kinderbetreuungskoten mit alg1 bei weiterbildung

1 Antwort

Hallo chivasregal1, wenn ich Deine Frage richtig verstehe, bekommst Du Arbeitslosengeld I und hast eine Weiterbildung bekommen und bist aber noch ins Arbeitslosengeld II gerutscht. Du erhältst weiterhin von der Arbeitsagentur Alg I bei W (Weiterbildung) und somit auch die pauschalen Kinderbetreuungskosten von 130 Euro. Wenn Du nun zusätzlichen Betreuungsaufwand hast, dann bekommst Du die Kosten vom Landratsamt im Rahmen der Leistungen zum § 16 a SGB II, denn Alg-II-Bezieher erhalten die Kinderbetreuungskosten erstattet. Übrigens würdest Du auch einen Zuschuß zum Mittagessen im KiGa und Kostenersatz bei KiGa-Ausflügen bekommen. Den Antrag kannst Du Dir beim Jobcenter holen.

Wieviel Mitglieder benötigt die Gewerkschaft in einem Betrieb

Hallo, unser Betrieb ist zur Zeit ohne Tarifbindung und auch aus dem Arbeitgeberverband ausgetreten. Die dadurch deutlich geringeren Entgelte bekommen insbesondere die jüngeren Kollegen zu spüren. Wir haben einen Betriebsrat, welcher aber in Sachen Werbung für Gewerkschaft sich dahin einläßt, das er dies nicht darf. Bei konkreten Nachfragen wird man ans Büro der Gewerkschaft verwiesen, dort bekommt man nur vage Auskünfte bis hin zu Antworten wie: "Geh in die Gewerkschaft, dann bekommst Du richtig Auskunft."

Ich selbst bin vor Jahren ausgetreten, da ich weder Unterstützung bekommen hatte, als es Probleme mit Arbeitsverträgen gab, noch bei Problemen am Arbeitsplatz. Damals bekam ich immer nur die Aussage, man könne einen Anwalt empfehlen und gleichzeitig das Angebot zur Unterstützung um meinen eventuellen Prozess als Musterprozess zu verwenden. Um mit nen Anwalt für mich selbst zu verhandeln, reicht mir meine Rechtsschutzversicherung. Meine Hoffnung im Rahmen der Gewerkschaft geschützt zu sein erfüllte sich nicht. Ich trat aus und regelte alles selbst und hatte keine Nachteile erfahren. Jetzt geht es jedoch um Tarifverträge und da sagt die Gewerkschaft, es müssten 40-50 % aller Arbeitnehmer in der Gewerkschaft sein, damit sie Tätig werden darf. Diese Zahlen konnte ich jedoch auf keiner Weise bei Recherchen bestätigen. Ich würde auch in die Gewerkschaft eintreten, nur nach den bisherigen Aussagen, würde ich daher dennoch ausser Beitrag zu zahlen nichts davon haben.

Wie ist da die Rechtsgrundlage: Müssen tatsächlich mehr als 40% der Arbeitnehmer Gewerkschafter sein, damit die Gewerschaft für Ihre Mitglieder was tun kann?

Darf ein Betriebsrat tatsächliche KEINE Unterstützung und Werbung für die Gewerkschaft machen?

Muss ich tatsächlich bei Problemen gegenüber dem Arbeitgeber im zweifel namentlich alles ausser Beratung alleine regeln?

Von den Antworten wird auch meine Entscheidung für eine erneute Mitgliedschaft in der Gewerkschaft abhängen.

Über sachdienliche Antworten wäre ich dankbar.

Sepp

...zur Frage

absetzen von Kinderbetreuungskosten während der Ferien

Hallo zusammen,

meine Tochter (damals 13 J.)war im vergangenen Jahr während der Zeit der Sommerferien, in der ich berufstätig (alleinerziehend) war, in einer Kinderferienfreizeit betreut und untergebracht.

Die reinen Betreuungskosten während dieser Zeit habe ich mir vom Veranstalter bestätigen lassen und sie bei meiner Steuererklärung geltend gemacht.

Das hiesige Fin-Amt erkennt diese nicht an und begründet dies damit, dass Ferien-/Freizeitprogramme nicht zu den Betreuungskosten zählen.

Was bitte darf ich dort noch anführen, da wie gesagt nur die reinen Kosten der Betreuung für diese Zeit geltend gemacht wurden.

Vielen Dank!

...zur Frage

Kinderbetreuungskosten bei getrennt lebenden Eltern in der Steuererklärung 2012 angeben

Hallo liebe Ratgeber !

Folgender Fall: mein Kind lebt bei mir, von ihrem Kindvater bin ich schon lange getrennt. Er zahlt keinen Unterhalt und wir haben keinerlei Kontakt.

Zivilrechtlich besteht ja ein hälftiger Anspruch auf Kindergeld. Wie ist es nun mit den Kinderbetreuungskosten. Er beteiligt sich nicht daran. Ich zahle die vollen Kosten, die auch von meinem Konto abgehen.

Lt. Steuerbescheid will aber das Finanzamt genau die Kosten halbieren. Aber wieso? ist das richtig, kann ich etwas dagegen tun? Die Kosten habe ich zu 100% getragen und möchte sie mir natürlich auch anrechnen lassen. 2/3 sind eh nur abzugsfähig, aber das Finanzamt hat mir die Kosten nun auf 1/3 gekürzt.

In der Steuererklärung habe ich ausgefüllt das KEIN gemeinsamer Haushalt bestand und das Kind zu MEINEM Haushalt gehörte (Zeile 71). Bei der Angabe über die getragenen Kinderbetreuungskosten habe ich auch die volle Höhe eingetragen (Zeile 69).

Zeile 73 habe ich frei gelassen, da dort steht "laut beigefügtem gemeinsamen Antrag ist für das Kind der Höchstbetrag für die Kinderbetreuung in einem anderen Verhältnis als je zur Hälfte aufzuteilen. Der bei mir zu berücksichtigende Anteil beträgt.............."

Warum hab ich das freigelassen bzw. nicht ausgefüllt? Da ich "keinen gemeinsamen Antrag" beifügen kann.

Was nun? Habe ich dann... Pech gehabt? Oder lässt sich die Aufteilung durch irgendeine Rechtsvorschrift noch ändern ohne das ich etwas schriftliches vom Kindsvater einreichen muss.

Lieben Dank vorab für Eure Hilfe!!!

...zur Frage

Muss eine Nanny auch für die Familie kochen?

Wie schon in meiner vorherigen Frage erwähnt, möchte ich demnächst als Nanny arbeiten. Gestern war ich bei der betreffenden Familie und die Mutter möchte, dass ich während ihres Krankenhausaufenthaltes dort übernachte und auch nach der Geburt für die Familie koche. Dafür hat sie spezielle Wünsche. Ich soll indisch oder asiatisch kochen. Ich würde gern Eure Meinung dazu lesen. Muss ich als Nanny auch kochen? Ich finde, das gehört nicht zu meinen Aufgaben. Außerdem möchte ich auch nicht unbedingt mit dem Mann und dem Kind allein in der Wohnung sein und dort übernachten. Dies würde ja auch weitaus mehr als eine Halbtagstätigkeit sein. Die Mutter konnte mir auch nicht genau sagen, wie sie mich sozialversichern will, bzw. meine Abrechnung gestalten will. Ich bin da eher skeptisch.

...zur Frage

Kann ich Kinderbetreuungskosten vom Steuer absetzen, obwohl diese das Jugendamt zahlt?

Das Jugendamt zahlt die Kita meines Kindes. Kann ich bei meiner Steuererklärung Kinderbetreuungskosten absetzen?

...zur Frage

Steuerfrage zu Kinderbetreuungskosten und Elterngeld

Hallo! Ich hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen. Ich sitze gerade über der Einkommenssteuererklärung 2011 und dreh gleich durch. Folgender Sachverhalt. Im Jahr 2011 sind für meinen Sohn Kinderbetreuungskosten in einer Kindertagesstätte angefallen. Ich bin das komplette Jahr berufstätig gewesen. Das habe ich im Steuerprogramm (WISO) dementsprechend vermerkt. Meine Lebenspartnerin war seit 14.12.2010 (Geburt unseres zweiten Kindes) bis zum 14.12.2011 in Elternzeit und hat Elterngeld bezogen. Ich habe nun die Information bekommen, dass Anspruch besteht, die Kinderbetreuungskosten meines Sohnes geltend zu machen. Jetzt aber die Eigentliche Frage. Zählt meine Freundin als krank, wenn Sie Elterngeld bekommt? Oder wie miuss ich das angeben. Ist hier von einer erwerbstätigkeit die Frage? Ich meine also die Angabe der Anspruchsvoraussetzungen. Da muss ich ja angeben, warum ich die Betreuungskosten geltend machen will. Ich hoffe, ich konnte das einigermaßen verständlich schildern. Vielen Dank schonmal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?