Kinder und Katze.

7 Antworten

Meine Katzen sind mit meine Kindern aufgewachsen. Alle haben sich immer gut verstanden. Ich habe Fotos auf denen mein Kater sich zu den Kleinen gelegt hat (unter meiner Aufsicht) und weder Geschrei noch Getrampel konnten sie schocken. Aber für Deine Katze ist dies eine Zumutung, sie kennt dies ja nicht. Da Du schlecht mit der Katze diskutieren kannst, müssen die Kinder "katzengerecht" eingewiesen werden. Auch mit 2 Jahren kann ein Kind verstehen, dass die Katze Angst hat. Den Größenunterschied ansprechen: Du bist für das kleine Tierchen ein Riese... Kleine Kinder lieben es "erwachsene" Dinge zu tun, das kann man ausnutzen und den Kleinen sagen, sie sollen auf das Kätzchen aufpassen, ganz leise. Es ist herrlich dann mit anzusehen, wie liebevoll so kleine Kinder sein können.

Kinder, die mit Katzen (oder anderen Tieren) aufwachsen, wissen von klein auf, wie sie reagieren müssen. Bei Kleinkindern, die den Umgang mit Tieren nicht kennen, ist das schwierig. Die/der 4jährige versteht ja immerhin, wenn du erklärst, dass man ganz leise und bedacht sein muss, wenn man die Katze streicheln will. Erkläre auf jeden Fall vorher, dass Katzen kratzen, wenn man sie falsch anfasst, oder wenn diese das Anfassen nicht möchten. - Ich würde erstmal mit der Großen versuchen, die Katze zu streicheln. Wenn sich die Miez das gefallen läßt, dann kannst du es auch mit der/dem kleinen 2jährigen versuchen.

Auf der anderen Seite hoffe ich für deine Katze, dass der Besuch nicht so lange bleibt ;o) . Es ist Stress für für das arme Tier. Versuch das den Kleinen zu erklären, dass das in etwa so ist, wie wenn ein großer Elefant ständig hinter den Kindern her rennt.

Wie kann ich den beiden Kindern denn erklären, dass sie sich still verhalten sollen, wenn sie die Katze sehen, und nicht wie irre auf sie zurennen dürfen?

Wieso sagst du es ihnen nicht einfach so? Katzen mögen sowieso keine kleinen Kinder, die sind ihnen unheimlich - nicht zu unrecht...

Ist mir auch klar ;) Ich hab es den Kleinen nur schon tausendmal gesagt, und sie sind immer total verständnisvoll und sagen "ja, ist klar" - aber sobald sie dann die Katze zu Gesicht bekommen, "vergessen" sie es und benehmen sich, als hätte ich ihnen nichts gesagt. Wenn ich sie dran erinnere, heißt es "oh, stimmt ja." Ich dachte, vielleicht gibt es irgendwelche "Geheimtipps" - das Ganze einfach anders angehen, beispielsweise das Verhalten der Katze in einer Geschichte zu verpacken oder so was.

0

Katzen verstehen sich immer noch nicht gut was tun?

Also ich habe vor ca. 1 Monat ein Kätzchen geholt sie ist ungefähr 8 Monate alt und meine jetzige Katze 1 1/2 Jahre. Die Katze die wir dazugehört haben, faucht und knurrt allerdings unsere alte Katze immer noch ziemlich an, es hat sich zwar schon gebessert aber es ist jetzt schon so weit gekommen, dass unsere frühere Katze etwas ängstlich geworden ist. Z.B wenn die neue Katze auf dem Balkon sitzt dann zeigt sie meiner alten Katze eigentlich schon das sie sich gar nicht erst raus trauen darf, dementsprechend dann auch das Verhalten meiner alten Katzen. Ich nehme sie dann immer und setze sie einfach auf den Balkon dazu und bleibe eine Weile bei ihr sitzen damit sie sich besser fühlt. Ich finde es eigentlich auch etwas ungewöhnlich das die neue unsere alte Katze anfaucht, da die neue auch aus einem Tierheim ist. Unsere Katze, die wir schon vorher hatten, würde am liebsten schon mit ihr spielen und ist immer total lieb zu ihr, aber kriegt halt nur Zurückweisung und Angst. Meint ihr es wird noch besser mit den beiden, da sie ja jetzt schon einen Monat da ist ? Also kann das auch noch länger dauern bis die beiden sich mal verstehen ?

...zur Frage

Katzen trennen weil sie sich nicht vertragen?

Unsere knapp 3 Monate alte Katze war 2 Wochen allein bei uns, in dieser Zeit habe ich meinen Freund über redet noch eine zweite anzuschaffen, weil wir Menschen ihr keine Katze ersetzen können.

Die zweite war vermutlich 4-5 Monate alt, genau weiß ich es nicht, weil sie aus dem Tierheim kommt. Beide sind weiblich. Die Vergesellschaftung fing damit an, dass unsere Katze die aus dem Tierheim anfauchte und selbst Gegenstände, die nach der anderen Katze rochen, wurden angefaucht und gemieden. Wir haben 6 Schlafplätze an denen die beiden schlafen können, jeder hat seinen eigenen Napf, auch beim Wasser und wir haben 2 Katzenklos. Das fauchen wurde innerhalb von einer Woche weniger und man sah die beiden auch schon mal zusammen an einem Platz schlafen.

Unsere Katze hat stets versucht mit der Tierheim Katze zu spielen, doch diese hat überhaupt kein Interesse am Spiel. Auch nicht mit uns. Vor Bällen mit Glöckchen drin nimmt sie Reiß aus , die angeln machen ihr ebenfalls angst und wenn unsere mit ihr raufen will knurrt sie nur. Sie scheint überhaupt keinen Jagd und Spieltrieb zu besitzen? Auf jeden Fall hat es jetzt urplötzlich angefangen. Die Tierheimkatze wird seit 2 tagen nur noch drangsaliert, richtig auf den boden geworfen, festgehalten und in den Nacken gebissen. Auch gekratzt wird sie nur noch und sie wird von ihrem Essen jedes mal weggejagt. Wehren tut sie sich kaum. Was soll ich nur machen? Ich füttere die beiden seid gestern abend getrennt, aber unsere ist auf einmal wieder so feindselig. Sollte ich die beiden trennen? Ich dachte bei so kleinen Katzen würde die Vergesellschaftung schnell gehen..

...zur Frage

Ich hab einen reinrassigen BKH kater und eine BKH katze aber ich will nicht das sie kitten bekommt

Ok also...ich hab einen echt wunderschönen reinrassigen BKH Kater (black-silver-shaded) und eine wunderschöne auch reinrassige tricolor Katze. Beide haben echt "adeliges" Blut. Auch die Elterntiere waren bei beiden Gra.Champions. nun ja jetzt die Frage: Als wir unsere Katze bei der Züchterin abgeholt haben und ihr gesagt haben, dass wir noch einen schönen BKH kater in black silver shaded zu hause sitzen haben und gefragt haben, was wäre wenn meine katze kitten bekommen würde, meinte sie, dass wir das nicht machen sollten, weil die Farben man nicht verpaaren/mischen sollte. Allerdings wollen wir, dass unser kater einmal kitten "zeugen kann" aber dann halt nicht für unsere katze... Kann man da denn im Internet nach etwas suchen wo dann eine züchterin oder halt einfach ein mensch will, dass ihre bkh katze kitten bekommt und einen kater sucht? Oder wie geht das? ich find nur überall wo Menschen Katzen ABGEBEN wollen aber wir haben schon 2!!! Oder halt einen Deckkater... Wisst ihr vielleicht was man im Internet eingeben soll oder könnt ihr mir bitte etwas verlinken? wäre euch seeeehhhhr dankbar :)

PS: Bitte keine Antworten wie "es gibt genug heimlose Tiere" oder sowas...Ich weis das auch aber ich seh immer wieder im Internet das es echt keine reinrassigen BKH kitten gibt. wisst ihr wie lange wir unsere 2 Katze gesucht haben?! überhaupt haben wir sie nur durch unsere ersten Züchter gefunden... Bei sinnvollen Antworten würde ich mich sehhhhr freuen...;))) LG catgirl3000

...zur Frage

Katze Nickhautvorfall?

Unsere Katze hat seit ca. 2 Wochen hervorstehende Nickhäute bei den Augen. Der Tierarzt hat, ohne die Augen zu sehen, Entwurmungsmittel verschrieben. Wie schnell sollte das verschwinden, wenn es davon kommen sollte? Bis jetzt hat es nichts gebracht, nach ca. 3 Tagen.

Was sind andere wahrscheinliche Ursachen?

Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?