kinder+ verstopfte ohren

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Mir sind die Krankheitsbeschreibungen nicht klar. Handelt es sich um ein Erkrankung im Mittelohr und/oder vermehrter Ohrschmalzbildung im äusseren Ohr?

Ist der Ohrgang zum Rachenraum verstopft und kann Flüssigkeit aus dem Innenohr nicht abfliesen? Hat dein Kind Schmerzen oder Fieber? Was sagt der Arzt zum Zustand der Nebenhöhlen? Was ist mit den Mandeln? Warum und was musste schon vorher mit Antibiotika behandelt werden? Was sagt der Kinderarzt? Das "Zeug" wird ja nicht verschrieben, weil es "nicht gut" ist, sondern gegen eine bakterielle Infektion und sonst nicht.

mich wundert, daß verstopfte Ohren schon mit 2 Jahren sind, aber was ißt das Kind? Trinkt sie viel Milch? Es kann nämlich durchaus sein, daß die Verstopfung auf TIERISCHES EIWEISS zurückzuführen ist! Wenn Du das lange genug wegläßt, sagen wir einen guten Monat, dann könnte es sein, daß die Ohren frei sind. Wie gesagt, mich wundert nur das Alter jetzt. ansonsten: Arzt wechseln UNBEDINGT, Antibiotika und der ganze Pharma-Scharren runiert nur ALLES! Halte die Daumen, gib mir vielleicht kurz Bescheid, danke!

Ich bin mir nicht sicher, ob sie die Diagnose hier korrekt wiedergeben.

Wenn die Ohren tatsächlich vereitert sind und deshalb mit einem Antibiotikum behandelt werden müssen, dann hat ihr Kind gewiss starke Schmerzen und es ist keine Option, bis zum Sommer zu warten.

Handelt es sich lediglich um Ohrenschmalz, dann kann jeder Hausarzt die Ohren spülen, bzw. ein Lösungsmittel wie Cerumenex verschreiben.

Also was hat das Kind jetzt?

stellajane 07.04.2009, 12:13

sie ist gesund! die ärztin meinte es ist honigartiges zeug,was wohl von erkältungen zsw kommt(wie das genau sein kann weiß ich nicht).nehme mal an das es ohrenschmalz ist. da stellt sich mir die frage:warum hat sie dann keine ohrenspülung gemacht?

0

Fragt nach einer Ohrspülung -- das ist völlig schmerz- und nebenwirkungsfrei und holt Dinge aus den Ohren, von denen Du gar nicht glaubst, dass die drin sein können.

Eine Antiiotika-Kur ohne erkennbare Krankheit halte ich für übertrieben und nicht notwendig.

stellajane 07.04.2009, 12:14

morgen sind wir sowieso beim kinderarzt den werde ich mal drauf ansprechen!der müßte da ja auch wissen was zu tun ist.

0

Also ich würde auf den Rat des Arztes hören und es einmalig mit Antibiotika behandeln, dann ist es wieder gut.

stellajane 07.04.2009, 12:08

sie hat erst letzten monat zwei verscheidene antikiotiker bekommen.möchte damit eigentlich warten.soviel von den zeug ist nich tso gut....

0
stef1601 07.04.2009, 13:36
@stellajane

Aber wenn nicht s anderes Hilft. ICh würde es tun, denn was bringt es wenn dein Kind später einen Hörschaden hat. Meine Tochter hat 2 Jahre lang ständig dieses Zeug nehmen müssen, hat ihr auch nicht geschadet, heute ist sie kern gesund....Hat nun paukenröhrchen bekommen und gut ist!

0

mein neffe wird bald am Ohr operiert weil er nur sehr wenig an einem und garnicht an dem anderen Ohr hört, er hat auch eine flüssigkeit im Ohr kann dadurch auch nicht sprechen, er sagt nur das was er sehr oft hört wie mama... aber ist warscheinlich nicht das selbe wie deine tochter es hat... naja egal

Und was soll ein Heilpraktiker da jetzt bezwecken? Normalerweise müssten die Ohren gespült werden. Ich würde einen anderen Arzt aufsuchen und mal danach fragen.

stellajane 07.04.2009, 12:07

eine bekannte erzählte mir das sie wegen ohrenschmerzen,mittelohrentzündungen usw bei heilpraktiker mit ihren kindern war und danach hatten sie bis heute nichts mehr!

0

Hole dir lieber eine 2te Meinung von einem Kinderarzt oder HNO Arzt ein.

stellajane 07.04.2009, 12:16

ja mache ich morgen!

0

Was möchtest Du wissen?