Kind wird von seiner Mutter geschlagen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie wäre es, wenn du fragst, ob du seine Mama kennenlernen darfst? Und dann fragst du ihn, ob sie denn nett ist und freundlich. Was er halt darüber denkt, ob ihr euch verstehen werdet und wie sie halt so im Alltag ist? Oder versteht er das nicht/lügt er dann? Oder du versuchst es mit Zeichnen/Malen.. also dass er sich und seine Mutter im Alltag malen soll.. Vielleicht bekommst du dann etwas raus..

Auf jeden Fall klingt das echt schlimm. :( Viel Glück, auch wenn meine Idee vielleicht nicht helfen wird.

marieannne 25.06.2013, 17:53

Sowas malen wie z.B. :" Mama und ich beim Streiten" oder "Mama und ich beim Spielen".. Mit vielen verschiedenen Farben (auch Fingerfarben), Glitzer und so weiter.. Du kannst dann auch malen, aber ihr beide solltet es erst einander zeigen, wenn ihr fertig seid, damit er nicht beeinflusst wird.

0
Aki51 25.06.2013, 18:32
@marieannne

Hallo, danke für deine rasche Antwort. Deine Idee ist nicht schlecht. Sie ist wirklich gut. Nur kann er sich Dinge schlecht vorstellen und besitzt zudem ein ganz geringes Umweltwissen. Er würde bei diesen Fragen garantiert lügen, da bin ich mir sicher :(.

Ich werde das mit dem malen vielleicht morgen oder diese Woche noch ausprobieren. Man kann das ja anbahnen.

0
marieannne 25.06.2013, 18:52
@Aki51

Habe ich mir irgendwie gedacht. :( Aber du kannst es ja mal versuchen, vielleicht kommt es doch anders, als du es erwartet hättest. :) Hauptsache, er wird nicht unter Druck gesetzt und hat Spaß (deshalb Glitzer und Fingerfarben, es macht sehr viel Spaß mit dem Zeug herumzuwerfen und alles anzufassen. :D) Es braucht halt alles genügend Zeit..

1

Es klingt vielleicht verrückt was ich jetzt sage aber wie wäre es mit Bestechung ?

Also Bestechung im Sinne von: Du gibst dem Jungen Gummibärchen oder etwas anderes Süßes und redest mit ihm über, sagen wir jetzt Mal, Blumen. Du redest mit dem Kind über verschiedene Sachen und gewinnst irgendwie sein Vertrauen. Das machst du einfach weiter, also Süßes geben, reden, Süßes geben, reden. Und irgendwann spielst du das Thema "Was passiert bei dir zu Hause ?" an. Z.B.: "Ist es bei euch zu Hause schön ? Hast du ein großes Zimmer ?". Du frägst das Kind aus so zu sagen, aber keine Fragen stellen, wo das Kind sofort weiß, dass du wieder auf die Mutter anspielen willst. Zwischendurch immer Süßes geben und das Thema wechseln.

Ich hoffe ich konnte dir helfen. :)

Aki51 25.06.2013, 17:43

Hallo danke für deine Antwort. Nur leider kann er (auf Grund seiner Biologie bzw. seiner Botenstoffe) so viel essen bis es wieder heraus kommt. Außerdem sind Süßigkeiten kontraproduktiv, da er dann immer wieder VERLANGT kein bitte und danke. Zudem ist er (sicherlich auf Grund der Situation zu Hause) verhaltensauffällig und antwortet nicht in Sätzen. Wenn ich ihm sagen würde die Blume ist schön würde er es bejahen. Würde ich ihn fragen ob sie einen Pool haben würde er es bejahen. Frage ich ihn nach der Größe seines Zimmers würde er sagen "Das ist ganz groß. Riesig!" ... Es ist sehr schwierig. Auch hat er nie gelernt wirklich zu spielen. Er wurde als Kind abgeschoben wie "lass mir ja meine Ruhe" ..... Daher hilft auch das Spiel nicht viel.

0
TutiFragt 25.06.2013, 17:52
@Aki51

Das ist schwierig, da weiß ich leider keine bessere Lösung. Tut mir Leid, ich hätte gerne weiter geholfen.

Ich wünsche dir viel Glück bei deiner Aktion. :)

0
Aki51 25.06.2013, 18:33
@TutiFragt

Ja sehr schwierig und traurig mit anzusehen. Anhand seiner Reaktionen bzw. Mimiken und Gestiken erkennt man, wenn zu Hause was schief läuft. Heute bspw. fing er wieder an mit wippen (Körper im Sitzen nach vorn und hinten).

0
Aki51 25.06.2013, 18:33
@TutiFragt

Ja sehr schwierig und traurig mit anzusehen. Anhand seiner Reaktionen bzw. Mimiken und Gestiken erkennt man, wenn zu Hause was schief läuft. Heute bspw. fing er wieder an mit wippen (Körper im Sitzen nach vorn und hinten).

0

Ich würde wenn ich Sie wäre vielleicht für ein bis zwei Wochen wie sich eine echte Mutter verhalten und noch mehr Bindung aufbauen.

Danach fragen Sie ihn wieder aber geben ihm vorher etwas Süßes. ( Sagen Sie ihm auch Sie würden es nicht verraten und er könne Ihnen vertrauen )

Aki51 25.06.2013, 17:39

Hallo, das tue ich schon seit einem viertel Jahr. ich umarme ihn und schenke ihm meine Aufmerksamkeit. Es ist schwierig mit süßen zu kommen. Er ist verhaltensauffällig und antwortet nur in zwei Wort Sätzen. Manchmal (nimmt nun sicherlich durch die Situation zu Hause zu) provoziert er und dann braucht er eine kurze und klare Ansage.

0

Wenn ein Erwachsener ein Kind schlägt, ist das eine wirklich schlimme Sache. Eine sehr gute Freundin von mir (Lehrerin) hat sehr viel mit Kindern zu tun und erzählt mir manchmal davon. Vielleicht ist es eine gute Möglichkeit, Vertrauen zu dem Kind aufzubauen.

Aki51 25.06.2013, 17:45

Leider kann er auf Grund seiner Psyche nichts mit Worten wie Freundschaft und Familie anfangen, also nicht in dem Sinne wie wir das können. Für ihn sind das einfach nur Gruppen. Das Vertrauen habe ich in dem Sinne schon. Leider hat sie ihn so stark manipuliert, dass er wirklich alles abblockt.

0

Was möchtest Du wissen?