KINDER abnehmen- wie?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

also, einfach so kann man das nicht beantworten.

Klar, ich kann dir jetzt sagen, dass regelmäßige Bewegung wichtig und und eine ausgewogene  Ernährung und und und.

Aber wenn du ihr wirklich helfen möchtest würde ich mit ihr zum Arzt gehen und klären, warum sie so übergewichtig ist. Wenn klar ist, dass es keine anatomische Ursache (zB Stoffwechselstörung) gibt und sie einfach nur "viel zu gern isst". Dann kann man das Problem an der Wurzel packen.

Mein Vorschlag wäre, dass du nochmal schreibst, wenn ein Arzt drauf gesehen hat und du dir dann Tipps holst, wie mit der Diagnose umzugehen ist.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sport, Bewegung ist das A und O, dazu eine vernünftige Ernährung 

- viel frisches Gemüse

- Gerichte mit wenig Fett, selbst und frisch zu bereiten, ohne Gewürzmischungen aus der Tüte ( Fixprodukte) 

- kein fastfood 

- Wasser, Tee und verdünnte Säfte, keine Limonade und Cola

- lieber Obst und Gemüse, Salat  als Snake und die Schokolade, Chips usw weg lassen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist echt zu viel! Finde ich gut, dass du da was gegen machen willst.

Sie muss jeden Tag laufen und Fahrradfahren oder eine Strecke schwimmen. Sie braucht viel Bewegung, die Mama soll sie nicht zur Schule fahren, wenn es geht.

Ernährungsumstellung ist auch wichtig. Keine Fast-Food- und keine Fertig-Produkte, da ist z uviel Zucker und Fett drin, sondern alles frisch und selbst kochen.

Viel Gemüse und kaum Kartoffeln, Nudeln, Brot, Reis. Auch kein Fleischkäse, Fleischküchle, warme Würste, etc. lieber mal ein gutes Schnitzel oder ein Hähnchen, aber nicht jeden Tag. Viel Salat und keine Süßigkeiten und Chips mehr. Auc hauf Sahnesoßen und Mayo verzichten. Ganz wichtig! und viel laufen.

Keine süßen Getränke, sondern nur noch Wasser und ungesüßten Tee.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Löblich, dass du dir Sorgen um deine Schwester machst. 

Spiele doch viel draußen mit ihr, damit sie mehr Bewegung bekommt. Sprich doch mal deine Mutter an über deine Sorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?