Kinder-Narkose mit Maske...ist es schlimmer als über die Vene?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich bekam mal bei einer Operation eine Narkose per Maske, allerdings als Erwachsener. Der Anästhesist fragte mich belangloses Zeug, setzte mir die Maske auf und nach drei oder vier tiefen Atemzügen war ich „weg“.

Außer, dass die Maske nach Desinfektionsmittel roch und das Gas nach altem Gummi, erinnere ich mich nicht an mehr darüber.

Ich fand das aber deutlich angenehmer als irgendwann zuvor und auch später einen Piekser in die Wirbelsäule für eine Narkose.

Wirklich schlimm ist nur, wenn Eltern ihre Angst vor Operationen und der Notwendigkeiten im Vorfeld auf die Kinder übertragen, die damit völlig panisch reagieren, statt ihnen Mut zu machen, dem Ganzen gelassen entgegenzusehen.

Damit will ich nicht sagen, dass auch Du zu denjenigen gehörst, aber ich weiß von Erfahrungsberichten des Pflegepersonals, dass das nicht selten vorkommt.

Ich habe als Kind/Jugendliche zwei solche Narkosen erlebt und habe beide nicht als schlimm empfunden. Der Geruch des Gases ist nicht unbedingt "lecker" (roch so ähnlich wie erhitztes Gummi), aber schlimm ist er nicht. In beiden Fällen erinnere ich mich an höchstens drei Atemzüge, danach habe ich geschlafen. Nach dem zweiten dachte ich jeweils noch, dass ich ja noch komplett wach sei, und dann war ich ziemlich schlagartig weg.

Ich bin mir nicht ganz sicher, genau du befürchtest. Wenn es einfach nur darum geht, dass deine Tochter Panik haben und sich wehren könnte oder die Maske nicht annimmt, dann könntest du ihr anbieten, dass sie nur fünf Atemzüge nehmen muss und dann die Maske absetzen darf, wenn sie will. Eigentlich sollte sie da meiner Erfahrung nach bereits schlafen, und die Aussicht, dass es gleich vorbei ist, beruhigt sie bestimmt.

Warum hat sie davon abgeraten?

Je nachdem, warum sie operiert wird, kann die Venenbetäubung hinderlich sein. Außerdem ist das mit mehr Angst verbunden, weil der Stich ja doch schmerzt.

Kimoli 21.02.2017, 17:48

Abgeraten deswegen weil Angstzustände bei meinem Kind entstehen könnten...sie bekommt die Maske einfach so aufgesetzt...wir haben gelesen, das sich kinder extrem wehrten, Atemnot und Todesangst bekommen...
Sie wurde nicht mal untersucht...Blutbild etc...?
Sie hatte vor 2 Wochen ne Mandelentzündung wo sie bis letzten Freitag Antibiotika nehmen musste...die letzten 2 Tage jetzt hatte sie nen Magen- Darm Virus....die meinten es sei alles nicht so schlimm solange sie kein Fieber hätte...operiert wird dann trotzdem....meine Freundin erzählte mir vorhin, sie hätte bei ihren beiden Kindern richtige Gesundheitschecks gehabt vor den op's...bei meiner Tochter nichts!! Sie wurde nur gewogen...

0
Hooks 21.02.2017, 17:52
@Kimoli

Was soll denn operiert werden? Wenn sie nicht ganz gesund ist, halte ich das auch für bedenklich, egal mit welcher Narkose.

Mandelentzündung weist übrigens auf Kuhmilchunverträglichkeit hin, wie Dr. M.O. Bruker in seinem Buch beschreibt: "Allergien müssen nicht sein" und "Infekte müssen nicht sein" oder so ähnlich.

vielleicht solltest Ihr mal die Milch samt ihren Produkten weglassen. Butter und Sahne gehen meist.

0
Kimoli 21.02.2017, 18:01

Die Mandeln werden mit Laser verkleinert, Polypen werden entfernt und es sollen eventuell paukenröhrchen gelegt...was der Arzt aber wohl erst bei der op entscheiden will nachdem er ein Schnitt ins ohr gemacht hat...man, irgendwie fühle ich mich jetzt unwohl...😕

0
Hooks 21.02.2017, 18:25
@Kimoli

Oh weh, da würde ich einen radikalen Stop ausrufen! Bloß nicht!

Laß die Milchprodukte weg und sorge für genügend B-Vitamine in der Ernährung! Meine "riesigen zerklüftetn" MAndeln haben sich dadurch auf "klein und unauffällig" zurückgebildt, ganz ohne OP.

Kannst Du Dich daran erinnern, ob Dein Kind Milchschorf hatte? Das ist ein absolut eindeutiges Zeichen, die Milch durch Wasser zu ersetzen! Joghurt durch Apfelmus, Käse durch Wurst oder Gemüse wie Gurke, Tomate und Paprika;  Quark braucht man übrigens besser für Umschläge statt zum Essen.

Besorge Dir unbedingt die Bücher von Dr. Bruker oder lies sie online! Du tust Deinem Kind nichts Gutes mit der OP, echt!

Vor allem wird die Ursache nicht beseitigt. Dein Kind wird dann womöglich Bronchitis, Neurodermitis oder Asthma bekommen, wenn Du nicht auf die Milch verzichtest. DAs sind alles Ausdrücke dieser Unverträglcihkeit.

0

Was möchtest Du wissen?