Kinder haben nach dem Tode ihres Vaters auf dessen Erbe notariell verzichtet.

1 Antwort

Sie haben auf das Erbe des Vaters zu Lebzeiten des Vaters verzichtet. Wenn zum Zeitpunkt des Todes des Vaters die Mutter des Vaters noch gelebt hat, und die Mutter des Vaters erst nach dessen Tod stirbt, sind die nächsten noch lebenden Verwandten der Mutter des Vaters erbberechtigt. Grund: Ein Toter kann nicht erben. Damit fällt dieses Erbe ja auch nicht ihm zu und fällt auch nicht unter den Erbschaftsverzicht.

Welchen Erbanspruch haben Kinder, wenn die Eltern noch leben und selbst Erben der 3. Ordnung sind?

"Ich hätte eine Frage zum Erbrecht. Diese ist für meinen Nachbarn, der Rat in Sachen Erbe für seine Nichten und Neffen sucht.

Die Mutter meines Nachbarn hatte einen Bruder, dieser wiederum einen Sohn ( Cousin des Nachbarn) der wiederum keine eigene Kinder hatte.

Jener Cousin, dessen Eltern und deren Geschwister sind allesamt verstorben, gem. der Erbfolge würde nun mein Nachbar ( als Cousin) und dessen Schwester (als Cousine) in die Erbfolge eintreten, ich denke, das ist die 3. Ordnung gem. Erbfolge.

Die Schwester ist nun in 3. Ehe verheiratet, die Männer aus 1. und 2. Ehe leben noch und aus den ersten beiden Ehen auch je 2 Kinder, die jeweils bei den Vätern aufgewachsen sind.

Die 3. Ehe besteht nun 2 Jahren, wurde allerdings im Ausland geschlossen, in dem Heimatland des 3. Ehemanns, der auch sodann mit ihr hier lebt.

Diese Schwester (Cousine) will das Erbe entweder antreten, bekommt allerdings ebenso wie der 3. Ehemann Transferleistungen oder aber, was wir uns nicht vorstellen können, will sie das Erbe für einen obligatorischen Euro an den neuen Ehemann verkaufen, damit die Kinder, die Ämter und die ersten beiden Ehemänner leer ausgehen, so ihre Aussage...

Nun meine Fragen:

  1. Kann sie das Erbe überhaupt an den neuen 3. Ehemann abtreten?

  2. Haben die Ehemänner der 1. und 2. Ehe Anspruch, denn diese wollen es für die Kinder und Enkel verwenden?

  3. Haben ihre leiblichen Kinder auch ohne ausschlagen des Erbes durch deren Mutter ( die Schwester des Nachbarn) einen Anspruch auf einen Erbteil?

  4. In wie weit ist der 3. aktuelle Ehemann überhaupt erbberechtigt, der keinerlei Verwandtschaftgrad zu dem Erblasser hat?

  5. Wird das Nachlassgericht generell über solche Sachverhalte informiert, womit gemeint ist, dass die Nachlassnehmer auch noch Kinder haben, sofern diese überhaupt erbberechtigt sind?

...zur Frage

Erbe antretten oder ausschlagen wie läuft es ab?

Hallo liebe Community

Vor ungefähr 2 Wochen rief mich meine Mutter an das der Bruder meines leiblichen Vaters verstorben sei. Laut Erbreihenfolge würde mein leiblicher Vater nun Erbberechtigt sein aber da er nicht mehr lebt und auch keine Frau hat/hatte rutschen nun wir Kinder in dieser Reihenfolge rein.

Mein Problem ist ich kenne diese Person die verstorben ist eigentlich garnicht sowie mein leiblichen Vater auch nicht. Dieser wollt auch nie Kontakt etc.

Der Bruder meines leiblichen Vaters ist vor 2 Jahren verstorben und irgendwie hat mein Stiefvater damals sehr für verwirrung gesorgt beim Notar das dass auszahlen des Erbes sich nun schon länger hinzieht.

Der Bruder ist bereits beerdigt und hier kommt nun meine Angst.

Wenn ich das Erbe antrete können dann die kosten der Beisetzung auf mich zurückfallen falls noch welche offen sind? Geschweige bei der Offenlegung beim Notar sehe ich dann vorher war ich Erbe oder muss ich russisches Roulette spiel?

...zur Frage

Hallo,wer kennt sich im Erbrecht aus?

Hallöchen erst mal. Mein Vater ist ohne Testament verstorben. Meine Mutter lebt noch in der Eigentumswohnung, deshalb möchte mein Bruder und ich auf das Erbe verzichten. Aber ich habe auch noch zwei minderjährige Kinder. Die Tochter 16 J lebt bei mir der Sohn 14J lebt beim Exmann. Das Noteriat hat jetzt meinen Exmann angeschrieben weil mein Sohn minder jährig ist. Meine Tochter will auch auf das Erbe verzichten damit meine Mutter in der Wohnung bleiben kann. Was passiert wenn mein Ex und Sohn das Erbe antritt und wieviel prozente oder Euro kann jetzt mein Ex Erben? Die Eigentumswohnung hat einen Wert von etwa (80 000 Euro) . Meine Mutter hat wegen der Beerdigung jetzt keine ersparnisse meh und kann niemand mehr auszahlen. Muss sie dan im Notfall die Wohnung wegen mein Exmann die Wohnung verkaufen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?