Kinder mit Pony‘s?

13 Antworten

Nix halte ich davon.

Egal um welche Tierart es geht, "einfach nur weil das Kind sich ein solches Tier wünscht" sollte nicht sein.

Erst mal müssten die Eltern sich Wissen über diese Tierart/ Rasse aneignen, genau überprüfen ob es finanziell klappt, ob man gewillt ist als Familie die Zeit dafür zu opfern.

Ein Tier lebt soundso lange... Will und kann die Familie diese gesammte Zeit dieses Tier? Wäre ja tragisch (für das Tier) wenn es abgeschoben würde sobald es nicht mehr "neu" ist oder wenn es Probleme gibt im Umgang mit dem Tier.

Gar nichts. In den meisten Fällen werden die Ponys dann weder ordentlich ausgebildet, noch sich wirklich gut drum gekümmert. Mit der Zeit wundern sie sich dann warum das ach so brave Tier auf einmal macht was es will und das Kind nicht mehr klar kommt. Und schwupps - wird das arme Tier wieder verkauft und landet beim nächsten...

Es mag durchaus auch Ausnahmen geben aber die Erfahrung zeigt dass ohne Eltern, Verwandte etc., die entsprechendes Fachwissen haben, sowas meistens schief geht. Ein Kind ist einfach noch nicht in der Lage eigenständig ein Tier zu betreuen...

Kommt drauf an welche Umstände.
Hat zB die Tante viel Ahnung von Pferden oder ein anders Familienmitglied in naher Umgebung das bereit ist das Kind und Pferd/Pony zu betreuen: JA völlig okay.

Ist das Kind schon alt genug um die Aufgaben zu kennen (11/12/13/14) und da genug vertrauen in den am Stall vorhandenen Reitlehrer ist (der es auch befürworten sollte dass das Kind ein Pferd besitzt, wofür das Kind hoffentlich schon ein paar Jahre reitet) ist es auch okay.

In anderen Fällen sollte es nicht passieren.
Ich kenne so einen Fall...
Das Pony leidet sicher noch immer unter den falschen Reitern, dem Übergewicht und der Boxenhaltung.
Weil ein Übergewichtiges und faules Welsh Pony zu kaufen, für ein Mädchen das 2 mal die Woche kommt, es in eine Box zu stecken, Ausbinder dran zu packen, unnötiges Müsli dazu zu Füttern und 4 riegelnde Reiter drauf zu setzen sollte nicht passieren.
Bei einer möchte-gern-Pferdeexpertin aka der Mutter war auch nichts zu erwarten.
Tut mir nur weh, ich liebe dieses kleine Pony...💔

Vielen lieben Dank für Ihre Meinung und die Geschichte dazu!:)

Ich kenne auch so ne Geschichte: Das Mädchen ist cirka 8 Jahre alt. Sie ist der Meinung das sie Perfekt reiten kann, obwohl sie meiner Meinung noch lange in die Reitschule sollte. Da ich auch schon seit 12 Jahren reite...und lernen kann man immer. Und ja, die kleine will natürlich nur grosse Pferde reiten und nicht kleine Ponys.... zuhause hat sie auch noch ein kleines Pony und ihr eigener Hund. Die Mutter hat mir mal gesagt; dass sie glaubt, dass das Pony zu viel Kot macht, deshalb gibt sie dem Pony jetzt weniger Futter damit sie auch nicht so viel Mist hat vom Pony. 

Dies ist mal wieder so ein Beweis dass diese Mutter keine Ahnung hat von Pferden.

0

Ich muss in den Ferien lernen obwohl ich keine Arbeit schreibe?! Was haltet ihr davon?

Eure Meinung

...zur Frage

impfen oder doch nicht?

die offensichtlich neueren Erkenntnisse solleb beagen, daß vor allem alte Pferde/ Tiere (Katzen! + Hunde) ein Immun-Gedächtnis entwickelt haben und nicht mehr oder seltener geimft werden können/sollten;

was haltet IHR davon?

meine Pferde sind zwischen 20 und 32 Jahre alt und werden schon lange nur noch gegen Tetanus geimpft alle 2-3 Jahre

Die Katzen nsind 16 & 6(reine HAuskatzen) und 2+7(Freigänger/STallkatzen) und werden bisher jährlich geimpft gegen KAtzenseuche, KAtzenschnupfen,

...zur Frage

Was haltet ihr von Globulis für Pferde?

Sollte man seinem Pferd welche geben oder lieber die Finger davon lassen?

...zur Frage

Kräftige Hufe Wie?

Ich wollte mal Fragen ob ihr irgendwelche Tipp habt wie Pferde kräftigere Hufe bekommenß Ich hab ja mal was von malzbier gehört was haltet ihr davon ?

danke schon mal

...zur Frage

Kinder club name?

Ich brauche einen Namen für einen kleinen Kinderclub der viel mit Pferde und Ponys zu tun hat.. ich persönlich finde sowas wie mini Pony Club oder Ponyclub etwas langweilig..

...zur Frage

Sollten Kinder ihre Eltern mit Vornamen anreden?

Meine Kleinen sagen Mama und Papa. Und ich würde es auch komisch finden wenn sie mich mit Vornamen anreden würden. Ich kenn aber mehrere Familien in denen das so ist. Selbst die Kleinen, also so um die drei Jahre sprechen die Mama mit Vornamen an. Was haltet ihr davon? Hat das irgendwelche Auswirkungen positv/negativ auf das Kind? Vielleicht bin in der Hinsicht auch einfach altmodisch.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?