Hat jemand Erfahrung mit dem Studieren von Kinder- und Jugendpsychotherapie?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Um Kinder und Jugendpsychotherapeutin zu werden, musst du zuerst Psychologie, Sozialpädagogik oder Medizin studieren. Danach kannst du eine Kinder- und Jugendpsychotherapeutische Zusatzausbildung machen, diese kostet allerdings viel Geld (um die 20.000 bis 30.000 Euro).

Ein Lehramt Studium schafft ebenfalls die Befähungung zur Ausbildung zur Kinder- und Jugendpsychotherapeutin

0

Hole Deine Erkundigungen ein über folgende Quellen: Psychotherapeutengesetz, Regierungspräsidien, Approbationsinstitute für die gewünschte Ausbildung. Beachte bitte auch, dass Du nur in den anerkannten Richtlinienverfahren später mit der Krankenkasse abrechnen kannst. Eine eher leichte Möglichkeit (von den Vorrausetzungen, nicht jedoch inhaltlich!) ist eine Heilpraktikerprüfung. Du brauchst einen Hauptschulabschluss, musst 25 J. alt sein und noch einige wenige Bedingungen. Allerdings ist die Prüfung nicht ohne und Du kannst später nur mit Selbstzahlern arbeiten, was die Sache schwierig macht. Jedoch sind Deine Ausgaben zum Erlangen der Qaulifikation deutlich geringer.

Es gibt zwei Wege um meines Erachtens Kinder- und Jugendtherapeut zu werden. Einmal als Dipl. Psychologe mit den entsprechenden Zusatzausbildungen und einmal über das Heilpraktikergesetz (HPG). Ich mache gerade eine berufsbegleitende Ausbildung zum Kinder- und Jugendtherapeuten nach dem HPG. Ich werde sogar mit dem klinischen Kinder- und Jugendtherapeuten abschliessen, da ich später im klinischen Bereich arbeiten möchte. Das geht. Aber es stimmt, Du musst mindestens 25 Jahre alt sein, wenn Du die staatliche Prüfung ablegst. Mir bringt es unglaublich viel Spaß. Aber schau selbst ob das was für Dich ist: www.campusnaturalis.de

Meine Traurigkeit holt mich einfach immer wieder ein?

Hallo
Ich weiß einfach nicht mehr weiter..ich habe seit 2012/13 jedes Jahr depressive Verstimmungen, in denen ich einfach nicht mehr weiter weiß.
Meine Eltern haben sich getrennt und meine Familien Situation ist ziemlich gestört..meine Mutter ist auch depressiv. (Sie will es sich aber nicht eingestehen und sieht auch keine Therapie ein).

Diese Phasen hören dann auch wieder iwie auf aber ich weiß genau dass ich diese Traurigkeit in mir habe die ganze Zeit..nur ab und zu schaffe ich es stärker zu sein.
Ich bin auch in Therapie seit einem 3/4 Jahr da ich magersüchtig geworden bin..jetzt aber wieder im Normalgewicht aber fühle mich da auch nicht gut.

Habe auch meinen Studiengang gewechselt weil ich dachte das passt eben einfach nicht so zu mir..also habe nur das Unterthema gewechselt. Ist trotzdem BWL anteilig und ich kann mit dieser ganzen Wirtschaft die die Welt zerstört wo es einfach nur um Geld und Macht geht einfach nichts anfangen.
Jetzt zweifle ich eben schon wieder daran und überlege danach dann noch etwas sozialeres zu studieren. Aber dann habe ich wieder Angst dass mir das dann auch wieder nicht gefällt und ich wieder iwas anderes machen will. Eigentlich bin ich schon eher der sozialere Mensch, kann auch gut analytisch denken, sprachbegabt, sehr ehrlich, kann mich gut in andere hineinversetzen und versuche immer alle Standpunkte zu verstehen, hilfsbereit.
Psychologie fand ich schon immer sehr interessant aber hab ja selbst iwie einen kleinen Schlag..

Ich versuche auch wirklich so viel um mich da rauszuziehen aber es holt mich einfach jedes Mal wieder ein!!
Ich denke wirklich fast immer positiv, auch mit so Affirmationen die ich mir sage, mache Sport, unternehme Dinge etc. aber Dann wenn ein Moment kommt dann schlägt die Traurigkeit wieder zu und ich lande wieder in so einem tiefen Loch.
Und jetzt momentan zweifle ich wieder an allem..mein Studiengang gefällt mir iwie nicht mehr, mit Männern klappt es auch nie bei mir ( und ich versuche wirklich immer wieder aufs neue positiv mich auf etwas einzulassen..), und ich drehe mich einfach iwie im Kreis. Ich habe keine Ahnung wie mein Leben in 10 Jahren aussieht weil wie ich es mir wünschen würde es einfach so unrealistisch für mich scheint.. Mein Traum wäre einfach ein Partner, Kinder, ein Dach über dem Kopf und ein Job der mir gefällt.  

Ich weiß schon dass diese Traurigkeit mit meinen Eltern und dem ganzen Familienleben zusammenhängt weil ich mich immer dafür eingesetzt habe, dass jeder den anderen versteht warum er so handelt wie er handelt aber es ist eben auseinander gebrochen.. das habe ich auch akzeptiert. Kann man ja nicht mehr ändern.

Ich weiß nur nicht was ich gegen diese Tiefe innerliche Traurigkeit machen kann..r ich möchte einfach nicht mehr in diese Löcher fallen.. Was kann man denn dagegen tun??

...zur Frage

Wo studiert man Automobilwirtschaft?

Hallo zusammen, ich möchte nach dem Fachabitur Automobilwirtschaft studieren und später Autoverkäufer werden, doch ich weiß nicht an welchen Fachhochschulen man das studieren kann.

...zur Frage

Welche Menschen sind gut dazu geeignet Psychotherapeut zu werden?

Welche Menschen bzw welche Eigenschaften sollte ein Mensch haben um ein guter Psychotherapeut zu werden?

...zur Frage

Grundschullehramt studieren mit Fachabitur?

Ich mache grade mein Fachabitur in NRW und wollte wissen ob ich mit dem Fachabitur Lehramt für die Grundschule studieren kann. Falls ja, wo kann ich dann Lehramt studieren ?

Danke schon mal im Voraus.

...zur Frage

Kinder- und Jugendpsychotherapie studieren? Erfahrungen, Tipps und Tricks?

Hallo Community :) Ich habe vor mein Fachabitur und gleichzeitig die Fachschule für Sozialpädagogik zu besuchen. Nun meine Frage bin ich dann staatlich anerkannter Sozialpädagoge also gleichzusetzen, als ob ich Sozialpädagogik studiert hätte.

http://www.eks-hanau.de/fileadmin/user_upload/pdf-dokumente/Information_FS_Erzieher_2012.pdf

Nun meine zweite frage :)

Ich würde gerne Kinder--und Jugendpychotherapie studieren, bin ich durch den Besuch der Fachschule der Sozialpädagogik dazu berechtigt bzw. was wird dazu benötigt dies zu studieren.

...zur Frage

Mit Fachabitur Ernährungswissenschaft studieren?

Ich wollte fragen obe es gleich geschätzt wird wenn mann an einer Fachhochschule studiert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?