Kind wegen mobbing schon in der K.J.P. jetzt schulwechsel doch es geht nicht was tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der arme kleine. Lasst euch doch von der K.J.P einen Zeugniss ausstellen, dass ein Schulwechsel gut für den Jungen wäre. Außerdem darf die Schule den Jungen nicht behalten. Es ist das Recht der Eltern zu entscheiden auf welche Schule sie ihr Kind schicken wollen bis es volljährig ist und selbst entscheiden kann. Dies wird dir jeder Anwalt bestätigen können.

Viel Glück deinem Neffen

hdl Suneshinegirl

Wobei.. Wenn die Mutter angeben kann, auf welche Schule ihr Kind anschließend gehen wird, dürfte das eigentlich kein Problem sein mit dem Schulwechsel. Einfach ins Sekreteriat gehen, Abmeldeformular ausfüllen und auf der neuen Schule anmelden. So ist mir das zumindest bekannt.

Also ich finde das mit dem Schulwechsel eine gute Idee. Wie soll das Kind denn ruhiger werden, wenn es die ganze Zeit gemobbt wird? Das tut dem Jungen ganz bestimmt nicht gut. Ein Neustart ist da die beste Lösung. Aber was man da tun kann, wenn die Schule ihn nicht freigeben will, kann ich dir leider auch nicht sagen.

Meint Ihr, dieses ständige Hin und Her trägt dazu bei, dass der Junge ruhiger wird?

Was möchtest Du wissen?