Kind krank, wer zahl wieviel?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn das Kind krank ist, drängt sich - je nach Alter des Kindes - die Frage der Betreuung auf. Bei kleineren Kindern und/oder einer schwereren Erkrankung wird die Mutter oder der Vater selbst die Betreuung übernehmen wollen. In diesen Fällen besteht für ein Mitglied der gesetzlichen Krankenkasse die Möglichkeit, sich unbezahlt vom Arbeitgeber freistellen zu lassen. Die Krankenkasse zahlt in dieser Zeit Krankengeld. Voraussetzung für diese Freistellung nach § 45 SGB V ist, dass: + das Kind noch keine 12 Jahre alt ist, + die Betreuung aus ärztlicher Sicht erforderlich ist, + über die Krankheit ein ärztliches Zeugnis vorgelegt wird und + im Haushalt keine andere Person lebt, die das Kind betreuen kann. Liegen diese Voraussetzungen vor, kann man sich für jedes Kind unbezahlt bis zu 10 Arbeitstagen im Jahr, als Alleinerziehende 20 Arbeitstage im Jahr freistellen lassen. Bei mehreren Kindern kann man sich für höchstens 25 Arbeitstage, als Alleinerziehende für höchstens 50 Arbeitstage im Jahr unbezahlte Freistellung verlangen.

http://www.abc-recht.de/ratgeber/familie/tipps/freistellung_krankheit.php

Länger als 10 Tage im Jahr gibts kein Geld, außer du bist alleinerziehend. Falls dein Mann z.B. gerade arbeitslos ist (als Beispiel), dann kannst du dich gar nicht krankschreiben lassen.

Du bekommst auch nur Krankengeld, also ~70% deines Gehaltes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

richtig, Du bekommst Geld von der Krankenkasse und ab dem 11. Tag nichts mehr. Jedoch hat der Vater des Kindes auch 10 Tage im Jahr für die Krankheit des Kindes frei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Har123ald
21.08.2012, 09:07

Korrekt. Es gibt aber nur Krankengeld, und das ganze sowieso nur, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt werden (Kind nicht zu alt, keine andere Person kann betreuen, etc)

0

Hallo, ja es ist korrekt dass der Arbeitgeber bei Erkrankung der kinder wenn man zuhause bleibt nicht zahlt. Das ist unabhängig von der Branche, ich bin im sozialen Bereich tätig, da ist es auch so. Du bekommst dafür Krankengeld von der Krankenkasse, weiß ich jetzt aber nicht, wieviel Prozent vom Gehalt das sind, frag Deine KK. Und ja das gilt für 10 Tage, wenn Du alleinerziehend bist hast Du Anspruch auf 20 Tage. Die 10 Tage reichen bei kleinen Kindern natürlich oft nicht aus. Wenn Du einen guten Hausarzt hast, der Dich dann vielelicht krankschreibt.... Das gilt bis das Kind 12 Jahre ist, dann müssen sie allein zu Hause bleiben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Har123ald
21.08.2012, 09:10

Wenn Du einen guten Hausarzt hast, der Dich dann vielelicht krankschreibt....

Total asozial, wieso soll der Arbeitgeber dafür dann zahlen? Dafür kann man dann Erholungsurlaub nehmen, wenn die 20 Tage nicht ausreichen. Mir kann niemand erzählen, dass ein Kleinkind mehr als 1 Monat am Stück krank ist, und auch unbedingt eine Betreuung notwendig ist.

0

Mir kann niemand erzählen, dass ein Kleinkind mehr als 1 Monat am Stück krank ist, und auch unbedingt eine Betreuung notwendig ist.<

Da geht es auch eher darum dass es 20 Tage im Jahr sind und nicht am Stück... by the way können sich Kleinkinder schlecht selbst versorgen, daher ist eine Betreuung immer notwendig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?