Kinderfreibetrag (Stiefkinder) bei Steuererklärung?

1 Antwort

Da es nicht deine Kinder sind, haben die Kinder in deiner Steuererklärung bei einer Einzelveranlagung nichts verloren.

Danke für Ihre Antwort. Mir ist dann lieber so, dass ich nichts eingeben muss. Allerdings finde ich es komisch, dass ich diesen Kinderfreibetrag habe (0,5) und trotzdem nichts eingeben muss. Aber wenn es so ist, dann ist es so. Danke nochmal.

0

Volljährige Kinder in der Steuererklärung angeben?

Hallo! Unsere drei Kinder, 21, 23 und 25 Jahre alt, wohnen alle ausserhalb und arbeiten/ verdienen ihren Lebensunterhalt. Müssen wir sie trotzdem noch in der Steuererklärung angeben?

2. Als Rentner habe ich 2015 einen 400 EUR - Job angenommen. Wo trage ich diesen ein und kann ich auch die KM Pauschale abrechnen, sowie Bewerbungskosten etc.?

Vielen Dank für Tipps!!

Peter

...zur Frage

Volljährige Kinder die nicht im eigenen Haushalt wohnen bei der Steuer noch angeben?

Zwei Kinder leben seit der Scheidung bei der Mutter. Beide sind nun volljährig, für ein Kind wird noch Unterhalt gezahlt. Wirkt es sich bei der Steuererklärung aus, wenn die Kinder nicht mehr mit angegeben werden?

...zur Frage

bin getrennt lebend, wir haben zwei minderjährige Kinder.?

Die kinder leben beide bei der Mutter, diese bezieht auch das volle Kindergeld. Wir werden getrennt Veranlagt, beide Erziehungsberechtigt! Auf meiner Steuerkarte ist jeweils ein halbes Kind eingetragen. Wieviel Kinderfreibetrag steht mir zu? Was muss ich bei der Einkommensteuererklärung "Anlage Kind" unter "6" Anspruch auf Kindergeld eintragen?

...zur Frage

Wie kommt man als Stiefvater emotional klar?

Meine Lebensgefährtin brachte eine Tochter mit in unsere Beziehung, mit der ich mich mittlerweile seit vielen Jahren hervorragend verstehe. Wir haben ähnliche Interessen und können über jeden Quatsch reden. Tatsächlich fühle ich mich wie ihr Vater und gebe ihr auch stets das Gefühl ihr Vater zu sein, doch ist genau das mein Problem: Sie hat guten und regelmäßigen Kontakt zu ihrem leiblichen Vater und immer dann, wenn sie zu ihm geht (z.B. Ferien) bricht für mich eine emotionale Welt zusammen. Mir wird dann plötzlich schlagartig bewusst, dass sie eben nicht meine Tocher ist, sondern eben seine.

Ich kämpfe dann oft lange und heftig einen inneren Kampf mit meiner Eifersucht und Verzweiflung, da ich an dieser Situation nichts ändern kann. Habe ich mich emotional da in was verrannt? Wie gehen andere Stiefväter damit um? Bleibt mir echt nur die kalte Akzeptanz

...zur Frage

Steuererklärung Anlage Kind Eintrag Kindergeld

Hallo,

ich mache das erste mal meine Einkommenssteuererklärung und weiss nicht genau, was ich in der Anlage Kind bei Punkt 15 Kindergeld eintragen muss. Ich habe 2 Kinder, bin geschieden und die Kinder leben bei meiner Exfrau. Beim Kinderfreibetrag habe ich 0,5. Muss ich jetzt dort einen Betrag von 1.104 Euro eintragen, obwohl das komplette Kindergeld an meine Exfrau ausgezahlt wird ?

Über eine Info wäre ich euch sehr dankbar

...zur Frage

Kinderfreibetrag - vom Finanzamt gekürzt, weil über 18 Jahre?

Hallo, der Sohn ist im letzten Jahr 18 J. geworden, ist zur Schule gegangen, wohnt bei mir, hat nicht gearbeitet, ich habe ihn mit 1,0 auf der Steuerkarte. Die Kindesmutter zahlt keinen Unterhalt. Im Bescheid für die Einkommensteuererklärung 2011 habe ich einen Freibetrag von 7008€ erhalten, in dem für 2012 lediglich 3284€, obwohl das Steuerprogramm mir ebenfalls 7008€ ausrechnet. Die Begründung lautet im Bescheid: "Weil die gesetzlichen Voraussetzungen nicht das ganze Kalenderjahr über vorgelegen haben". Bei tel. Nachfrage wird mir mitgeteilt, dass der Freibetrag gekürzt wird, weil der Sohn 18 J. geworden ist". Jetzt lese im mir einen Wolf im EStG und dem Internet, finde aber nichts, was diese Angabe bestätigt. Kann mir Jemand bitte auf die Sprünge helfen? Danke vorab.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?