Kind Jugendamt Wohngruppe?

1 Antwort

Naja, so ganz ohne Grund wird ein Kind nicht aus einer Familie rausgenommen und in eine Wohngruppe gesteckt.

Was hast du gemacht um den Grund, dass das Kind in die Wohngruppe musste, zu beseitigen?

schule nur schule

0

Haben die Erzieher im Kindergarten Pflicht dem Kind zu verhelfen was zu sich zu nehmen wenn es gar nichts isst?

Haben die Erzieher im Kindergarten Pflicht dem Kind zur verhelfen dass es sich angewöhnt im Kindergarten zu essen oder sollen die zuschauen bis es IRGENDWANN selber anfängt was zum essen? Das gehört doch auch zum Kindeswohl oder nicht? Gibt es solche Verpflichtung?

...zur Frage

Wohngruppe - Jugendamt

Ich bin alleinerziehende Mutter mit einem Kind von 8J. Es ist sehr schlimm geworden zwische meiner Tochter und mir. Jeden Tag sind Konflikte,sie respektiert mich nicht,schreit stunden,hat agressives Verhalten usw. Ich bin momentan in einer Therapie wegen Depression und suche Hilfe wo ich nur kann,damit es zwischen meiner Tochter und mir wieder Harmonie wird,dass wir wieder zusammen finden(wie früher). Ich habe momentan eine Familien hilfe,Therapeutin,Jugendamt eingeschaltet,die kleine war 2 wochen in einer Kinderpsychiatrie und nichts hat geholfen. Ich habe eine 5Tages Wohngruppe vorgeschlagen bekommen von der Schulbetreuerin und da könnte sie auch in den Nächsten Tagen/Wochen hin aber das JA ist nicht damit einverstanden,sie sagen wir müssen abwarten wie es mit der Familienhilfe weiter geht und mit der Therapeutin,aber ich kann nicht mehr ich habe Panikattaken wenn ich weiss dass meine Tochter nach Hause kommt nach der Schule,man weiss nie in welchem Moment sie austicken kann und ich weiss nicht mehr weiter. Ich liebe meine Tochter über alles und habe sie auch von Geburt an alleine erzogen ,möchte sie nicht loswerden aber ich brauch Hilfe.

...zur Frage

hilfe wegem jugendamt

Hallo Leute ich habe eine frage von einer bekannten von mir Sie hat ein kind und das jugendamt hat ihr ohne einen grund das kind weggenommen darauf hat sich meine bekannte einen anwalt genommen und sie haben dann einen brief an das jungendamt geschrieben und wollten wissen warum und weshalb aber sie bekommt keine antwort vom jugendamt

warum machen die das können die das einfach so machen ?

...zur Frage

Betreutes Wohnen Jugendamt

Hallo,

mein Sohn (16) soll in eine Betreute Wohngruppe, da er Schwierigkeiten hat, regelmäßig in die Schule zu gehen. Er hat schon 2 stat. Klinikaufenthalte hinter sich, die auch nicht viel gebracht haben. Er ist ein Scheidungskind und wir als Eltern verstehen uns leider nicht gut, was ihn auch belastet. Heute haben wir uns dann eine Wohngruppe angeschaut, das Konzept, was uns da vorgestellt wurde, war ok. Aber als wir uns dann die Zimmer anschauten, hat uns fast der Schlag getroffen, die Kinder sind in total schlimmen Zimmern untergebracht, für die die Bezeichnung "Loch" treffend wäre. Ich weiß, ich höre mich sicher wie eine überfürsorgliche Mutter an, aber es war wirklich so. Auch sind in dieser Einrichtung die meisten Kinder jünger als mein Sohn. Was würdet ihr tun. Ich stelle mich morgen mit meinem Sohn in einer anderen Schule vor, eine Realschule statt Gymnasium, und bitte die Dame vom Jugendamt weiter nach einer geeigneten Wohngruppe zu suchen. Muss ich denn wirklich dieses eine Angebot annehmen. Die Zeit brennt, da mein Sohn ja dieses Problem mit dem Schulbesuch hat. Ich bin ziemlich verunsichert, zumal ich nicht sicher bin, dass mein Sohn jetzt die Kurve kriegt und den Ernst der Lage erkannt hat. Er war natürlich auch sehr geschockt von der Unterbringung. Ich möchte noch einmal betonen, dass die Unterbringung wirklich katastrophal war und darüber hinaus den Kindern auch noch die Haustür verschlossen wird, obwohl die Unterbringung ja von den Jugendlichen freiwillig angenommen werden muss. Dem Jugendamt wird es nicht gefallen, dass ich darum bitte weiter nach einer geeigneten Wohngruppe zu suchen, aber diese Mitarbeiterin würde ihr Kind sicher auch nicht so untergebracht haben wollen. Hilfe, ich bin echt etwas verzweifelt, zumal ich mich immer alleine um alles kümmere und sicher auch ab und zu über das Ziel hinausschieße und meine Entscheidungen alleine verantworten muss.

...zur Frage

Frewilig in eine Wohngruppe mit 15?

Hallo Community,

Ich brauche mal dringend euren rat. Ich bin 17 Jahre alt und meine freundin 15. Wir führen schon seit längerem eine Ferneziehung die sehr gut klappt. Bloß hat sie RICHTIG heftigen Stress immer zu hause und wollte auch schon Freiwillig in ein Heim/Wohngruppe. Jetzt ist es aber schon so schlimm bei ihr das sie Zuhause alles verboten bekommt was jeglichen Kontakt etc angeht und die Eltern werden auch Handgreiflich. Jetzt werde ich sie nächste Woche erstmal zu mir holen und wollte mich mal erkundigen ob die dann auch bei mir in eine Wohngruppe etc kann? (ca 500 km von ihrem zuhause entfernt) weil sie auf keinen Fall in der Umgebung bleiben will und aus dem umfeld raus will. Weil das sie bei mir bleibt wird denke ich nicht gehen da es Strafbar wäre. Kennst sich da jemand aus? Weil ich will ungern mit ihr aufs Jugendamt hier und wollte erstmal fragen ob sich damit jemand auskennt.

Freue mich auf eure Antworten

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?