Kind mit 18 nach Fehlgeburt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das tut mir leid, dass muss sehr schwer sein für dich, das zu verarbeiten. Ich würde dir raten, erst einmal nicht auf biegen und brechen zu versuchen, ein neues Kind zu bekommen. Nimm dir erst einmal genügend Zeit, den Schmerz zu verarbeiten, der dich momentan noch quält. Hole dir dazu Hilfe oder noch besser, nehmt beide Hilfe in Anspruch. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist noch so jung. Auf den ersten "Blick" hört es sich so an, dass es vielleicht nicht der Wunsch nach einem "neuen" Kind ist, der Dich unglücklich macht, sondern dass es eher die noch unverarbeitete Trauer um das Sternenkind ist, die Dich so verzweifelt fühlen lässt. Du hast doch noch so viel Zeit, Kinder zu bekommen. Versuche, Dich nicht zu sehr darauf einzuschiessen und spür nochmal in dich hinein, vielleicht musst du auch noch Traurigkeit zulassen. Ein verlorenes Kind ist keine Lapalie! Es gibt auch viele Bücher zu dem Thema. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 18 würde ich nich kein Kind empfehlen. Hast du wenigstens eine ausbildung und arbeitet ihr beide? Ein kind kostet viel geld und vorallem nerven warte lieber noch mindestens 2 jahre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir hätten vor ein paar Tagen auch unser Kind bekommen und haben es  durch eine FG verloren, das heißt, ich kann Deinen Schmerz nachempfinden. Dieses Schicksal ist schon fast Höchststrafe.

Such Dir / sucht Euch die Hilfe eines Psychologen. Alleine da rauszukommen würde ich Dir nicht empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vanessaespunkt
01.07.2016, 23:58

Tut mir wirklich leid für euch :( Gehst du auch zu einem Psychologen?

0

Was möchtest Du wissen?