Kinder seit 3 wochen krank - übertreibe ich, wenn ich jetzt wieder ins Krankenhaus gehe oder soll ich bis Montag zum nächsten Kontrolltermin warten?

4 Antworten

Nein, Du übertreibst nicht. Mit so kleinen Kindern sollte man lieber einmal mehr ins Krankenhaus gehen als einmal zu wenig. Fahr mit den beiden lieber gleich ins Krankenhaus.

Ich würde heute noch zum Arzt gehen. Im Moment geht aber auch wieder irgendeine Krankheit rum. Mein Großer, ebenfalls 4 Jahre, hat auch schon seit 1 Woche Fieber, Husten und Schnupfen. War vorhin auch mal wieder beim Arzt und der war auch etwas ratlos, da es sich nicht verbessert.

Eine Lungenentzündung heilt bei einem gesunden Menschen recht gut und relativ schnell aus. Bei Leuten mit geschwächten Immunsystem, Kindern oder älteren Betroffenen, kann es zu starken Komplikationen kommen und damit zu einer lebensbedrohlichen Krankheit auswachsen. Du übertreibst ganz sicher nicht wenn du mit den beiden Kurzen ins KH gehst. Übrigens werden 50 % aller Lungenentzündungen im KH stationär behandelt. Sollte es den beiden noch immer nicht besser gehen würde ich auch die Meinung eines zweiten Kinderarztes einholen. 30% aller Lungenentzündungen werde durch Pilze oder Viren verursacht -> da hilft kein Antibiotika... Lies dir mal die Seite hier durch: http://lungenentzuendung.biz/ die ist ziemlich informativ. LG und gute Besserung

scharlach verdacht?

was soll ich tun? bin mir ziemlich sicher das meine tochter (3) scharlach hat! sie hat seid freitag hohes fieber was sich selten senken lässt! jetzt gehts ihr recht gut! aber soll man bei scharlach sofort zum arzt?also heute sonntag ins krankhaus?

...zur Frage

Was könnte mich bei der Jugenduntersuchung J1 alles erwarten? Hat jemand schon Erfahrung damit gemacht?

Ich (weiblich, fast 14 Jahre) benötige eure Hilfe, speziell von denen, welche die J1 Untersuchung schon hinter sich haben. Und zwar habe ich vor einigen Wochen eine Einladung von der Krankenkasse zu dieser J1 Untersuchung bekommen. Da man bei einer Teilnahme wichtige Punkte für das Bonusheft bekommt, hat meine Mutter mich nun überredet, die J1 entweder bei meinem bisherigen Kinderarzt oder bei dem Hausarzt meiner Eltern machen zu lassen. Da ich den Hausarzt nicht wirklich kenne, habe ich mich schließlich für den Kinderarzt entschieden und habe dort in einigen Wochen einen Termin. Ich weiß, dass der Arzt da wahrscheinlich mit einem über die Pubertät, Verhütung und Schule sprechen wird und dass so allgemeine Dinge wie Gewicht, Größe, Augen, Ohren, Haltung, Herz und Lunge untersucht werden und man sich bis auf die Unterwäsche ausziehen sollte, aber ich habe da trotzdem noch ein paar Fragen an euch.

  1. Wie lange wird der Termin ungefähr dauern? Ich habe nämlich zwei Stück bekommen. Beim ersten soll ich morgens kommen, da wird wohl Blut abgenommen und meine Impfungen aufgefrischt. Und der zweite Termin ist dann eine Woche später.

  2. Wie ist das mit der Urin Abgabe? Macht man das vor Ort? Und wie gibt man der Arzthelferin dann den Becher? Was wenn ich gerade kein Wasser lassen kann?

  3. Meine Mutter muss ja ins Wartezimmer gehen, wenn ich das möchte. Aber ist dann trotzdem noch eine Arzthelferin während der Untersuchung im Zimmer? Kann ich sagen, dass ich das auch nicht möchte?

  4. Manche Ärzte möchten ja auch gerne die Brust anschauen. Was wäre, wenn mein Arzt mich bitten wird meinen BH auszuziehen? Soll ich das dann machen oder nicht? Was würdet ihr mir empfehlen?

  5. Bei manchen schaut einem der Arzt wohl auch unter die Unterhose um die Schamhaare anzusehen. Fragt der einen davor, ob man das möchte oder nicht? Und wie weit müsste er dazu die Unterhose nach unten ziehen, um alles Wichtige sehen zu können? Wäre es sinnvoll ihn da schauen zu lassen?

  6. Als meine Mutter den Termin beim Arzt gemacht hat, hat ihr die Arzthelferin am Telefon gesagt, dass beim Termin dann wahrscheinlich auch ein EKG gemacht wird :-O Ich habe so etwas noch nie bekommen. Ist das schlimm? Und muss man dazu was machen? Verfälscht es die Ergebnisse, wenn man aufgeregt ist?

Tut mir Leid, dass es so einer langer Text geworden ist. Ich hoffe trotzdem, dass ihn einige durchlesen werden und mir antworten können. Ich bin halt schon ein bisschen aufgeregt, was da alles gemacht werden könnte. Vielleicht wird auch alles gar nicht so schlimm und ich denke nur einfach zu viel nach.

Würde mich deshalb sehr über eure Erfahrungen freuen. Vielleicht könnt ihr mir ein bisschen erzählen, wie die J1 bei euch so war.

MajaBienlein

...zur Frage

ist es wirklich immer gut das Fieber bei Kindern zu senken?

laut unserem neuen Kinderarzt, sollte man das Fieber bei Kindern nicht mit Medikamenten senken. Unser alter Kinderarzt ist leider in Rente gegangen, somit ist nun ein neuer Kinderarzt dort vor Ort. Meine Tochter 5 Jahre alt hatte neulich knapp 39 Crad Fieber und unser Fiebersaft den wir sonst immer haben war leer. Also sind wir zum Arzt gefahren, kamen dran, er untersuchte sie und meinte es handelt sich um eine normale Grippe. Auf meine Frage, das ich einen neuen Fiebersaft für sie bräuchte meinte er nur.... Nein man sollte das Fieber von allein gehen lassen also sprich einfach abwarten, da Fieber eine Art Abwehr Reaktion des Körpers sei ! naja aber bei 39Crad finde ich das nicht mehr so harmlos. Was meint ihr dazu ?

...zur Frage

Fieber --> trotzdem arbeiten?

Heii Leute Hab seit etwa 5 Tagen Husten und seit ca 1 Woche Kopfweh. Hatte glücklicherweise frei und muss erst morgen wieder an die Arbeit gehen. Jetzt zu meiner Frage: Als ich eben Fieber gemessen hab hatte ich 38.2 Grad. Kann ich damit vielleicht trotzdem arbeiten gehen?

...zur Frage

Fieber und kalte füße?

Mein Baby (13 Monate ) hat seit gestern Fieber 39.3 wir waren heute auch beim Arzt er hat Antibiotikum bekommen und Zäpfchen zum Fieber senken. Jetzt ist er wieder warm hat aber eiskalte Füße ist das normal ???

...zur Frage

Fieber dauerhaft senken.

Hi. Also ich habe jetzt 38,1°C Fieber. Ich muss es aber bis Montag loswerden, da ich in den Urlaub fahre. Habt ihr Tipps wie ich es loswerden kann?! Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?