Kind (Mädchen/9 Jahre) sucht stark Nähe zur Trainerin in wie weit ist das normal?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo, ich lehne mich da etwas aus dem Fenster aber es kann sein das bei dem Kind eine Störung vorliegt. Wenn das Kind dazu noch Körperkontakt sucht dann sei alarmiert.

Sprich mal mit einer einem Erfahrenen Trainer über die Situation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein typisches verhalten für fremdbetreute, masslos verwöhnte oder vernachlässigte Kinder. Es ist eine gravierende Verhaltensstörung.

Sei nett zu dem Kind, sag aber auch deutlich, dass es sich nicht ständig in den Vordergrund spielen kann, es gibt auch noch andere Kinder in der Gruppe die nicht hinter, einem alles beherrschenden Kindes, zurückstecken müssen.

Wenn das Mädchen sich neben dich stellt, wechselst du knapp bevor du beginnst deinen Platz und stellst dich neben ein anderes Kind. Diese Aktion verteilst du gerecht, dass du immer mal wieder neben einem anderen Kind stehst. 

Jedes Kind soll sich in einer Gruppe angenommen fühlen, jedes Kind muss aber auch ein Teil der Gruppe sein und sich als gleichwertig fühlen können.

Klappt es nicht, wäre ein Gespräch mit den Eltern angebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kinder suchen immer wieder im Leben Vorbilder wonach sie sich orientieren können.
Auch kann es sein, das dass Mädchen schüchterner? gegenüber den anderen Kindern ist und so einen Schutz sich bei dir sucht.
In dem Alter braucht man denke ich sich noch keine Gedanken um so etwas machen. Kinder denken wenig über so Sachen nach und machen einfach was ihnen Gefällt und erwachsene interpretieren da was rein.
Warte einfach mal ab wie es sich entwickelt und ob sonst noch irgendwas auffällig werden sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann sein, dass das Mädchen ziemlich besitzergreifend ist. Lasse zu, was dir gut tut, aber weise Grenzen auf, wenn es dir und den anderen gegenüber zu viel wird.

Mache ihr deutlich klar, dass jetzt genug ist, sonst kannst du dich nicht mehr bewegen. Du kannst auch sagen, dass du das was sie macht, nicht magst, dass es dir zu viel ist.

Es kann aber auch sein, dass das KInd Zuwendung braucht, weil es zu Hause zu wenig Aufmerksamkeit bekommt, weil es zu kurz kommt....  Da soltest du vorsichtiger damit umgehen, aber auch hier eindeutig Grenzen aufweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist normal und wird immer wieder vorkommen.

Du hast natürlich eine Vorbildfunktion und auch dementsprechend die Verantwortung. Also Vorsicht was zu tust und sagst. Im Alter bis zu 14/15 Jahren neigen Teilnehmer gerne dazu, alles nachzumachen. Wird irgendwann mal besser. 

Sonst sollte man sein Herz an keinen Teilnehmer der Gruppe zu sehr binden, es ist auch Deine Aufgabe sie in die Gruppe gut zu integrieren und evtl. bei Gruppenarbeiten mit einem gleichaltrigen Mädchen, das zu ihr passen könnte zusammen zu bringen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie sieht dich als Vorbild ist in ihrem Alter normal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja du bist ein Vorbild. Für Kinder ist das normal 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?