Kind vom Ehepartner enterben?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Zunächstmal sei betont das nach neueren EU Regelungen für das Erbrecht innerhalb der EU regelmäßig das Recht am letzen Wohnsitz des Verstorbenen angewendet wird.

Eine Enterbung ist problemlos möglich und führt aber zu eine Pflichtteilsanspruch. Dieser ist ein Baranspruch und gegen den / die Erben gerichtet. Er beträgt die Hälfte des gesetzlichen Erbteils.

Zu beachten ist, das in Deutschland geschlosse Ehe a priori in Zugewinngemeinschaft geführt werden. Hierbei haben die Ehegatten getrennte Vermögen und der Zugewinn wird am Ende der Ehe ausgeglichen. Bei der Beendigung durch Tod pauschal dadurch das der Erbteil des überlebenden Ehegatten sich um 1/4 erhöht.

Neben den Kindern des Verstorben erbt der Ehegatte noch ein weiteres Viertel.

Den resten Erben die Kinder des Erblassers zu gleichen Teilen.

Wird das Haus von meinen Eltern mit angerechnet? Da ich das Haus selbst geerbt habe.

Wenn der Erblasser kein Eigentum am Haus erworben hat ( was außer er würde es erben, nicht automatisch passieren würde) nein.

Was passiert wenn ich vor meinem Mann sterbe?

Das was ihr Mann als Vollerbe erhält kommt schlicht zu einen Vermögen und wird weitervererbt. Es zäht dann auch bei der Berechnung des Pflichtteils mit.

Anders wäre es, wenn Ihr Mann nur Vorerbe ( nicht mit Berliner Testament verwechseln!) wäre und es einen Nacherben gäbe. Dann würden die Nacherben diesen Teil erben ohen das es auf den Pflichtteil seiner Kinder angerechnet wird.

Wenn ich alles richtig verstanden habe, so müsste es doch eigentlich reichen, wenn du bei den Häusern als alleinige Eigentümerin im Grundbuch stehst. So kann die betreffende Tochter doch nicht erben, weil sie dich nicht beerben kann, sondern nur ihren Vater.

Jemanden zu enterben, dem laut Gesetz ein Pflichtteil zusteht, geht halt nicht, deshalb musst du m.E. alleinige Eigentümerin der Immobilien sein.

Ggf. müsst ihr euch beim Rechtsanwalt beraten lassen( und vielleicht auch schon ein Testament verfassen),das kostet ja nicht die Welt.

Mit dem Haus, was Du von Deinen Eltern erbst, hat seine Tochter ncihts zu tun.

Nur wenn Euch das Haus in Polen gemeinsam gehört, würde sie auf 1/2 seiner Hälfte Anspruch haben.

Ausserdem gäbe ein ein Problem, wenn Dir als erstem von Euch beiden etwas passiert.

Helfen würde, wenn er Dir seine Hälfte überträgt. Danach ein Erbverzicht Deines Ehemannes zugunsten Eurer Kinder.

Was möchtest Du wissen?