Kind zu früh zur Krebsvorsorge schicken?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein "zu früh zur Krebsvorsorge" gibt es nicht.

Krebs kann jeden erwischen, egal wie alt man ist, egal wie gesund man bisher lebte. Eine Vorsorgeuntersuchung kann da wirklich Schlimmstes verhindern. Rechtzeitig diagnostiziert, kann rechtzeitig behandelt werden, somit kann durchaus das Leben gerettet werden.

Wenn Eltern bei ihrem minderjährigen Nachwuchs gerne eine Krebsvorsorgeuntersuchung durchführen lassen möchten dann steckt mehr dahinter als "ach schaun wir mal, schadet nix". In dem Fall sind Eltern meist einfach besorgt. Entweder gibt es/ gab es den einen oder anderen Krebsfall in der Verwandschaft, oder aber das Risiko ist in der Familie etwas höher als üblich.

Diese Eltern machen das dann nicht aus Langeweile, sie machen sich dann einfach Sorgen um das Wohl ihres Kindes.

Oh und dann ist da noch die Pflicht für das gesundheitliche Wohl des Nachwuchses zu sorgen - dazu gehört auch ärztliche Vorsorgeuntersuchungen zu veranlassen. Auch wenn ihre Kinder bereits im Teenageralter sind.

Mit beispielsweise Gebärmutterhalskrebs ist nicht zu spaßen. Das ist wohl die dritthäufigste Krebsart die eine Frau bekommen kann. Nicht nur das man daran sterben kann... Nicht nur das, wenn man mal später irgendwann vielleicht mal Kinder haben möchte sollte man sich auch Gedanken über eine Vorsorge machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rockige
07.03.2017, 08:29

In einer deiner Antworten (auf einen der Kommentare zu deiner Frage) steht irgendwas von "transgender".

Tja, das ändert die ganze Geschichte,... nicht

Es ist egal ob man männlich oder weiblich ist, ob man Merkmale für beide Geschlechter besitzt (gibt es ja auch). Es ist egal ob man trans ist (mtf, ftm), egal ob man sich bereits operativ angleichen lies oder dies bereits hinter sich hat. Jeder Mensch kann Krebs bekommen. Und solange man die weiblichen inneren Geschlechtsmerkmale hat können diese von dieser Krebsart befallen werden. Eine Person mit männlichen Geschlechtsmerkmalen kann an Hodenkrebs/ Prostatakrebs erkranken. Eine Person mit weiblichen Geschlechtsmerkmalen kann Brustkrebs/ Gebärmutterhalskrebs, Eierstockkrebs bekommen. Ganz egal wie das Äußere der Person aussieht, ganz egal ob sich die Person als Mann oder als Frau wahrnimmt.

Eine Krebsvorsorge ist in jedem Alter regelrecht lebensrettend.

Und solange Eltern die Personensorge über ihr minderjähriges Kind haben, solange haben sie auch das Recht dazu ihren Nachwuchs dahingehend untersuchen zu lassen... oder dem fast erwachsenen Nachwuchs dies wenigstens nahezulegen.

0
Kommentar von Vivigirlxx
27.03.2017, 18:07

Es geht einfach nur darum, dass die weiblichen Organe nicht mehr funktionieren wenn man Testosteron nimmt. Nach einer Zeit muss man sie entfernen sonst ist ein Krebsrisiko höher. Jedoch ändert sich das Geschlechtsteil unten und es ist für keine Transperson einfach das dann zu zeigen.

0

Ich würde sagen NEIN, es ist nicht der Körper der Eltern und mit 16 darf man eigentlich schon entscheiden, ob man untersucht werden will.

Ich nehme an es geht um Krebsarten im Bereich Gebärmutter/Eierstock. Ich würde aber tatsächlich anraten, auch wenn es unwarscheinlich ist, dass man sich untersuchen lassen sollte. Denn falls dann irgendwas ist, was dem Arzt komisch vorkommt, kann dieser direkt reagieren.

Ich habe Jahrelang keinen Termin beim Gynäkologen gehabt und bin 2015 im KH gelandet mit etwas was bei mir nicht dahin gehörte. Heute würde ich jeden scheiß gucken lassen, weil ich so etwas nicht nochmal von jetzt auf gleich erleben möchte.

Ich würde dir/euch also raten: Eine Vorsorge kann nicht schaden, im Gegenteil

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst das selbst entscheiden. Es ist ja nicht Gefahr in Verzug, sondern nur eine Vorsorgeuntersuchung. Insofern überwiegt definitiv dein Recht über deinen Körper zu bestimmen. Kein Arzt würde sich hier über dein "nein" hinwegsetzen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum willst du dich nicht von einem Frauenarzt im Intimbereich untersuchen lassen? Hast du Angst er entdeckt, dass du keine Jungfrau mehr bist?  

Also entweder betrachtest du dich als Kind, dann können deine Eltern dich gegen deinen Willen untersuchen lassen.

Oder du betrachtest dich als erwachsen und selbstverantwortlich, dann lass dich freiwillig untersuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vivigirlxx
06.03.2017, 21:40

Zu deiner Info bin ich Trans und würde mich nie so untersuchen lassen ..! Also keine Kommentare wenn man keine Ahnung hat

0
Kommentar von Vivigirlxx
06.03.2017, 21:48

Ja aber als Trans ist es schwer das zu machen und das zu zeigen.. es ist was anderes und viel schwerer

0

Was möchtest Du wissen?