Kinder 'bekommen' - gleichgeschlechtliches Paar?!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

wir haben selbst 2 Kinder (9 jahre und fast 2 jahre) und es leidet keines der beiden - wieso auch? überall werden die zwei mütter voll akzeptiert - von den anderen kindern und von deren eltern. männlichen kontakt haben unsere kinder trotzdem.

wir haben im bekanntenkreis jemanden gefunden, der allein ist und bereit war, samen zu spenden (bechermethode) und erfreulicherweise hat das auf anhieb geklappt. man muss mit diesem menschen natürlich genau absprechen, wer was wie will, gibt ja verschiedene wege: - man will keinen kontakt als "vater", das kind hat aber wenn es alt genug ist die möglichkeit, diesen kennen zu lernen - man will niemals wieder kontakt, "vater" unbekannt - aktive vaterrolle - also der mann entscheidet im aufwachsen/erziehen mit kumpelrolle - also ab und an kontakt aber der mann entscheidet nichts mit - und und und, gibt wie gesagt viele weg

in schwullesbischen foren oder zeitungen gibt es jede menge anzeigen von männern jeder kategorie, wenn man niemanden im bekanntenkreis findet. letztendlich gibts halt noch samenbanken zum beispiel in holland, dänemark - aber das ist anonym, also keine vaterrolle/kennenlernen möglich.

viel erfolg!!!

Tut mir leid, dass ihr einige bloede Antworten bekommen habt, aber das war ja zu erwarten, nicht?... :-(

Ein Kindergartenfreund meiner Tochter hat zwei Mamas :-) Die Famile hat zwei Soehne und ich kenne niemanden, der Probleme damit hat, am allerwenigsten die Kinder, 6 & 9 Jahre alt. (Ich kenne noch 3 andere gleichgeschlechtliche Paare mit Kindern, und bei allen haber ich den Eindruck dass sie sich mehr als andere als Eltern anstrengen - vielleicht weil das Elternwerden nicht so selbstverstaendlich ist.)

Sie haben die Kinder ueber Samenspende durch Samenbank bekommen. Nicht sehr billig, da zumindest bei dem zweiten Kind einige Versuche noetig waren (ich weiss nicht, wie es beim ersten war.)

Ich weiss, dass viele die Samenbank uebergehen und einen Samenspender aus dem Bekanntenkreis oder ueber Anzeige finden.

Ich wuerde mal beim Schwulen- und Lesbenverband nachfragen (okay, habt ihr sicher schon.)

Viel Glueck!!

Ich muss dazu sagen, dass wir in Israel leben und es keine rechtlichen Probleme gibt.

0

Das Problem ist, dass kein Gesetz in Deutschland dieses verbieten, aber auch keins es erlaubt.

Meine Tante ist lesbisch, die beiden haben geheiratet und für mich war es nie ein Problem. Auch mein Umfeld und meine Familie hat es sehr gelassen genommen. Seit 6 Jahren sind sie glücklich zusammen und ich freue mich jedes mal wieder da zu sein, weil die beiden einfach perfekt füreinander sind.

Meine Tante ist zur Zeit im 5ten Monat schwanger, doch dafür haben die beiden fast 3 Jahre kämpfen müssen. Von anfang an stand fest, dass meine Tante das Kind austragen soll und das sie ein "eigenes" und nicht adoptieren wollten. Schon früh viel daher der Blick in Richtung Insemination, bzw. künstliche Befruchtung, doch sobald heraus kam das meine Tante lesbisch war, lehnte der Arzt ab. So gerne er es auch getan hätte und so wenig Probleme er damit hat, er kann es nicht. Laut Bundesärztekammer seien solche Befruchtungen nicht möglich, um dem Kind nicht zu schaden. Meine Tante ist fast daran zerbrochen und ich persöhnlich finde, dass sie eine so wunderbare Mutter ist. Sie hat mich mit großgezogen und ich weiß wie toll sie mit Kindern umgehen kann. Problem: Wenn der Vater nicht eindeutig ist, muss der Arzt jedoch im Zweifelsfall für das Kind aufkommen da er es gesetzlich "mit gezeugt hat". Wieder ein mal ein Schwachsinn der deutschen Justiz...

Sex mit einem anderen Mann kam für meine Tante jedoch nie in Frage und nach einigen Recherchen erfuhr sie schließlich von anderen Ländern in denen dieses Möglich ist. England, Spanien und Denemark sind da deutlich flexibler.

Meine Tante ließ sich somit in Dändemark künstlich befruchten (Kostenpunkt: ab 6.000 Euro aufwärts) und schon kam ein neues Problem auf sie zu. Ihrer Freundin wurde untersagt das Kind adoptieren zu dürfen. In den nächsten Tagen geht der Fall vor Gericht, sollte sich nicht in den nächsten Tagen und Gesprächen etwas ändern. Ihr Anwalt rechnet sich jedoch gute Chancen aus.

Mal wieder hat unserer Rechtssystem eine große Lücke offenbart, mit der es wunderbaren Menschen wie meiner Tante schadet und meiner Meinung nach müsste man dort noch ein mal so einiges überdenken....

Ich wünsche euch beiden dennoch viel Glück und lasst euch daon nicht einschüchtern, sondern kämpft für diese Rechte, damit sich etwas ändern kann.

Viel Erfolg

Hallöchen :) Erstmal freue ich mich,dass ihr beide ein Kind wollt...Nicht viele gleichgeschlechtliche Paare wollen dies'.Zumindest nicht in meinem Umfeld.(bin selbst lesbisch^^)

Ich glaube,Künstliche Befruchtung kannst du auch in Deutschland machen lassen. Leimütterschaften sind ja verboten....Außer in anderen Ländern.Aber das würde ich nicht machen.:D Am Ende wollen die Leihmütter ihre Kinder behalten.^^ Geht am Besten zu eurem behandelten Frauenarzt,der wird euch am Besten helfen können !;)

Viel Glück und liebe Grüße :)

künstliche Befruchtung wäre für euch in Holland oder Dänemark möglich

Meiner Ansicht nach in Deutschland auch

0

Okay.. danke Erdbeerbowle

0

Man kann auch nach Nordzypern reisen fuer eine kuenstliche Befruchtung.

Dort gibt es keine Regeln was den Beziehungsstatus angeht:

http://www.ivfausland.de/index

Wegen mir können alle in dieser Hinsicht machen, was sie wollen, aber die Kinder, die in solchen Beziehungen leben und aufwachsen müssen, tun mir schon irgendwie leid.

:D :D :D

0

Hast recht!!!

0
@Steffile

Ja die auch. Fühlst du dich angesprochen oder meinst du mich?

Ich hab' einfach kein Verständnis dafür, dass Kinder darunter leiden müssen, nur damit das eigene Ego befriedigt ist .

0
@railan

Inwiefern leiden die Kinder? Kinder leiden, wenn die Eltern keine Zeit fuer sie haben oder sie misshandeln. Sie leiden, wenn Mama & Papa sich streiten. Auch wenn Mama & Mama sich streiten. Sie leiden , wenn es ihnen nicht gut geht. Aber doch nicht, weil sie zwei Mamas haben, die sich lieben und die Liebe weitergeben wollen.

0

Homosexuelle Eltern sind oftmals viel besser als hetero Paare. Ich habe noch nie etwas davon gehört, dass homosexuelle Eltern ihre Kinder haben verhungern lassen oder vergewaltigt haben! Und ich denke, wenn so etwas öffentlich geworden wäre, wäre die Aufmerksamkeit vielfach größer gewesen als bei einem Heteropaar.

0
@SaskiaRainbow

Die Natur hat es so eingerichtet, dass ein Kind eine Mutter und einen Vater hat und aus diesem gegensätzlichen Feld schöpft es seine Wahrnehmungen und Empfindungen und entwickelt sich entsprechend.

Davon, dass das Kind von den anderen dann gemobbt wird, reden wir erst später.

0
@railan

Die Natur hat es so eingerichtet, dass der Mensch intelligent ist und sich ueber die Natur hinwegsetzen kann. (Auto, Telefon, Flugzeug...)

Kennst du eberhaupt Kinder von gleichgeschlechtlichen Eltern? Oder stellst du dir das mit dem Mobben so vor?

0
@railan

Grundsätzlich hast du Recht. Wir dürfen als Menschen nicht über extrem in die Natur eingreifen, jedoch musst du dann erst einmal festlegen, was du als "natürlich" betrachtest. Sind Homosexuelle unnatürlich? Dann lautet meine Meinung nein, denn auch im Tierreich gibt es durch aus homosexuelle Paare.

Gleichgeschlechtliche Paarung - ein Museum in Oslo zeigt, wie bei Giraffen, Pinguinen, Walen und Delfinen Männchen mit Männchen, Weibchen mit Weibchen verkehrt. (Quelle: http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,444512,00.html)

Doch so recht wollte die Homo-Ehe im Tierreich nicht ins Bild der Wissenschaftler passen – und wurde seither allzu oft ignoriert.

Oder meinst du das das bekommen von Kindern Homosexuellen nicht zu steht, da dieses nicht auf einem Weg möglich ist, den du als "natürlich" ansiehst? Aber es gibt doch auch im Tierreich die Möglichkeit sein Geschlecht zu wechseln... Bei Pinguinen wurde festgestellt, dass es lesbische Pinguine gibt, die sich zu Paarungszeiten schwängern lassen und dann das Kind mit einem weiblichen Pinguin aufzuziehen, mit dem sie auch so "sexuellen" Handlungen nachgehen. Ist dieses nicht natürlich?? Und ist es nicht nur eine ethische Frage ob man mit einem Mann schläfft um das Kind zu bekommen, oder andere Wege eingeht?

0
@railan

Ich kenne Homo Paare, von einem Paar deren Kinder bereits in der 9. und 12. Klasse einer Realschule und eines Gymnasiums sind und diese wurden noch nie gemobbt wegen ihrer schwulen Eltern. Es gab auch kein Problem mit den Eltern von anderen Schülern. Auch bei anderen Homo Paaren mit Kindern kann ich nur positives berichten.

0

geht ins krankenhaus und fragt einen arzt..

Was möchtest Du wissen?