Kindergarten-Erzieher?-Ausbildung-vorraussetzung-verdienst?

3 Antworten

Das lässt sich nciht pauschal beantworten, da die Ausbildunge von bundesland zu bundesland verschieden ablaufen( hat sich hier in Nrw in den letzten jahren auch viel verändert)! Ein großteil läuft schulisch ab, geld sieht man währen der Ausbildung kaum. hier auf der Seite http://www.eb-koeln.de/bildungsangebot.html kannst dus ehen, welche Wege man in NRW begehen kann um den Abschluß zur Erzieherin zu machen.

alsoo ich bin grade in der ausbildung in niedersachsen .. dort is die vorrausetzung das man nen realschulabschluss braucht (ich glaube das wars auch schon bin mir da grade aber nich so sicher) und dann erstmal die 2jährige ausbildung zum sozialassistenten / zur sozialassistentin machen (das 2.jahr besteht man nur mit nem durchschnitt von 3,4, einer 3 in deutsch und einer 3 inna praxis) und anschließend die 2jahre erzieherausbildung.. in nrw hat man soweit ich weiß noch ein anerkennungsjahr hinten dran (wie das aber mit der ausbildung sonst is kann ich dir auch nich wirklich sagen) .. wie das wo anders so is das weiß ich leider nich. du schreibst ja auch leider nich dazu wo du herkommst und so ;)

in NRW heißt der Sozailassistent Kinderpflger, dann kommen wie bei euch 2 FS Sozialpädagogik, dann 1Jahr das Berufspraktikum.(íst dannd as erste jahr wo man Geld verdient in NRW) Und gibt halt noch andere Wege

0
@Indivia

ja das eine jahr berufsprakitkum is das anerkennungsjahr oder? :P

0
@LenischXXL

Ja genau , wie man es nennt ist egal , wenn du es nicht hast bist du nur staatlich geprüfte Erzieherin und ansonsten staatlich geprüfte und anerkannte Erzieherin , ohne Anerkennung bekommt man in NRW aber kaum n Job.

0
@Indivia

achsoo ok danke :) ..ich dachte man müsste das auf jeden fall machen weil es zu der ausbildung gehört^^ ..naja mal sehn ich werde vllt für die 2jahre fs und das anerkennungsjahr nach nrw gehen (warte aber noch auf die zusage der schule :D) weil es bei meiner schule nur probleme mit den lehrern gibt und man kaum etwas lernt ^^

0
@LenischXXL

Man sollte es machen, sonst ist die Ausbildung hier sozusagen kaum was wert. Hatte auch leute aus Hamburg, Ostfriesland usw in meiner Klasse , die nur für die Ausbildung hergezogen waren.

0

Ich meine, als Mann ist es einem verwährt, eine Ausbildung als Erzieher im Kindergarten zu machen. Hab' ich mal gehört.

Quatsch ich habe selber eine Ausbildung als Erzieher gemacht und hatte 7 Jungs in der klasse, im Anerkennungspraktikum sogar einen mann als Leiter einer kath Einrichtung und eine zweitkraft, meine Tochter hat nun auch zum Glück einen männlichen Erzieher.

0
@Indivia

Indivia könnten sie mir noch die jeweiligen fragen beantworten aus ihrer sicht? vielleicht auch über privatnachricht ? bin zwar erst 16 aber bin total intressiert:)

0
@Indivia

Ich hab' ja nur gesagt, dass ich es mal so gehört habe. Weil die Angst zu groß ist, wegen Kindesmissbrauch etc. Man hört sowas ja immer wieder. Aber du wirst wohl Recht haben.

0
@marko95

Habe dir oben geantwortet lässt sich leider nicht pauschal sagen.

0
@Rapjunkie121

Man hörte auch von frauen die Kinder in kitas mißbraucht haben, meist nimmt man sogar sehr gerne männl Erzieher, da Paare oft geschieden sind, die Kinder oft bei der Mutter leben und den Kindern eine männliche Bezugsperson/ Vorbild dann oft fehlt.

0
@Indivia

Natürlich gibt es auch Frauen, aber du musst zugeben, dass der männliche Anteil einfach größer ist.

0
@Rapjunkie121

In Kindergärten , nööö, der meiste Mißbrauch findet in den eigenen vier Wänden statt. leider traurig aber wahr. und frauen mißbrauchen anders als Männer, ich denke es kommt einfach nciht so oft ans Licht, da Frauen es eher psyschisch amchen und männer körperlich , nur der Körper zeigt einfacher Spuren als die Seele.

0

Was möchtest Du wissen?