Kind zuhause betreuen mit Hartz 4?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

es ist dein gutes Recht, deinen Sohn bis er 3 Jahre alt ist, zu Hause zu betreuen. Das befürworte ich auch sehr stark. Ich bin überhaupt kein Freund von Kinder weggeben, um der Arbeit willen. Kinder brauchen, bis sie 3 Jahre alt sind, eine Bezugsperson. Warum soll das eine fremde Frau oder eine Erzieherin werden, wenn es eine Mutter hat, die es liebt. Eine bessere Bezugsperson kann es nicht bekommen, warum ausgerechnet am Kind Abstriche machen?

Ich würde mich auch lieber anderweitig einschränken, um mein Kind selbst betreuen zu können. Es gibt jedoch sehr, sehr viele Fälle, in denen es besser ist, wenn Kinder frühzeitig in eine päd. Einrichtung kommen, bevor sie zu Hause nur vor der Glotze und vor elektronischen Spielsachen aufwachsen, keinen Kontakt zu anderen Kindern und keine Erziehung bekommen und nicht sprechen lernen.

Du müsstest in dem Job-Center gut argumentieren, damit du nicht arbeiten musst und zu Hause dein Kind erziehen kannst. Ich weiß aber nicht, ob das ausreicht.

Ich kenne Mütter, die trotz allem arbeiten mussten, ihre Chefs ihnen nicht rechtzeitig frei gaben, damit sie die Kinder pünktlich bei der Betreuung abholen konnten. So saßen wir oftmals mit diesen Kindern alleine da und mussten warten. Das kann es auch nicht sein, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von riku000
07.06.2014, 11:25

Genau so sehe ich das auch! Ich habe auch nicht das Gefühl dass er bereits reif genug für eine solche Einrichtung ist, da er ja kaum 2 Stunden ohne mich auskommt. Ich besuche mit ihm wöchentlich die Krabbelgruppe und der Fernseher läuft nie. Ich hoffe ich schaffe es dahingehend zu argumentieren, dass ich ihn weiterhin zuhause betreuen kann. Danke für die tolle Antwort!!

0

Hmm also zu mir hat das Jobcenter gesagt (ein sehr netter Mann) ich solle die ersten drei jahre lieber zuhause bleiben, wäre besser fürs Kind und auch für mich. Ich hab ihm zwar gesagt, dass ich danach sehr gerne arbeiten wollen würde als Teilzeit. Aber er riet davon ab. Hartz 4 ist so eine Frage ob es geht. Kommt eben darauf an wie viel dein Mann verdient

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von riku000
07.06.2014, 09:59

Ah, dann hoffe ich dass ich so jemanden auch bekomme! Danke! :-)

0

Dein Mann koennte sich fuer die Zeiten, an denen er nicht in seiner ersten Stelle arbeiten muss, einen oder zwei Nebenjobs suchen. Du koenntest dir (gleichzeitig) einen Job fuer die Zeit suchen, zu der jemand auf das Kind aufpassen kann. Ihr koenntet in eine kleinere Wohnung ziehen, Auto verkaufen, unnoetige Versicherungen kuendigen, beim Lidl kaufen anstatt im teuren Supermarkt, auch mal zwei Tage Weissbrot essen anstatt jeden Morgen zum Baecker zu gehen.

Ihr bekommt doch schon wahnsinnig viel Unterstuetzung, warum muss man dann nochmal dem Steuerzahler in die Taschen greifen? Wenn man einen bestimmten Standard haben will, dann muss man dafuer arbeiten gehen, ansonsten muss man sich anpassen, um mit dem auszukommen, was man hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von riku000
07.06.2014, 09:58

Mein Mann arbeitet von 13 Uhr bis 1 Uhr nachts, geht gegen 4 Uhr ins Bett, steht dann um 11 Uhr wieder auf und geht um 1 Uhr wieder zur Arbeit! Wir kaufen grundsätzlich nur bei Penny oder Lidl, haben weder Auto noch Führerschein und es gibt morgens Schwarzbrot bei uns! Ich habe niemanden, der auf meinen Sohn aufpassen könnte, wohnen in einer 2-Zimmer-Wohnung! Ich weiss nicht wo wir NOCH sparen könnten! Und das wichtigste: Mein Mann zahlt doch auch Steuern! Nicht wirklich hilfreich, danke... ich wollte wissen ob ich für meinen Sohn da sein kann wie es sein sollte!

0
Kommentar von Volkerfant
07.06.2014, 10:01

Das mit dem Weissbrot ist zu viel des Guten! Sicherlich hast du in vielem Recht, aber ein gesundes Vollkornbrot kann man sich immer leisten. Ich würde statt dessen die Süßigkeiten, Zigaretten, Alkohol und andere Genussmittel weglassen. Bitte versteht mich nicht falsch, ich will jetzt bestimmt nicht sagen, dass Harzt IV-Empfänger rauchen und Alkohol trinken!

0

Allerdings habe ich jetzt die Befürchtung dass mich das Jobcenter zwingen könnte den Kleinen (17 Monate) früher in die KITA zu geben und mir einen Job zu suchen.

Das Jobcenter kann dich zu gar nichts zwingen. (Siehe auch hier, Punkt "Kinderbetreuung - Kind unter 3 Jahre": http://hartz.info/index.php?topic=4908.0 ) Worauf sie teilweise versuchen mündlich "hinzuwirken".. das ist wieder eine andere Geschichte. Aber wer seine Rechte kennt, sollte mit dem Hinwirken über die Psycho-Schiene gelassen umgehen können. Im Moment könnten sie ggf. lediglich Sachen anbieten ..... aber zu nichts zwingen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch doch einen Job zu finden für Zeiten, in denen Dein Mann schon Feierabend hat und sich um euren Sohn kümmern kann!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von riku000
07.06.2014, 10:00

Das geht leider nicht, mein Mann arbeitet immer von 13 Uhr bis 1 Uhr (Fahrtwege mitgerechnet)... und wir haben niemanden, der sich um den kleinen Mann kümmern könnte...

0

Oben schreibst du, er arbeitet in Teilzeit, und unten schreibst du, er arbeitet von 13 bis 1 Uhr.... ? Was denn nun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von riku000
07.06.2014, 13:51

Er hat bis vor kurzem dort Vollzeit als Aushilfe gearbeitet und dann die Festanstellung in Teilzeit bekommen. Die Firma hat ein Zeitkonto, auf dem sich bis zu 30 Überstunden befinden dürfen, alles darüber muss ausbezahlt werden. Da sich die Firma aber so etwas nicht gefallen lässt wird er für ein paar Tage nach Hause geschickt, um die Überstunden wieder abzubauen. Wir wissen selbst noch nicht genau, wie es laufen wird, aber die Berichte der Kollegen sind deutlich und allesamt die selben. Die Tage sind unregelmäßig und spontan, heisst da kann ich mir auch keinen Job suchen...

0

Was möchtest Du wissen?