(Kinder-)Arzt will Akte nicht herausgeben!

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gemäß §25 SGB X hast du recht auf einsicht in deine Krankenunterlagen, ebenso ist dies in der Berufsordnung für Ärte vorgeschrieben. Diese sind etwas unterschiedlich in den enzelnen bundesländern. Du kannst auch Kopien dieser Unterlagen anfordern mit Verweis auf die entsprechenden vorschriften, der Arzt kann allerdings eine Gebühr für die Kopien verlangen.

Meist in § 10 der Berufsordnung festgehalten.

Du hast einen (auch durchsetzbaren) Anspruch auf Einsichtnahme in die Patientenakte und auf Herausgabe einer Kope der Patientenakte. Die Kopien musst Du der Ärztin ggf. vergüten.

Die Patientenakten gehören dem Arzt. Wenn er seine Praxis verkauft, gehören die Akten dem Nachfolger

Darf die freie Heilfürsorge Daten dem Dienstherr geben?

Darf die freie Heilfürsorge Daten ( z.B Diagnosen oder sonstiges dem Dienstherr weitergeben, die zur Dienstunfähigkeit führen könnten)

...zur Frage

Kann ein Arzt am Computer in meine Krankenakte gucken und alle Arzttermine /Diagnosen sehen?

Hallo alle Zusammen.

Mich würde mal interessieren, ob ein Arzt in meine Krankenakte sehen kann. Also z.B. ob er Krankenhaus besuche oder Diagnosen von anderen Ärzten sehen kann? Oder geht das nicht?! Würd mich mal interessieren. Danke schonmal!

...zur Frage

Hallo, ich möchte meine Patientenakte vom Nachfolger meines früheren Arztes anfordern. Der Arzt ist in Rente gegangen. Muss er mir die Akte geben?

Ich bin jetzt bei einem anderen Arzt. Der zweifelt die Medikation an und möchte ein Medikament, was für mich wirklich wichtig ist, absetzen. Ich kann das nicht glauben und bin deswegen richtig verzweifelt. Es geht um ein neurologisches Medikament. Ich möchte mit meiner früheren Patientenakte beweisen, dass das Medikament für mich wichtig ist. Vielen Dank für eine Antwort von Ihnen.

...zur Frage

Wie kann ich meine Akte aus der Klinik einsehen?

Hallöchen,

ich möchte gern die Akte von meinem halbjährigen Aufenthalt in einer psychosomatischen Klinik lesen, muss ich dazu dort hin gehen oder kann ich auch anrufen oder schreiben, sodass die mir eine Kopie schicken?

Vielen Dank schon im Vorraus!

...zur Frage

Darf ein Arzt die Patientenakte dem Patienten verweigern?

Hallo zusammen,

ich befinde mich gerade in großen Schwierigkeiten mit meinem behandelnden Arzt. Zur Hintergrundinfo: Es handelt sich dabei um meinen Substitutionsarzt, der neben seiner eigentlichen Tätigkeit als Internist, auch substituiert. Das bedeutet er gibt ehemaligen Drogenabhängigen Methadon oder Subutex (Buprenorphin) aus.

Leider haben ehemalige Drogenabhängige keine Rechte, er kann mit mir praktisch machen was er will. Da er allerdings vor Kurzem zu weit gegangen ist, habe ich mich an die Landesärztekammer BW und an die Kassenärztliche Vereinigung gewandt, die ihm wohl einen richtigen Einlauf verpasst haben, aber das ist nur eine Vermutung. Genaue Hintergrundinfos habe ich nicht.

Lange Rede kurzer Sinn: Ich bin nur noch bei ihm in Behandlung, weil er mich weiter behandeln MUSS! Ich wollte heute meine Patientenakte ausgehändigt haben, wozu er nicht bereit war. Ich habe ihm angeboten die Originale zu behalten und mir zumindest Kopien zu machen, auch dazu war er nicht bereit. Daher meine Frage: Darf er das überhaupt oder MUSS er mir MEINE Akte mit MEINEN persönlichen Patientendaten nicht aushändigen???

Vielen Dank für eure Antworten.

...zur Frage

Hinweise beim Hausarztwechsel

Meine Frau ist mit ihrer Hausärztin nach 10 Jahren nicht mehr zufrieden, weil sie einiges verbockt hat. Nun möchte sie den(die) Hausarzt(-ärztin) wechseln. Wer kümmert sich darum, dass ihre Patientenakte (die ja im Normalfall als Datei im PC gespeichert ist) zum(r) Neuen kommt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?