Kinderarbeit - gibt es das noch?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Natürlich gibt es die noch, in vielen ärmeren Ländern ist diese Praxis noch gang und gäbe. Den auch grosse Firmen wie Adidas, H&M verkaufen Kleider die von Kinder hergestellt worden sind.

Leider ist ein Boykott dieser Produkte auch keine Lösung, den viele Kinder haben nur die Wahl zwischen Arbeiten , oder Verhungern.  

Natürlich gibt es das noch und nicht nur im weit entfernten Ausland. Ich war heuer in Griechenland und da war es ganz normal, dass zwei 11 jährige Kinder ganz alleine in einem großen Lebensmittelmarkt arbeiten. Und das war dort wirklich keine Seltenheit. Erwachsene hat man dort nie gesehen...

Naja, man kann nicht Meinen ob es Kinderarbeit noch gibt. Tatsache ist Millionen von Kindern Arbeiten, also gibt es Kinderarbeit, ohne das irgendwie als gut oder schlecht zu werten ist es ein Fakt. 

Man kann Kinderarbeit nicht einfach abschaffen, viele Familien sind auf die Unterstützung angewiesen. Man müsste das gesamte System ändern bzw. es muss sich weiterentwickeln. 

Ja, leider gibt es die sogar noch viel zu häufig. Leider sind wir in den reichen Ländern daran nicht unschuldig. Denn wir wollen für möglichst wenig Geld möglichst viele Klamotten und andere Konsumgüter kaufen können. Dreimal darfst du raten, von wem die meistens gefertigt werden und unter welchen erbärmlichen Bedingungen diese Kinder und auch Erwachsenen für einen lächerlichen Lohn schuften müssen?

Ja klar, wenn auch nicht bei uns. Aber schau mal in die ganzen Billiglohnländer.

Ich habe demletzt gehört, das auch adidas das ich so gerne trage, von kinder gemacht bzw verarbeitet wird.. also top marken verdienen ganz hässlich ihr geld :(

... und die Käufer dieser Marken machen das erst möglich!

0

Ja, leider.

In Kongo zum Beispiel müssen Kinder unter gefährlichen Umständen im Bergbau arbeiten, um Coltan für unsere Handys abzubauen.

Auch in Indien und vielen anderen Ländern gibt es noch Kinderarbeit. :(

Was möchtest Du wissen?