Kinder mit zwei Sprachen erziehen. Welche vor- und Nachteile gibt es dafür?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich wurde auch mit zwei sprachen erzogen und in der Schule habe ich auch nochmal 2 weitere Sprachen gelernt also kann ich insgesamt vier sprachen sprechen. Nachteile gab es nie und gibt es jetzt auch nicht sondern eher Vorteile. Natürlich ist es besser mit der bilingualen Erziehung früh anzufangen denn so lernen Kinder am besten und effektivsten. Mittlerweile ist es für mich kein Problem mit Menschen in anderen sprachen zu reden, mir Sendungen in dieser sprachen zu gucken oder Lieder zu hören. Alles ist im grünen Bereich.
Stell dir vor dein Kind möchte später als Krankenschwester oder Krankenpfleger arbeiten. Dort kommen Patienten aus verschieden Länder und es ist somit leichter sich mit denen zu verständigen

Noch besser ist es wenn die Etern schon während der Schwangerschaft nicht nur Deutsch reden.

Sondern zb. Die Mutter Deutsch und der Vater Englisch oder Spanisch oder was weiss ich.

Das kann man dann machen bis das Kind beide sprachen perfekt spricht (wenn es ca 4 oder 5 ist) oder bis es erwachsen ist.

Zwei Sprachen sind nicht genug und in der Schule lernen die Kinder Sprachen nur unzureichend.

Wenn man mindestens 3 Sprachen spricht, verlernt man es, zu "übersetzen" ... die meissten Leute, die nur 2 Sprachen sprechen, lernen Vokabeln und übersetzen das was sie in einer Sparache sagen wollen, in die andere.

Ich habe 4 "Muttersprachen". Ich übersetze keine Wörter und keine Sätze, von einer Sprache, in eine andere, sondern ich sage, das was ich sagen will, in der Sprache, die der Gesprächspartner versteht. Es passiert sogar ständig, dass ich mir gar nicht mehr bewusst bin, welche Sprache ich gerade spreche.

Jede Sprache hat für mich einen spezifischen Klang. Ich bin desshalb allergisch gegen "Soziolekte" und gegen nachgeäffte "Dialekte".

Echtes "Basler-Deutsch" stört mich zum Beispiel nicht, aber wenn das zum Beispiel mit einem auch nur geringen schwäbischen Akzent gesprochen wird, dann wird mir regelrecht schlecht. Auch Soziolekte kann ich nicht leiden ... das ist nichts anderes wie ein scheusslicher Akzent.    

 

Mit der zweisprachiger Schule kann ein Problem sein, zum Beispiel:

Über Mathematik nur auf Deutsch.

Über Biologie nur auf Englisch.

Die Sprachen werden flüssig, aber nicht ausgewogen, das kann störend sein.

Was möchtest Du wissen?