Kind wacht nicht aus dem Mittags schlafen auf?

4 Antworten

Das war bei meiner Tochter auch so. Lasse das Kind schlafen, wenn es den Schlaf nötig hat.

Wenn das Kind allerdings am Mittag nicht schlafen will, dafür aber um 17 Uhr einschläft und die ganze Nacht durchschläft, ist das doch kein Problem, aber wenn es morgens sehr zeitig aufsteht, dann schon.

Das mit dem Ausruhen bei einer CD ist eine sehr schöne Idee. Auch dabei entspannt und erholt sich der Körper.

Manche Kinder brauchen einfach weniger, manche mehr Schlaf, dies ist auch phasenweise zu beobachten. Ich würde mir keine Gedanken machen. Schau, dass es dem Kind gut geht.

15 Stunden Schlaf ist ganz schön viel. Allerdings haben Kinder unterschiedliche Schlafbedürfnisse.

Mein Sohn z. b. hat schon ab ca 2 1/2 Jahren keinen Mittagsschlaf mehr gebraucht. Er ging allerdings (wie meine anderen beiden Kinder auch) nach dem Sandmännchen (gegen 19 Uhr) ins Bett und musste gegen 6 Uhr früh aufstehen.

Ich würde das jetzt mal beobachten - vlt. ist es nur eine Phase, weil er gerade wächst.

Nein das ist nicht normal. Geh bitte zum Kinderarzt.

Dunkel würde ich für den Mittagsschlaf nicht machen. Mehr als 30 Minuten würde ich das Kind in diesem Alter um 13:30 nicht schlafen lassen.

Werd es in der U7a ansprechen. Die steht demnächst an. Wenn ich nicht dunkel mach dann is gar nix mit schlafen. Hatte er noch nie gemacht. Selbst als Baby. 

0
@Mama2016

Wegen der Dunkelheit fällt das Kind in den Tiefschlaf. Es kann ja einfach auf dem Bett ausruhen und eine Geschichte hören oder etwas Ruhiges spielen.

0
@Goodnight

Das werde ich heute mal testen ich lass den Rollladen etwas offen so das es helleren ist und er soll eine Geschichte anhören. Mal schauen wie es die nächsten tage wird 

0

Was möchtest Du wissen?