Kinderarzt Untersuchung zwingend?

...komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Sagen wir mal so: Du bist als Mutter verpflichtet, dich so um dein Kind zu kümmern, dass es ihm an nichts fehlt. Ein Gesetz, dass du jede Woche zum Arzt mußt, gibt es nicht. Du hast nicht geschrieben, was dein Kind für eine Krankheit hat und wie alt es ist. Aber bei schweren Erkrankungen ist es schon notwendig, dass man immer wieder in regelmäßigen Abständen zur Kontrolle muß. Den Termin kannst du ja frei entscheiden, wann du Zeit hast. Wenn der Arzt es für zwingend notwendig hält, dass dein Kind jede Woche untersucht wird, und du gehst dann mehrfach einfach nicht hin - und dann passiert etwas mit deinem Kind - es muß wegen mir auf die Intensivstation, weil es umgekippt ist - dann kannst du belangt werden wegen unterlassener Hilfeleistung.

Lass dir vom Arzt nochmal genau erklären, warum du jede Woche kommen sollst. Das ist sicher ätzend, aber du willst ja auch das Beste für dein Kind. Vielleicht kannst du mit dem Arzt vereinbaren, dass die Abstände etwas größer sind, wenn du nicht soviel Zeit hast. Aber dein Kind sollte dir am wichtigsten sein. Somit solltest du die ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen, wenn dein Kind sie braucht.

polarbaer64 13.07.2011, 10:18

Nachdem sich in Diskussionen hier jetzt herausgestellt hat, dass du zu einem 60 km entfernten Arzt gehst, wo du garnicht mehr wohnst, leuchtet deine Frage eher ein, da du dort wohl nur zum wiegen und messen jede Woche hingehst. Niemand zwingt dich, zu diesem Arzt zu gehen. Daher suche dir doch einen gleichwertigen Arzt in deiner Nähe. Es gibt überall gute Ärzte. Und dann soll der bisherige Arzt einen ausführlichen Bericht an den neuen Arzt schicken, wo dein Kind weiterbehandelt wird. - Solltest du unbedingt weiter zu diesem Arzt gehen wollen, dann nutze wenigstens den örtlichen Kinderarzt für die Meß- und Wiegegeschichte, denn dazu muß man wirklich keine 60 km fahren. Der behandelnde Arzt kann dir eine Überweisung für den Kinderarzt schreiben, dann bekommt der im Gegenzug einen Bericht. - Du hast freie Arztwahl, von soher gesehen bist du nicht verpflichtet, genau diesen Arzt zu nehmen.

Alles Gute für deine Kleine.

0

Ich würde auf jedenfall zum Arzt gehen. Ein Beispiel: Hat das Kind Bronchitis und soll regelmäßig zum abhören kommen, dann ist es wichtig. Auch wenn du meinst, deinem Kind geht es gut, aber die Lunge ist vielleicht noch nicht frei. Dann kann es chronisch werden und dauerhaft zu Probleme führen. Ein Arzt sagt nicht umsonst, wenn es öfter zur Kontrolle kommen soll!

ist mir völlig unverständlich, wie mütter überhaupt auf die idee kommen, so eine frage zu stellen. dein kind ist krank und zu seinem wohle solltest du auch handeln und regelmäßig zum arzt gehen. das ist deine pflicht als mutter. wenn du über die anzahl der arztbesuche unglücklich bist, sprich mit ihm darüber und lass dir den zweck dieser häufigen checks erklären oder handel einen größeren abstand zwischen den terminen aus.

Wenn der Arzt die Empfehlung ausspricht, sich ein mal in der Woche zu melden, macht er dies zum Schutz des Kindes. Ein Anruf beim Arzt ist schnell gemacht. Der Arzt kann so dokumentieren, wie sich der Krankheitsverlauf beim Kind auswirkt.

Wenn Dein Kind krank ist, und die Empfehlung des Arztes lautet, ein Mal in der Woche vorbeizukommen, solltest Du das tun. Nicht alles was sinnvoll ist, muss auch gesetzlich geregelt sein.

Es KANN natürlich sein, dass Du von der Seite des Gesetzes Ärger bekommst, wenn sich der Gesundheitszustand Deines Kindes verschlechtert, was mit regelmäßigen Arztbesuchen vermeidbar gewesen wäre...

Wenn es dem Arzt nicht nur darum geht, ein volles Wartezimmer zu haben, ist es vielleicht sinnvoll seiner Empfehlung zu folgen....

Solange Du uneingeschraenktes sorgerecht hast kannst Du frei bestimmen wann Du zu welchem arzt gehst dies kannst Du auch fuer das sorgeberechtigte kind endscheiden. Es wird vielen nicht passen, aber das ist die gesetzeslage in .de .... analog in .at. Ob es sinnvoll ist, lass ich offen, in jedem fall solltest Du Dir einen kinderarzt suchen mit dem Du Dich verstaendigen kannst und dem Du vertraust.
Das Jugendamt ist dafuer nicht zustaendig ... es sei denn, Du moechtest es dauernd auf dem hals haben, kompetente auskunft und diese auch noch verlaesslich gibt Dir ein Rechtsanwalt Deines vertrauens.
Eine aerztliche meinung ist kein gesetz und eine empfehlung kein zwang.

Das kommt natürlich ganz drauf an, welche Krankheit dein Kind hat. Wenn dir der Arzt allerdings ausdrücklich rät, dass du einmal die Woche vorbeischauen sollst, dann würde ich das shcon machen, es geht ja um die Gesundheit deines Kindes.

Wenn aus dem nicht-erscheinen beim Arzt negative gesundheitliche Folgen für deine Tochter entstehen und du trotz Rat des Arztes nicht gekommen bist, könnte das fast schon zu unterlassener Hilfeleistung zählen.

James131 13.07.2011, 10:05

Das Sorgerecht und auch die sorgepflicht obliegt edem Sorgeberechtigten ... das ist in den wenigsten faellen der kinderarzt.
Ob es unterlassene hilfeleistung ist, ist sogar unter juristen strittig und nach herrschendeer meinung falsch, solange keine aktute gefahr besteht ... also waerum mit solch unfug winken?

0

Gesetzliche Vorschriften gibt es nicht.

Wenn Dein Kind chronisch krank ist, wird der Arzt schon seine Gründe haben, Dich einmal die Woche zu sich zu bitten. Er will eben den Verlauf der Krankheit verfolgen. Im Interesse Deines Kindes solltest Du seine Unterstützung wahrnehmen. Und wenn Du das nicht verstehst oder nachvollziehen kannst, frag ihn.


Falls Du gesetzlich versichert bist, verdient der Arzt an diesen regelmäßigen Kontrolluntersuchungen übrigens gar nichts, da er pro "Fall" bezahlt wird. Da kannst Du dann also sicher sein, daß er sich wirklich nur Sorgen um Dein Kind macht...

Hier geht es nicht um Deine Freiheiten, sondern um das Wohl eines Kindes.Der Arzt wird seine Gründe haben,das Kind einmal in der Woche zu sehen.Oder kannst Du mit dem Wissen Deines Kinderarztes mithalten?Sollte es Deinem Kind schaden wenn Du den Arzt nicht aufsuchst, dann gibt es gesetzliche Bestimmungen, die man Dir ganz schnell klar macht.

Wenn es um die Gesundheit des eigenen Kindes geht, sind mir Gesetze wurscht. Ich bin kein Arzt und wenn mir von einem Arzt geraten wird,mein Kind so und so oft dahin zu bringen, dann mache ich das auch!

Die Sache ist doch wohl die, dass dein Kind j e t z t jedenfalls noch krank ist - wenn ich dich richtig verstehe. Und dass der Arzt von dir fordert, zunächst auch dann mit der Kleinen zur Untersuchung zu erscheinen, wenn sie für d i c h gesund ausschaut, dann macht er das ja nicht, um dir das Leben schwer zu machen, sondern dazu verpflichtet ihn seine ärztliche Berufung. Male dir doch einmal aus, was für Folgen es für dein Kind haben könnte, wenn du mit ihm daheim bleibst, weil die Kleine auf dich einen gesunden Eindruck macht - in Wirklichkeit aber handelt es nur um eine zwischenzeitliche Verbesserung, auf die ein umso schlimmerer Rückfall erfolgt? Der Arzt handelt nur seiner Verantwortung entsprechend fürsorglich. Deswegen solltest du auf ihn nicht sauer sein. LG

James131 13.07.2011, 10:08

Ein arzt stellt im guenstigsten fall eine zutreffende Diagnose und hat dazu eine meinung, ob und uin wie weit er tatsaechlich sachgerecht handelt kann ein Laie in den seltensten faellen pruefen, und selbst unter aerzten ist es nicht selten, dassdrei aerzte drei Diagnosen stellen .... aus reiner feuhrsorge handelt kaum ein arzt, es sei denn aus fuersorge um sein einkommen.

0
maulwuff 13.07.2011, 10:19
@James131

Das Bild, das du von Ärzten zu haben scheinst ist absurd. Die allermeisten Ärzte - und allen voran die Kinderärzte - kümmern sich mit redlicher Fürsorge um die Patienten, die sich ihnen anvertrauen.

0
James131 13.07.2011, 11:03
@maulwuff

Du meinst, ein Arzt ist unfehlbar? Nun denn .... wenn Du es meinst, wird es stimmen. Die feuhrsorge muss aber gut versteckt sein, denn allein an der notwendigen aufkaehrung beginnt es bei fast allen aerzten zu hapern ..... denn eine endscheidung trifft nicht der arzt, sondern der patient und gegebenenfalls dessen sorgeberechtigter. Ein arzt kann sich bemuehen, dass heisst weder, dass der arz in jedem fall richtig behandelt noch, dass seine angebliche fuehrsorge echt ist .... es ist ein dienstlerister, der fehler macht und nachweiaslich nicht immer optimal behandelt. Anvertrauen hat was mit vertrauen zu tun .... ist bei kinderaerzten besonders ausgepraegt .... ich meine, bei den meldungen an die diversen oeffentlichen stellen ;-)

0
maulwuff 14.07.2011, 19:28
@James131

Deine Worte sprechen für sich und bedürfen keiner weiteren Erwiderung... LG

0

Wenn du unter den Fittichen des Jugendamtes z. B. stehst, dann musst du das tun, weil dir sonst womöglich das Kind weggenommen wird.

Aber wo liegt das Problem? Hast du etwas zu verbergen, wenn es dir unangenehm ist, dass man sich um das Wohl des Kindes kümmert?

Eigentlich erübrigt sich so eine Frage, es ist doch schon schlimm genug das Dein Kind krank ist. Nutze die Hilfe des Arztes denn Dein Kind soll doch wieder gesund werden. Es kann doch noch nicht für sich selbst endscheiden und ist auf seine Eltern angewiesen!

es sollte doch in deinem Interesse sein, dass dein krankes Kind optimal versorgt ist! Ich kann deine Frage absolut nicht nachvollziehen. Vorbeugen ist besser als heilen

ist dein Kind krank, oder eght es ihm gut??

Der Arzt wird wissen was er tut und du solltest zum Wohle deines Kindes lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig zum Arzt gehen!!

nein kannst du nicht, du bist verpflichtet dich ordnungsgemäß um dein kind zu kümmern. dazu gehört der besuch beim arzt.

und ja, es gibt vorschriften.

tuerkisgirl 13.07.2011, 09:42

Ok, wo stehn die???

0
iris66 13.07.2011, 09:45
@tuerkisgirl

kannst du erfragen beim Jugendamt in Deiner Stadt. (Familien- und Jugendhilfe)

0
James131 13.07.2011, 10:03
@iris66

Das waere zufall ... zuverlaessige auskunft gibt es bei menschen die sich damit auskennen und das sind keine schnellgeschulten angestellten im oeffentlichen dienst oder beamte, sondern Rechtsanwaelte, die haften sogar fuer die auskuenfte und belaestigen und vermuten nicht.
Eine solche rechtsvorschrift gibt es weder in .de noch in .at. Sowas ist eine dumme legende

0

vielleicht solltest du dein augenmerk eher auf die gesundheit deines kindes richten.

leute gibts....

tuerkisgirl 13.07.2011, 09:44

Auweia, ja solche schlimmen Leute! Ich fahre jede Woche 60km, um die kleine Maus messen und wiegen zu lassen!!!

0
tuerkisgirl 13.07.2011, 09:47
@tuerkisgirl

Dazu sei erwähnt, dass ich außerdem mit ihr zur Physio, zur Logopädie zum Kinderarzt und zur Ernährungsberatung fahre... Ich möchte NUR wissen, ob ich da wirklich zusätzlich laut irgendwelchen Vorschriften verpflichtet bin, separat zum messen und wiegen einen Arzt zu besuchen, oder ob ich mir winigstens das Sparen kann.

0
ofi21 13.07.2011, 09:47
@tuerkisgirl

Warum suchst du dir denn einen Kinderarzt der so weit weg praktiziert???

0
iris66 13.07.2011, 09:51
@tuerkisgirl

ja und...... alles zum Wohle Deines kranken Kindes............alles machbar und für eine liebende, fürsorgliche Mutter kein Problem...oder?

0
tuerkisgirl 13.07.2011, 09:51
@ofi21

Die Kleine wurde vor 4 Jahren in dieser Klinik geboren und seitdem möchte das der Arzt. Nur sind wir jetzt umgezogen und bevor ich einfach nicht mehr hinfahre, wollte ich mich hier schlau machen - mit soviel Abwehr hab ich nicht gerechnet!

0
ofi21 13.07.2011, 09:57
@tuerkisgirl

Dann solltest du mit deinem Kinderarzt vor Ort sprechen, denn wenn es nur ums wiegen und messen geht, kann er das auch machen und dann jeweils einen Arztbrief mit den Daten an den Arzt in der Klinik schicken.

0
lucky1988 13.07.2011, 10:00
@iris66

Dann such dir doch jetzt einen Arzt in deiner Nähe! Niemand kann dich zwingen so weit zu fahren, aber einen Arzt auf empfehlung aufsuchen solltest du auf jeden Fall!!

0
ofi21 13.07.2011, 10:00
@tuerkisgirl

Zum besseren Verständnis hättest du die Frage anders stellen sollen, denn so wie du es geschrieben hast, gehen alle davon aus, das du mehr oder weniger keine Lust hast mit deinem Kind zum Arzt zu fahren.

Das die Sache ganz anders ist und du mit deinem Kind in regelmäßiger Behandlung bist, konnte man aufgrund der Frage nicht wissen.

0
francis1505 13.07.2011, 10:03
@tuerkisgirl

Da werden wieder Probleme gemacht, wo gar keine sind.

Sag dem Arzt in der Klinik, dass du dir einen Kinderarzt vor Ort suchst, der das Messen und Wiegen übernimmt. Wenn es etwas gibt, dass zwingend bei ihm behandelt werden muss, dann kommst du zu ihm.

So einfach ist das.

Und der Rest wurde schon hinreichend gesagt, es geht um dein Kind.

0
James131 13.07.2011, 10:10
@iris66

Es gibt KEINE rechtliche verpflichtung, solange die eltern das alleiniuge sorgerecht haben, das ist die rechtslage, alles andere Deine private meinung

0

mach doch was der arzt sagt ... die gesundheit der kindes ist wichtig :D

Nein es gibt keine Vorschriften.

Ehrlich gesagt, verstehe ich eine solche Frage nicht. Ist es dir zu unbequem, dein krankes Kind zum Arzt zu bringen?

Was möchtest Du wissen?