchen Situationen sehr grob packe, im Nachhinein tut mir das sehr leid.

Wirklich geschlagen habe ich ihn natürlich nicht, einfach nur etwas gröber am Arm gepackt. Das tut mir im Nachhinein immer extrem leid, weil es doch ein unschuldiges Baby ist...

Ist es normal, so zu empfinden?

Der wohl einzige, positive Nebeneffekt dieses Sachverhalts ist, dass ich jetzt die Uni und das Lernen total vermisse :P

...zur Frage

Mein Sohn 3Jahre alt, macht im Kindergarten immer in die Hose

Hallo mein Sohn ist 3 Jahre alt und geht seit September letzten jahres in den Kindergarten. Nachts hat er generell noch eine Windel an. Aber Tagsüber ist er sauber. Zuhause funktioniert das Toillette gehen einwandfrei aber sobald er im Kindergarten ist geht es daneben. Da ist so schlimm das er nun auch während des Kindergarten wieder Windeln anziehen muss! An was kann das liegen? Die Erzieher meinten das ihm auf der Toillette zu viel los ist. Wie bekomme ich ihn dazu auch im kindergarten auf die Toillette zu gehen? Er geht eigentlich sehr gerne in den Kindergarten, geht da leider nur nicht auf die Toillette... Hoffe ihr könnt mir helfen. Liebe Grüsse Sandra

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?