Kinderechte

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Für D ist dieser Artikel sehr wichtig. Viele Polizeibeamte weigern sich nachweislich bis heute Kinder ernst zu nehmen wenn sie als Opfer kommen und eine Strafanzeige aufgeben wollen.

Familiengerichte sind laut geltendem Recht verpflichtet Kindern jeden Alters auf deren auch mündlich geäußerten Antrag hin einen Rechtsbeistand zur Seite zu stellen damit ihre Interessen vertreten werden können. Vor wenigen Monaten sah sich das Bundeskanzleramt genötigt die Familiengerichte, Sitz am oder im Amtsgericht, mit ernsten Worten darauf hinzuweisen dass die zuständigen Richter gefälligst dieser Pflicht nachzukommen haben, da ihre Eigenständigkeit aufhört.

Dass manches Jugendamt sich bis heute weigert die Interessen der Kinder zu vertreten ist nicht nur in D bekannt.

Die Europäische Kommission für Menschenrechte bemängelt ebenso dass es keine Statistik zu Straftaten an Heranwachsenden gibt die den Namen verdient für unser Land. Nun wurde letzte Woche eine Statistik veröffentlicht die einfach nur lachhaft ist. Wenn ich recht erinnere ist da die Schmiere von 134 Tötungen. Seit Jahren weist alleine das Bundesland Berlin im Jahresmittel 500 Kindstötungen bis zum vollendeten 4. Lebensjahr nach, Hamburg liegt wenig darunter. Und kaum gibt es eine angebliche Bundesstatistik sinkt die Zahl auf 134 für 16 Bundesländer? Wer will diese Lüge glauben?

Zurück zum Artikel:

Auch örtliche Politiker sind verpflichtet Kinder anzuhören. Örtliche Politiker sind die Vorgesetzten der Jugendämter, der Polizei. Landespolitiker benennen Staatsanwälte und Richter. Und bestimmen damit ob Subjekte benannt werden oder Volljuristen die den Namen auch verdienen.

Nicht zuletzt:

Der Artikel war schon gültig als dieser bundesdeutsche Abschaum der von uns gewählt wurde das Schulfernsehen und sehr viele weitere Programme für Kinder aus den Dritten Programmen strich. Seither wurden neue Sendungen verfasst die sich darin gefallen manche Halbwahrheit und Verdummung zu verbreiten.

Und dann schaue mal wie viele Menschen auch nur auf die Idee kommen sich mit Deiner Frage zu beschäftigen. Der Artikel ist für alle BürgerInnen in diesem Land schlicht verbindlich.

die Beteiligungsrechte:

Kinder haben ein Recht auf freie Meinungsäußerung und auf freien Zugang zu Informationen und Medien. Sie haben Anspruch auf kindgerechte Information.** Die Staaten müssen das Recht der Kinder auf Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit achten.** Sie müssen die Privatsphäre und die persönliche Ehre von Kindern schützen. Kinder haben ein Recht auf Freizeit und Beteiligung am kulturellen und künstlerischen Leben. (Art. 12-17, 31)

  • Leider sind hier, in der BRD, viele Jugendliche unpolitisch auch wenn Kommunen ein Jugendparlament einrichten wollen fehlt es oft an jungen Leuten die sich beteiligen..* und.. zwinker... hinknüppel geht ja nicht ;))

die Religonsmündigkeit ist hier per Gesetz 14zehn,( mit Einschränkungen auch schon mal 12) in wieweit der Einzelne davon Gebrauch macht muß er immer selber entscheiden.

dazu ... Sie dürfen erwarten, dass man sie anhört und ernst nimmt.. jo, das Problem ist ja oft das keiner der Jugendlichen den Mund aufmacht.nicht ihre Zeit für ..auch..andere junge Menschen hergeben wollen :((.. evtl. liegt es aber auch daran das in den Schulen dies Thema nicht behandelt wird..?

ich pers. habe öfters gehört das weder Jugendliche noch Erwachsene wissen das man sich außer bei den Wahlen auch an/über Petitionen am Tagesgeschehen in der Politik beteiligen kann :( sowie die Erfahrung gemacht, selbst wenn im Rathaus öffentliche Fragestellung zu Themen die Kinder & Jugendliche betreffen ( ganz einfache Bsp./le Skaterbahn, Gelder fürs Jugendzentrum ) keine jungen Leute erscheinen.. trotz Ankündigung über die regionale Presse.

Wichtig ist der Artikel denn wir wollen doch mündige Bürger ... dies zu nutzen/ einzuüben in jungen Jahren ist eine sehr gute Voraussetzung :)

m.l.G. ;)h

evtl. wirst Du ja eine/r der jungen Menschen, die ihre Freizeit für andere opfern :)) und viele Mitstreiter aktivierst.. dann wünsche ich Dir viel Erfolg

Was möchtest Du wissen?