Kindergarten nach Praktikum besuchen?

6 Antworten

von wegen nur eine floskel. meine kinder besuchen seid 10 jahren ein und die selbe kita. da kommen praktikanten aus der schule, aus der ausbildung zum erzieher und auch fsj´ler regelmäßig zu besuch, zum kaffeeklatsch, mal nen tag, zu fast allen feierlichkeiten. werden auch mit einbezogen in einigen aufführungen. auch die schon vor jahren dort was absolviert haben kommen immer mal zu besuch. einige sind babysitter bei unseren familien. das ist alles noch sehr eng und gerne gesehen wenn jemand kommt.

Wenn dir das da wirklich gut gefallen hat, dann darfst du da auch mal einen Besuch machen. Nicht zu oft, und nicht, wenn z.B. Feiern oder ähnliches anstehen, wo sich die Erzieherinnen auf die Gruppe konzentrieren müssen. Aber an einem ganz normalen Tag freuen die sich sicher auch, dass es dir bei ihnen gefallen hat, und du das zeigst.

Falls du mal den Beruf des Erziehers erlernst, hast du dann da sicher gute Chancen, einen Platz für ein Berufspraktikum zu bekommen.

nein, genau wie du sagst, wird es immer so erwähnt. (Floskel)

Die Kinder haben dich schnell vergessen und ändern sich ja auch immer. Die ERzieher haben dort ihre Arbeit und können nicht mit dir Kaffee trinken.

Abschied einer Erzieherin

Eine Bekannte von mir singt ehrenamtlich in einer Kita mit den Kindern.
Eine der Erzieherinnen geht Ende Juni in den Ruhestand.
Sie sucht Lieder oder einfache Singspiele für 3-6jährige Kinder für die Feier.

...zur Frage

Schülerpraktikum als Erzieherin im Kindergarten . Ist die Bewerbung inordnung, brauche eine Meinung :)?

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit diesem Schreiben möchte ich mich gerne für ein Schülerpraktikum in ihrem Kindergarten bewerben. Das von meiner Schule organisierte Praktikum findet im nächsten Schuljahr vom xxxx bis zum xxxx statt.

Zur Zeit besuche ich die 9. Klasse des xxxx in xxxx. Ich interessiere mich für den Beruf der Erzieherin, da ich gerne mit Kindern zusammenarbeite. Das spielen, singen sowie basteln mit den Kindern macht mir eine große Freude. Für die Erfüllung an mich gestellter Anforderungen bringe ich Flexibilität und körperliche Belastbarkeit mit, ich arbeite gerne im Team und zeige viel Motivation und Einsatzfreude. Meine Arbeitsweise ist geprägt von Zuverlässigkeit und Sorgfalt, ich übernehme Verantwortung und arbeite mich zügig in mir unbekannte Aufgabenbereiche ein. Sehr viel Wert lege ich auf Pünktlichkeit, Ehrlichkeit sowie ein gepflegtes und ordentliches Erscheinungsbild. Motivation, Lernwille und Weiterbildungsbereitschaft runden mein persönliches Profil ab. Da ich bisher noch keine praktischen Erfahrungen in dem Bereich der Erzieherin gemacht habe, möchte ich das Praktikum dazu nutzen, möglichst gute Einblicke in den Arbeitsalltag der Erzieherin zu bekommen.

...zur Frage

Was kann ich meinen Kindergarten Kindern zum abschied schenken?

Ich habe jetzt ein jahr ein praktikum in einer kita gemacht in meiner gruppe sind 10 kinder die inzwischen 2-3 jahre alt sind. Ich würde denn Kindern gerne ein abschiedsgeschenk machen. Ich schenke der gruppe 2 Bücher. Würde aber gerne jedem Kind einzelnt noch etwas geben. Ich hatte überleg mit jedem Kind ein Foto zumachen und diese dann in Bilderramen verschenken. Weiß aber nicht ob diese Idee angebracht ist?

Habt ihr vilt noch ideen und wie findet ihr das mit das mit den Bildern?

Falls noch jemand ideen hat für ein geschenk fürs Personal würde ich mich auch hier über vorschläge freuen:D

LG Liare

...zur Frage

Hat jemand von euch vllt. schonmal Praktikum im Kindergarten gemacht?

Hallo :P Ab morgen fange ich mein Praktikum im Kindergarten an . Hat vllt. jemand von euch auch schonmal eins da gemacht und kann mit Tipps geben , wodrauf ich achten soll wie man sich am besten mit den Kindern versteht und sonstiges ?

...zur Frage

Abschied KITA?

hey, ich arbeite zurzeit noch im kindergarten beende dort aber auch zum 30.06 meinen Bundesfreiwilligen Dienst.Es ist aber ein Waldorf kindergarten und ich bin am überlegen was ich den Erzieherinnen( habe 2 stück in meiner gruppe) schenken soll.

danke

...zur Frage

Wie wechsel ich schnell eine Kita?

Mein Sohn (fast 3 Jahre) ist seit fast 1 Jahr in einer Kita. Ich war froh, dass ich den Platz bekommen hab als kurzfristig alleinerziehende, aber ich durfte mir die Kita vorher nicht ansehen.

Ich war erstmals enttäuscht von den Räumlichkeiten als ich mein Kind das erste mal hinbrachte zur Eingewöhnung, aber dachte das ist jetzt nicht das wichtigste. Die Kita hat einen großen schönen Garten. Die Erzieherinnen sind zu dritt mit 24 Kindern. Leider ist die einzig nette mit der ich mich verstanden hab nach 4 Monaten gewechselt. Seitdem sind schon wieder 2 neue Erzieherinnen gewechselt die die Kinder mögen im Gegensatz zu den anderen Beiden.

Bei der Eingewöhnung waren die Erzieherinnen genervt von den Kindern und haben es vor mir offen geäußert, was ich schon etwas merkwürdig fand. Ich habe zu beiden eingefleischten Erzieherinnen nicht sonderlich einen guten Draht.

Die eine ist noch ganz nett, aber die andere ein Drache. Beide kommen mir immer genervt vor. Das schlimmste ist, dass es nur 1 Gespräch im Jahr gibt. Wenn ich an der Tür etwas länger steh und mein Kind abhole werde ich sofort abgewimmelt. Es gibt so gut wie kein Gespräch und wenn dann nur ein genervtes und hektische Gewinke damit man endlich gehen soll.

Mein Sohn möchte nicht mehr in die Kita gehen und hat nun seit 3 Wochen Neurodermitis als ich ihn dort gelassen hatte obwohl er gebittelt und gebettelt hat, dass ich und meine Mutter ihn mitnehmen. Ich dachte das ist nur eine Phase, aber mittlerweile nehm ich das sehr ernst.

Leider wohn ich in einer sehr kinderreichen Gegend und die Kitaplätze sind so gut wie nicht zu bekommen. Am liebsten möchte ich morgen mein Kind nicht mehr hinbringen, weil er heute wieder gesagt hat, dass die beiden sauer und böse sind. Ist das nur eine Phase von Kindern? Andere Kinder gehen aber gerne in die Kita. Ich bin auch sonst mit der zufrieden nur die Erzieherinnen finde ich komplett fehlbesetzt.

Kann ich einfach so wechseln wenn ich eine andere Kita gefunden hab? Hat das jemand schon mal so durchlebt? Wenn er die Gruppe in der Kita wechselt möchte ich nicht, dass er gemobbt wird.

Wie richte ich mich an eine neue Kita um nicht als anstrengende Mutter darzustehen der man es nicht recht machen kann? Ich bin eigentlich ganz easy, nur hab ich einfach ein sehr schlechtes Gefühl in die Kita zu geben wenn er die Erzieherinnen nicht mag.

Muss ich zum Jugendamt gehen? Bin für jeden Rat dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?