Kinderfreibetrag, wer kann das verständlich erklären

8 Antworten

Bei Einreichung einer Steuererklärung prüft das Finanzamt von selbst, ob der Ansatz der Freibeträge günstiger ist als der Bezug des Kindergeldes. Ihr müsst euch da also überhaupt nicht den Kopf drüber zerbrechen. ;-)

Siehe ähnliche Frage von GF vom 18.09.2012:

www.gutefrage.net/frage/was-ist-ein-kinderfreibetrag#answer51102363

Wer bezieht denn jetzt das Kindergeld??? Es gibt entweder das Kindergeld oder den Kinderfreibetrag, wobei das Finanzamt bei der Einkommenssteuererklärung automatisch prüft, was günstiger für dich als Steuerzahler ist.

Aber du hast es wahrscheinlich auf einen geringeren Steuerabzug im Voraus abgesehen, dazu sollte man schon wissen wer denn das Kindergeld bezieht und ob das Kind evtl. schon auf der Lohnsteuerkarte eingetragenist!?!

Hallo Kasam, effektiv verrechnet sich der Kinderfreibetrag mit dem Kindergeld automatisch bei der Steuer, und zwar vom Grundsatz her so, dass der größere (Steuer-)Vorteil greift. Ist es euer gemeinsames Kind? Dann könnt ihr beide jeweils 50% des Freibetrages "geltend machen", was natürlich unsinnig wäre, da nur ein Verdiener dabei ist, der das Kind somit dann auf seine Steuerkarte nehmen sollte. Habe jetzt grade mal mit groben Angaben eine Berechnung durchführen lassen; der Verdiener würde etwa 30 Euro monatlich mehr in der Tasche haben, von daher lohnt sich das bestimmt. Aber im Zweifel immer den Steuerberater fragen oder einfach über diverse Brutto/Netto-Rechner mit euren Angaben schauen, was dabei rumkommt.

Ex-Freundin vielleicht schwanger was habe ich für Rechte und Pflichten falls es zum Kind kommen sollte?

Hallo Ich hatte ich vor 2 Wochen Sex mit meiner jetzigen Exfreundin ,bin in ihr gekommen und sie nahm die Pille. Seit einigen Tagen hat sie oft Bauchschmerzen und teilweise auch Schwindel was ja eventuelle Anzeichen für eine Schwangerschaft sind. Nun habe ich so grosse Angst das sie schwanger geworden ist und sie auch ,für sie kommt eine Abtreibung aber nicht in Frage. Ich bin einfach nicht bereit ein Kind zu haben und vor allem nich mit diesen Vorraussetzungen,das es meine Ex ist. Natürlich steht noch nichts fest und niemand weiss wirklich ob sie schwanger ist ,dennoch will ich schon mal informieren was meine Rechte und Pflichten wären als zukünftiger Vater,sie bezieht Bafög ,hat also kein eigenes Einkommen ich allerdings schon. Wenn sie nun ein Kind von mir hätte müsste ich ja wahrscheinlich Unterhalt zahlen doch noch etwas ausser dem Unterhalt für das Kind ,hat sie auch Recht auf Unterhalt da sie noch kein eigenes Einkommen hat? Und was hätte ich finanziell für Vorteile mit einem kind das nicht bei mir wohnt? danke fuer eure hilfe

...zur Frage

Wo kann ich im Internet kostenlos meine Steuererklärung machen (Elster-Online scheidet aus; Erfahrungen smartsteuer)?

Hallo zusammen :-)

Ich möchte genau jetzt meine Steuererklärung für 2016 machen - online und vor allem kostenlos.

ElsterOnline scheidet für mich aus, was gibt es sonst?

Es sollte wie gesagt komplett kostenlos sein.

Ich pflege gerade meine Daten bei smart steuer ein? Hat da jemand Erfahrungen?! (Siehe Link)

https://www.smartsteuer.de/online/steuererklaerung-online

Vielen, vielen Dank :)

...zur Frage

Verändert sich der Grundfreibetrag wenn man nicht das ganze Jahr gearbeitet hat?

Hallo Ich mache gerade meine Steuererklärung und hänge an dem Punkt Grundfreibetrag/Steuerfreibetrag fest!

Meine Situation ist das ich bis zum 31.08.14 FWDL bei der Bundeswehr war und keine Steuern Gezahlt habe und dann zum 01.09.14 als Soldat auf Zeit übernommen wurde und ab diesem Zeitpunkt auch Steuern gezahlt habe.

Nun finde ich aber nirgends Informationen ob der Steuerfreibetrag von 8354 Euro auch gedrittelt werden würde auf dann 2784 Euro für 4 Monate dann eben....!??

Hab gute 1000 Euro an Steuern gezahlt in den 4 Monaten und habe nun vor grob 1500 Euro Werbungskosten und nochmal rund 300 Euro Sonderausgaben geltend zu machen.

Mein Steuerprogramm Taxman spuckt mir aber jetzt immer den kompletten Betrag der gezahlten Steuern aus, vermutlich weil ich eben unter dem Steuerfreibetrag für ein ganzes Jahr bin.

Würde mich sehr freuen wenn sich hiermit jmd. auskennt mit dieser Situation und mir da weiterhelfen könnte.. Vielen Dank MfG Alexander

...zur Frage

Übertragung Kinderfreibetrag auf Stiefmutter

Hallo, ich habe eine Frage. Wir sind nicht verheiratet, aber zusammenlebend. Beide Steuerklasse I. Ich habe 0,5 Kinderfreibertag auf der Lstk. Mein Partner hat 2,5: 0,5 von unserem gemeinsamen Sohn, 2 durch seine beiden bei uns lebenden Töchter, weil Mutti nix zahlt. Außer Kindergeld gibt es keinerlei weitere Leistungen.

Kann ich mir von ihm alle Freibeträge übertragen lassen, sodass ich 3,0 hätte und er 0? Mein Brutto lag im vergangenen Jahr bei etwas über 57000 €, seins bei etwas über 17000 €. Ich habe fast 14000 € Steuern bezahlt, bekomme aber leider nur knapp 300 € wieder raus... das kommt mir recht wenig vor... Würde es überhaupt was bringen, wenn ich die Freibeträge bekäme?

Könnte ich sonst iw die beiden Stiefis mit anrechnen lassen, denn ich komme ja für sie auf, obwohl ich rein rechtlich zu nichts verpflichtet bin, sittlich aber schon, da wir in einem gemeinsamen Haushalt leben.

Bitte nicht falsch verstehen: ich mach das gern, aber verschenken möchte ich kein Geld, va da ihre Mutter letztlich von meinen Steuern lebt (überspitzt gesagt), und keinen Finger krumm macht, das Geld käme ja wieder der Familie zugute...

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?