Kind möchte mit Flugzeug fliegen, wie?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Na die Lösung ist im Prinzip ganz einfach: Jemand anders fliegt mit ihm! (Dazu braucht man natürlich eine schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten.)

Einen Flug mit einer Cessna halte ich für eine gute Lösung. Das sind nämlich Rundflüge, während man mit einem "richtigen" Flugzeug ja immer irgendwo hinfliegt, und dann steht man dort mit dem fremden Kind ...

So teuer ist so etwas auch nicht. Vielleicht ein gutes Geburtstagsgeschenk.

Frag doch mal bei einem Sportflugplatz oder einem Segelflugplatz, ob es eine Möglichkeit für einen Rundflug gibt. Bei uns in der Nähe kann man für 50 Euro mit einem Motorflugzeug oder einem Segelflieger mitfliegen. 

Dann bekommt der junge Mann mal das Gefühl wie es ist, in der Luft zu sein und Papa und Mama warten am Boden, bis er wieder landet. 

Nachdem man es ihm versucht hat, klar zu machen, dass es im Moment nicht geht, mault er die ganze Zeit nur rum.

Der Pimpf soll lernen, dass man nicht immer alles bekommt.

Die Lösung ist, dass er nicht fliegt. Wenn er älter ist, kann er immer noch alleine oder mit Freunden fliegen. Es ist nicht lebensnotwendig, dass er gerade jetzt fliegt.

Nennt sich Erziehung: Das Kind weniger verwöhnen. Dann lernt es, dass es nicht immer seinen Willen bekommt.


Entweder stellt sich der Papa nicht so an oder du machst mit ihm nen Tagesausflug, mit Eurowings Blind Booking ist das günstig ;)

Der 10jährige wird lernen müssen zu akzeptieren, dass er nicht immer alles bekommt, was er gerne möchte!

Es gibt doch hier so viele Flugvereine, da findet sich doch bestimmt eine Möglichkeit, bei der nur der Kleine ohne Eltern mitfliegen kann.

google mal nach Mitflugzentrale.

Da gibt es sicher für Dich gute Infos und ihr findet etwas, wo der Bub mitfliegen kan, ohne dass man dabei arm wird oder ggf. mit muss.

Was möchtest Du wissen?