Kinderfreibetrag bei Lohnsteuerklasse 5

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, die Steuerklasse IV/IV.

Ihr werdet zusammen veranlagt und deswegen ist es wurscht was Du an Abzügen hast.

Ihr zahlt doch in einen großen Topf ein, oder hat bei euch jeder sein eigenes Geld?

Ich zahle von meinem Verdienst, jetzt schon die Telefon/Handyrechnung, meine Lebensmittel, die Autoversicherung + Sprit, die Klamotten sowie möglich, das Essen selbst.

0
@Rennsemml2

Dann ist da was faul, es kann nicht angehen, dass Dein Mann keine großen Abzüge hat und Du trotzdem zahlen sollst...

0

Ein Kinderfreibetrag wirkt sich nur bei der Ermittlung von Kirchensteuer und Solizuschlag aus, nicht bei der Lohnsteuer. Und Inhalt der Steuerklassen 3/5 ist ja, dass der Partner mit der 3 alle Freibeträge auf sich vereint, die es für die Eheleute gibt. Das macht immer dann einen Sinn, wenn der Partner mit der 3 mindestens zwei Drittel des Familieneinkommens verdient/bekommt. Wenn das nicht so ist oder Du eine Trennung beabsichtigst, wechselt Ihr beide in StKl.4 und jeder hat seine Freibeträge für sich.

Hast Du mit Deinem Mann eine gemeinsame Steuererklärung? - Dann bekommst Du zu viel gezahlte Steuern doch nach dem Steuerbescheid eh zurück.

Vermutlich verdient Dein Mann auch einiges mehr. Da macht es wegen der Progression auch Sinn, daß er die Kinderfreibeträge hat. So behaltet Ihr insgesamt im Monat mehr Geld im Portemonnaie.

Oder verdient Ihr beide ungefähr gleich viel brutto? Dann solltet Ihr Steuerklasse 4/4 wählen, jeder mit einem halben Kinderfreibetrag. Dann habt Ihr auch gleich viel Abzüge. - Aber ich würde mir das schon durchrechnen (lassen)...

Ja, bisher haben wir gemeinsam die Steuererklärung gemacht. Habe aber seit Juni einen Teilzeitjob. Das Geld, was übrig bleibt nach der Steuererklärung geht auf das Konto meines Mannes, auf das ich keinen Zugriff habe.

0

Was möchtest Du wissen?