Kind klagt über Bauch und Beinschmerzen - leukozytenwert normal

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, ich würde gerne wissen was bei deinem Kind rausgekommen ist? Wir haben momentan ein ähnliches Problem und sind auf der suche. Vor 2 Monaten hatte er gelben Stuhl, darauf hin stuhlprobe und darmsanierung. Der Appetit ist noch nicht wirklich da. Seit 4/5 wochen klagt mein Sohn (2,5) öfter über Beinschmerzen und Bauchschmerzen. Nicht durchgängig aber häufiger am Tag. Etwa zeitgleich (da weiß ich das Datum 30.09.14) fiel uns ein hautausschlag an den oberschenkeln auf, welcher besser geworden ist, aber er ist noch da und unter Wärme wird es schlimmer. Blutbild und Ultraschall sind für die übernächste Woche angesetzt. Ich muss ehrlich dazu sagen das ich bis gestern diese beinschmerzen als Wachstum und Laufunlust abgetan habe, mein kia aber meinte das wir es kontrollieren sollten. Ich mach mir nun sorgen und Google macht mich irre.

stangahexi 13.11.2014, 19:32

hey du,

ultraschall war bei uns auch okay. es hat dann auch wieder aufgehört. zuerst meinte der arzt, ich solle meinem kind mehr aufmerksamkeit schenken, öfters umarmen usw. war echt ein bisschen sauer, weil ich meine kinder sehr oft umarme, abknutsche u mich mit ihnen beschäftige. ich sag ihnen immer, wie lieb ich sie habe und das ich stolz auf sie bin. an der liebe lags auf jedenfall nicht. vielleicht kann es ja auch sein, dass er das gemacht hat, um sich in den mittelpunkt zu schieben. keine ahnung. auf jedenfall ist es jetzt vorbei. mit dem leukozytenbluttest hab ich drauf gedrungen, weil ich eben den verdacht auf leukämie hatte. hab gegoogelt und da war das unter anderem drin gestanden. und als ein weiteres symptom war auch nasenbluten dabei gestanden. und genau in der gleichen woche wachte er früh auf und das halbe gesicht war voll blut. kannst dir ja vorstellen, wie es mir da gegangen ist. aber das war dann doch nur weil er sich im schlaf öfters mal gegen die wand mit dem gesicht haut. wenn es aber weiterhin bei ihm so geblieben wäre, wäre ich unter anderem auch mal mit ihm zum osteopathen. da hab ich nämlich auch mal sowas gelesen, ähm ich glaube das heißt wirbelsäulenverdrehung oder irgendsowas. und mit deinem ausschlag, evtl. neurodermitis? wird auch bei wärme schlimmer und knallrot. juckt er? mein kleiner hat damals täglich sehr oft über bauch- und beinschmerzen geklagt. aber sobald er es ausgesprochen hat, war es eigentlich auch schon wieder fast vorbei. ja ich würde euch auf jedenfall vorschlagen, wenn bei ultraschall und blutbild nichts raus kommt, mal mit ihm zum osteopathen zu gehen. mein kleiner hatte auch dreimal so ein problem, er ist aufgewacht und ist gehumpelt oder gar nicht mehr gelaufen. hatte aber keine schmerzen. am nächsten tag wars vorbei bzw. noch minimal, aber bei röntgen ist nichts rausgekommen. arzt meinte nur, wenn er plötzlich hohes fieber bekommt, dann sollen wir sofort ins kh weil sich dann höchstwahrscheinlich bakterien in der beckenpfanne oder gelenk sind. aber war glücklicherweise nichts. ja google kann einen echt verrückt machen aber ich muss es immer wieder machen. momentan hab ich mit meinem großen das problem, dass er früh erbricht u wässrigen durchfall hat und nach 2 bis 4 std. ist alles wieder gut. stuhlgang normal, isstnormal. war vor einem jahr schon mal, nicht regelmäßig. jetzt hat er es wieder seit ca. 5 wochen. er hat jetzt schon 4 mal in der schule gefehlt. arzt meinte es ist so ein entzogenen erbrechen oder wie auch immer. angeblich hilft traubenzucker. mal schauen. schreib mir mal, was bei deinem kleinen raus gekommen ist. alles gute mfg stangahexi

1

Hey.. klingt nicht gut. Ich hätte ein paar Fragen.. Ist sein Stuhlgang normal? Hat er Appetit? Ist bei euch etwas prägendes passiert? (Umzug, Kindergarteneinstieg, Trennung, etc.) Hast du die Situationen reflektiert, in denen er über Schmerzen klagt? War da was aufällig? LG

stangahexi 03.07.2014, 21:59

naja leukämie kann aufgrund des wertes schon mal glücklicherweise ausschließen. ne, nix passiert. er hatte bis er sauber war mit 3 jahren extrem verstopfung gehabt, so alle 4 bis 6 tage aber dann unter schmerzen u hat schon tage davor gejammert u eben verdrückt. aber seitdem ist alles okay. er hat täglich stuhlgang. kinderarzt hat neulcih auch ultraschall gemacht u nichts auffälliges gesehen. werde mal mit ihm zum orthopäden gehen. hat da so drei vorfälle gegeben, da ist er aufgewacht u dann hat er gehumpelt u einmal gar nicht mehr gelaufen. aber es hat ihm nichts weh getan. ist schon zwei jahre her. auf den röntgenaufnahmen war nichts sichtbar u am nächsten tag war es wieder vorbei. dass vielleicht da irgendeine fehlstellung ist u sich das so äußert? ja auf jedenfall will ich dem auf den grund gehen. ja er isst gut u viel

0

Da die schmerzen sich mittlerweile auch auf die linke Hand ausgeweitet haben, werden wir gleich am Montag zum kia blutbild und Ultraschall machen... Ps: mein zweiter hatte das durchfall Problem auch, er ist lactoseintolerat...

Was möchtest Du wissen?