Kind wurde von Freundin beklaut?!

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich würde wenn ich du wäre ganz genau sicherstellen das er nicht im Ranzen deiner Tochter ist.

Wenn deine Tochter von der Schule wieder nachhause kommt. Und wenn er dann aufgetaucht ist, die Mutter des Kindes informieren. Aber sag ihr das sie das Kind nicht ausschimpfen soll.

Ich finde wenn sie die Kamera schon zurück gibt hat sie es schon eingesehen und wohlmöglich hatte sie angst bekommen richtig ärger zu kriegen.

Falls sowas nochmal passiert musst du ihrer Mutter dann doch sagen sie soll etwas dagegen tun. Also spricht wenn sie "rückfällig" wird.

Aber du hast trz noch keinen Nachweis das Freundin A es war oder?

LG cookie

7

Leider ist es schon das 2 Mal nur bin ich beim ersten Mal echt von einem Versehen ausgegangen. Und hab dann direkt gesagt "du hast ausversehen eins von ... Ds spielen"

kam auch 3 Wochen später wieder zu uns

0

Also ich würde das Mädchen selbst befragen.Du merkst es doch,ob sie die Wahrheit sagt oder nicht.Frag sie,ob sie weiss,wer die Kamera aus Versehen genommen hat.Das Dir das sehr wichtig ist und Du auch nicht böse bist,Hauptsache,die Kamera ist wieder da.Sollte sie die haben,soll sie die Deiner Tochtergeben.Kinder lügen nicht so schnell.Vielleicht hilft das ja.

7

Hallo,

danke fürs antworten

Leider wurde sie ja schon gefagt und da hat sie es verneint. Von meiner Tochter und ihrem Erziehungsberechtigtem.

Ich glaub das aber leider nicht, da ihr Verhalten so viel anders war als sonst. Ich hab aber gedacht sie hätten sich gezofft oder so.

LG

0

Beweisen kannst du gar nichts. Und deshalb würde ich an deiner Stelle auch nix tun. Sollte dieses Mädchen noch mal zu Euch kommen, lasst sie nicht aus den Augen.

Geld wurde von zu Hause geklaut

Meine Tochter17 Jahre alte , ihre 2 Freundin waren bei ihre Zimmer gewesen und zusammen Hausaufgaben gemacht, ich habe 10 Tage urlaube gehabt, wenn ich wieder zurück bin, meine Tochter hat gemerkt ihre 800 Euro (in3jahre gesammelt ) sind weg, ich habe die beide Mädels angerufen, die sagen nein , und was mache ich nur, meine Tochter weint nur ...zur Polizei oder?

...zur Frage

Klauen in der Grundschule - Ideen zum Vorgehen?

Meine Tochter (6, erste Klasse) hatte erzählt eine neue "Freundin" aus der Schulbetreuung, ganzes Stück älter, wolle mir ihr einen Leuchtarmreif gegen etwas tauschen, das glitzert. Sie nahm dann zwei Glitzerstifte mit, um einen davon anzubieten.

Die Enttäuschung war groß, als ich ihr am nächsten Tag zu Hause erklären musste, dass das Mädel sie reingelegt hat und ihr ein benutztes, also nicht mehr leuchtendes Knick-Leuchtarmband angedreht hat. Wir hatten dann besprochen, dass sie es zurück gibt und ihren Glitzerstift zurück verlangt. Sie hat das Armband zurück gegeben, aber das Mädel hat behauptet sie hätte den Stift weggeworfen.

Ich habe mit meiner Tochter besprochen, dass das keine Freundin ist und dass sie das so nehmen soll, wie es ist und für die Zukunft daraus lernen. Soweit alles okay.

Heute erzählte sie mir, dass dass Mädchen ihr erzählt habe, dass sie einer Freundin gesagt habe, dass meine Tochter einen zweiten Glitzerstift im Schulranzen habe und die Freundin diesen für sie aus dem Schulranzen geklaut habe. Der Stift war tatsächlich weg und meine Tochter traurig und verärgert. Die Storry mit der Freundin glaube ich nicht, sie wird vermutlich selbst an den Ranzen gegangen sein.

Reinlegen beim Tauschen ist nicht okay, aber kein Drama. Aus dem Ranzen klauen finde ich völlig inakzeptabel und ich will nicht, dass das weiter geht.

Ich kann nicht nachvollziehen, warum das Mädel meiner Tochter vom Stehlen erzählt - ansonsten hätten wir ja nicht gewust, warum der Stift weg ist. Vielleicht wollte sie präventiv den Diebstahl einer fiktiven Freundin anhängen?

Jetzt habe ich besprochen, dass meine Tochter dem Mädel morgen sagen soll, dass sie beide Stifte sofort zurück geben muss und ihr sagen, dass sonst ich mit den Erzieherinnen sprechen werde und ihre Eltern davon erfahren.

Ist das eine gute Lösung, oder gehören gleich die Erzieherinnen informiert? Und wie geht man am Besten weiter vor, wenn sie die Stifte nicht freiwillig zurück gibt? Ich will noch einmal betonen, mir geht es nicht um die Stifte. Die sind egal. Es geht mir darum, dass nicht in der Betreuung aus dem Ranzen geklaut wird.

LG, Hourriyah

...zur Frage

war kushina die tochter von Mito Uzumaki?!

Ich hab gelesen das mito Uzumaki die erste war in der ein Jinchūriki versiegelt wurde. Als zweites war es dann Kushina, und da beide im Uzumaki clan sind könnte es doch sein das die Mutter und Tochter sind oder? aber wenn das so währ, währ Kushina ja dich Tochte Madaras oder?! da Mito mit Madara zusammen war.....ich bin voll verwirrt

...zur Frage

Ladendiebstahl durch Kind

Hallo , mein Sohn -8Jahre- hat im Laden was geklaut. und nun soll ich eine Fangprämie bezahlen. Ich hätte gern Auskunft dazu bzw kann mir jemand weiter helfen. Danke

Man kann doch von dem Kind keine Fangprämie verlangen? Laut Internet ist diese Fangprämien Sache ziemlich umstritten. Ich weiß nicht,was ich davon halten soll.

...zur Frage

Beste Freundin von Tochter schwanger?

Die beste Freundin von meiner Tochter (beide 16) stand heute Mittag weinend vor unserer Haustür. Als ich fragte was los sei, meinte sie dass sie schwanger ist und ihre Eltern sie deshalb rausgeworfen haben und sie nicht weiß wo sie hin soll. Ich kenne das Mädchen seit über 10 Jahren und sie ist mir sehr ans Herz gewachsen. Wir haben ihr gesagt dass sie heute erstmal bei uns übernachten kann.

Da ich meine älteste Tochter selber sehr jung bekommen habe tut mir das Mädchen sehr leid, weil ich weiß wie schwer das ist.

Habt ihr eine Idee was ich machen soll? Ich bin total verzweifelt😔

...zur Frage

Sohn (16) mit Freundin der Tochter (13)...geht das gut?

Ich hab 3 Kids.Ein Sohn(16) und zwei Töchter (10 ,13)

Die Kinder bringen natürlich auch des öfteren Freunde mit nachhaus und vor allem die eine Freundin(nennen wir sie mal R.) meiner großen Tochter ist mindestens 1x die Woche bei uns

damit hab ich auch kein Problem denn sie ist wirklich ein nettes Mädel und wir haben ja ein großes Haus. Doch nun ist R. mit meinem Sohnemann zusammen (wie auch immer es dazu kam)

Ich finde das in vielerlei Hinsicht Problematisch

  1. Sie ist die beste Freundin meiner Tochter und wenn sie sich nur noch für ihren Bruder interessiert gibt das sicher Streit zuhaus.
  2. Kann ich sie jetzt überhaupt noch bei uns ein und ausgehen lassen und vorallem bei uns übernachten wo es ja jetzt nicht mehr nur um Mädchenfreundschaft geht?
  3. R. ist 13 und mein Sohn 16.Bei 14 ginge es ja aber 13 ist doch etwas jung, vorallem da ich weiß das mein großer schon Sex hatte und nicht weiß wie lange er warten würde bei dem jungen Ding

Echt eine komische Situation und ich weiß noch nicht wie ich das Handhaben soll da es ja für beide Kinder nicht so toll ist denke ich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?