Kinder an Fitnessgeräten

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das sich Kinder sportlich betätigen ist schon im Kindergartenalter goldwert, und spätestens in der Pubertät erfahren die Jugendlichen eine körperliche Veränderung die man ausgewachsen niemals wieder aufholen kann. Daher macht es natürlich Sinn sich in der komplette Entwicklung mit Sport auseinanderzusetzen, optimalerweise auch welchen der den Oberkörper auch beansprucht.

Kampfsport wäre da immer meine erste Wahl, denn es vermittelt weitaus mehr als nur einen starken und gesunden Körper.

Grundsätzlich könnte man Kinder auch schon in der Grundschule mit leichten Gewichten trainieren lassen, denn die Belastungen sind sicher nicht höher als wenn ein Kind z.b. gegen einen schweren Fußball tritt oder sonstiges. Nicht umsonst gibt es Gewichthebervereine mit Jugendabteilung wo auch mit 12 Jahren Kniebeugen gemacht wird.. Allerdings wird es wohl kaum ein Kind geben das sich vom langweiligen bewegen von Gewichten begeistern lässt. Da gibt es doch weitaus interessantere Sportarten die den ganzen Körper trainieren, wie Schwimmen, Kampfsport oder die ganzen Ballsportarten.

Desweiteren halte ich von Fitnessgeräten nicht viel. Ein Heranwachsender bewegt dort Gewichte, lernt aber kaum die Muskelkoordination zu verbessern. Das sind Körpergewichtsübungen weitaus hilfreicher, also Kniebeugen, Klimmzüge, Liegestütze, usw.

Bevor ich mich aber hier weiter auslasse, sag uns doch mal ob du einen direkten Fall hast wegen dem du fragst, oder was genau der Hintergrund deiner Frage ist. Da könnte man viel spezieller drauf eingehen.

Lightbrain 08.07.2012, 09:36

ich hab für eine freundin meiner mutter gefragt die hat gesagt ich soll des hier mal fragen

0

Hallo Lightbrain! Wenn Kinder mehr spielerisch und nicht zielorientiert unter Aufsicht an Fitnessgeräten hantieren, ist das in Ordnung. Ansonsten muss man sagen, ein leichtes Krafttraining unter Aufsicht mit 16, volle Kanne frühestens mit 18. Hartes Krafttraining wirkt massiv auf den Körper ein. Da bekommen dann zum Beispiel noch nicht ausgewachsene Knochen die falschen Impulse. Ich wünsche Dir alles Gute.

so ab 14 die etwas leichteren und mittelschweren geräte trauen aber am besten am Anfang immer mit einem Trainera und mit 16 , wenn man schon ein paar erfahrungen gemacht hat , kann man sich , am besten mit Begleitung eines Trainer , der einem hilft und Tipps gibt und überwacht , an die größeren und schwereren Geräte trauen .

Aber mit 14 würde ich das Krafttrainung erstmal meiden sondern erstmal den Körper auf das nötige niveau bringen und das meiner meinung nach min. 1 jahr

Ich würde mich selbst am anfang lieber unterschätzen als überschätzen also am besten erst mit dem leichtesten anfangen , egal wie leicht es aussieht.

tinessgeräte sind für erwachsene außer dein kind bekommt es als krankengymnastik verordnet. sie befinden sich noch im wachstum und es kann mehr schaden angerichtet werden als nutzen. draußen jogging oder fahrrad fahren und im sommer das schwimmen nicht vergessen. und nicht ohne grund hat ein spielplatz tolle geräte. auch gibt es diese freizeitparks zum klettern, die sind abenteuerlich und nebenher betreibt man sport.

Ausdauertraining, Koordinationstraining, Schulsport oder Sportverein sind sinnvoll. Krafttraining kann großen körperlichen Schaden verursachen.

Durch zu hartes Training kann es sein, dass die Gelenke so viel Druck erfahren, dass das Wachstum beendet wird. Kinder sollen mit ihrem eigenem Körpergewicht trainieren : Klimmzug, Liegestütze etc.

Was möchtest Du wissen?