Kind wird Zeit mit dem Vater verweigert, da er keinen Kindersitz hat?

10 Antworten

Ich lass mein Kind nicht in einem Auto mitfahren wo es keinen geeigneten Kindersitz gibt (wenn mein Kind noch in dem Alter ist in dem es einen Kindersitz benötigt).

Erstens gehts um die Sicherheit des Kindes (es kann immer einen anderen Verkehrsteilnehmer geben der aus Blödheit reindonnert). Zweitens gehts darum das man eine Strafe riskiert wenn die Polizei einen dabei erwischt das man ein Kind ohne geeignete Sitzerhöhung/ geeigneten Kindersitz transportiert. Da ists auch egal ob es im Dorf geschieht oder "nur für 4 Minuten Fahrtweg".

Wenn es die Mutter so aufregt und der Vater es nicht einsieht für solche Fälle einen Kindersitz daheim parat zu haben - warum kauft die Mutter nicht einfach einen geeigneten Kindersitz und gibt diesen dem Vater des Kindes? So extrem teuer sind diese Kindersitze nu auch nicht. Nötigenfalls können Tanten/ Onkels/ Pateneltern/ Großeltern etwas beisteuern.

Ja ist es. Ein Kindersitz ist rechtlich(gesetztlich) vorgeschrieben. Und auch wenn der Fahrer dafür verantwortlich ist, das diese Regel eingehalten wird so mache ich mich doch auch zumindest moralisch mitschuldig, wenn ich um die Sache weiß.

Man kann ja streiten ob ein Vater mit einem 5 Jährigen im Schwimmbad vom 3er hüpfen sollte, das ist so eine subjektive Sache.

Allerdings denke ich auch, die mutter nutzt das als willkommenen Vorwand das Kind nicht herauszugeben. Sie könnte ja ohne weiteres IHREN Sitz dem Vater zur verfügung stellen.

Eine Begründung ist es,  wenn der Vater mit dem Kind fortfahren will bzw. für den Heimweg verantwortlich ist. Wäre aber auch zu regeln, wenn man das Kind einfach mit dem Sitz abgibt. Definitiv kein Grund zum Streiten, eher reine Provokation. 

Kind angeschnallt aber NICHT der Kindersitz, Bußgeldbescheid widersprechen?

Hallo,

Kürzlich wurde mein Kind von der Tante abgeholt, so wurde ihr auch der Kindersitz mitgegeben.

Nach dem das Kind am Abend wieder kam, stellte die Tante den Kindersitz in mein Auto nur leider hat sie den Kindersitz HINTENRUM also mit dem Gurt vom Auto NICHT angeschnallt.

Morgens schnallte ich mein Kind ganz normal AM Kindersitz an.

Kurz vor dem Kindergarten standen Polizisten und kontrollierten ob die Kinder angeschnallt sind.

Leider hab ich vergessen bei dem einen besagten Kind den Kindersitz anzuschnallen (hinten), das Kind selber war am Kindersitz angeschnallt (vorne)...

Nun bekomm ich eine Bußgeldstrafe und 1 Punkt. Ich sehe es ein, ein gewissen Betrag zu zahlen aber nicht so einen Hohen und hinzu 1 Punkt, betrachtet man die Tatsache das diese Strafe für Nicht angeschnallt und ohne Sicherheit gilt.

Kennt jemand einen ähnlichen fall?

...zur Frage

Ab welchem Alter/welcher Größe dürfen Kinder mit/ohne Kindersitz beim Autofahren vorne sitzen?

Meine Tante lässt ihr Kind mit 6 Jahren und einem Kindersitz vorne sitzen. Ist das okay? Dürfen Kinder denn nicht erst ab 12 vorne sitzen (dann halt ohne Kindersitz)?

...zur Frage

Mofa + kindersitz?

Darf man auf einem mofa ein kind mithnehmen im kindersitz also führ fahrräder oder geht das rechtlich nicht ?

danke im voraus jakobobobo

...zur Frage

Ab wann darf ich mein Kind zu mir holen?

Hallo zsammen.. Ich hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen da ich langsam verzweifel. Folgende Situaion: Ich Vater eines neunmonate alten Kindes, habe das geteilte Sorgerecht. Problem Trennung beiderseits. jetz sind wir uns einig gewesen das ich unser Kind jeweils am Mitwoch ,Sontag besuchen komme, sowie alle drei wochen bei mir übers WO mit der Mutter. Lief alles ganz gut, jetz möchte ich aber das Kind alleine übers Wo holen und ein Rhytmus von 14 Tagen anstreben. Problem die Mutter verweigert sich, würde mir den Umgang allein nicht zutrauen aus welchen Gründen auch immer. Was kann ich tun damit ich unser Kind alle 14 Tage zu mir holen kann? Steht mir das rechtlich zu? Ich denke selbst schon..welche Maßnahmen sollte ich in Betracht ziehen? Bitte helft mir wenn das einer liest und bissl Ahnung hat und mit Tips geben kann..;) Danke im vorraus!! lg

...zur Frage

Wie sollte ich mich am Todestag des Kindes meiner Nachbarin verhalten?

Wie verhalte ich mich am Todestag des Kindes meiner Nachbarin?

Meine Nachbarin und ich waren zur selben Zeit schwanger. Mein Kind kam gesund zur Welt, ihres wurde schrecklicherweise tot geboren. Nun jährt es sich bald. Wie verhalte ich mich da? Wir haben eine gute Basis gefunden, miteinander umzugehen. Und ich denke ganz viel an sie und über sie nach. Was mache ich an dem Tag richtig? Lasse ich sie in Ruhe trauern? Gehe ich einfach zu ihr und nehme sie in den Arm? Oder zeiige ich ihr irgendwie anders, dass ich mit ihr fühle und traurig bin? Beispielsweise durch eine Karte oder eine Rose oder so etwas? Ich möchte für sie da sein, mi ch aber nicht aufdrängen, da ich ja das Kind habe, das das Schicksal ihr genommen hat. Da werde ich sicher die letzte Person sein, die sie an diesem Tag sehen will, oder? Ich bitte um eure Hilfe!! Ich weiß nicht was ich tun soll!!

LG Cindy

...zur Frage

Was ist ein wichtiger grund für namensänderung?

änderung des familiennamens eines kindes , kind ist deutsch, kind trägt den fam.namen des vaters bekommen durch einbenenung nach §1618BGB, vater ist für das kind einfremder man, kein unterhalt. vater verweigert die namensänderung. landratsamt sagt das das gericht die einwiligung nur dann ersetzt wenn es einen wichtigen , trifftigen grund gibt. Was ist ein triftiger-wichtiger grund für namensänderung? wie formuliert man diesen??? danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?