Kind krank - besteht ein Anspruch auf Kinderkrankengeld?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Auf jeden Fall geht das!

Deiner Familie gute Besserung und stecke dich nicht an!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lumina86
16.12.2015, 07:11

Danke ich denke auch das es geht.

0

Höchstens die Woche werde ich zuhause bleiben. Denn die kleine Maus hat schlimm Bronchitis und muss alle 4 Stunden inhalieren. Meine Frau quält sich auch nur rum und will heute zum Arzt gehen, denn Sie stillt noch und bekommt in der Apotheke keine Medikamente. Unsere große ist auch schwer erkältet bin der einzigste der nicht krank ist. Mein Arbeitgeber hat mich sofort freigestellt unbezahlt. Normalerweise hat jedes Elternteil pro Kind 10 Tage. Daher Berufe ich mich auf die telefonische Auskunft das es deswegen keine Probleme gibt. Denn 1 Woche Lohnausfall macht sich bemerkbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nächste mal einfach sich selbst krankschreiben lassen und gut, dann hättest du dir den ganzen Ärger sparen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lumina86
16.12.2015, 06:47

Nee das finde ich auch nicht richtig. Bin ja nicht krank und war dieses Jahr schon 4 Tage.

0

Meine Mutter bspw. kann sich im Jahr maximal 20 Tage kindkrank schreiben lassen und das wird ohne Weiteres genehmigt, denke also nicht, dass es bei euch da Probleme geben sollte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lumina86
16.12.2015, 07:09

Meinst du jetzt quasi die Oma von deinem Kind? :)

0
Kommentar von Canteya
17.12.2015, 05:46

Nein nein, bin selbst noch Kind :D

0

Wenn deine Krankenkasse sagt, dass es geht, dann wird es wohl so sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist möglich. Nur wirst du normalerweise keine 2 Wochen damt zu Hause bleiben können.  :-)

Die Krankschreibung sollte nur so lange dauern, bis du als "gesunder" eine Hilfe organisiert hast.

Das sollte innnerhalb von 3 Tagen zu schaffen sein.

Es gibt Hilfsorganisationen, "Diakonie" die dich dabei unterstützen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lumina86
16.12.2015, 07:10

Bleibe ja nur solange zuhause bis es der kleinen Maus besser geht.

0

Was möchtest Du wissen?