Kindegeld bei Hartz4 anrechen, wenn es nicht ausgezahlt wird?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du hättest gleich nach Erhalt deines Bescheides und der Feststellung das Kindergeld angerechnet wird obwohl du es noch nicht bekommst ( Zuflussprinzip ) einen schriftlichen Widerspruch einlegen sollen !

Nur wenn du dich dann nach der Aufforderung vom Jobcenter das Kindergeld einzufordern bzw.zu beantragen weigern würdest,könnte das Jobcenter diese vorrangige Leistung als fiktives Einkommen anrechnen,obwohl du es nicht bekommst.

Jetzt kannst du nur noch einen Überprüfungsantrag nach § 44 SGB - X - stellen,dazu findest du im Internet Musterschreiben.

Darin machst du das Jobcenter dann aufmerksam das Einkommen erst angerechnet werden darf wenn es zugeflossen ( Zuflussprinzip ) ist und das bei dir nicht der Fall ist,du auf deine volle Leistung angewiesen bist,der Antrag längst gestellt ist aber die Bearbeitung noch längere Zeit in Anspruch nehmen kann.

Deshalb bittest du um eine vorschussweise Übernahme deines vollen Bedarfs und das Jobcenter soll dann einen Antrag auf Erstattung bei der Familienkasse stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isomatte
28.01.2017, 13:07

Danke dir für deinen Stern !

0

Wenn du dem JobCenter nachweist, dass du mittellos bist (Kontoauszug) muss man dir den vollen Satz vorschussweise auszahlen. Das wird dann mit der Kindergeldnachzahlung verrechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Es darf nur angerechnet werden, was Du auch bekommst.

Entscheidend ist immer, wann das Geld tatsächlich zufliesst - man spricht vom Zuflussprinzip
http://www.ra-klose.com/html/hartz-4-einkommen.html

Du bekommst es momentan nicht, also lege Widerspruch ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?