Kind ist da - Beziehung im Eimer - was nun? (besonders verzwickte Lage)?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

was kannst du wohl machen?

eine Entscheidung treffen

1. du entscheidest für deine Familie,

dann musst du deine Einstellung deiner Frau gegenüber ändern, denn unterschwellig sind dein ablehnenden Gefühle da und die spüren deine Frau und auch dein Kind

diese negativen Gefühle machen alle kaputt, das spürst du ja schon

also, wenn du dich für die Familie entscheidest, musst du deine Einstellung ändern, vielleicht mit einer Paartherapie, zu der du vielleicht erst alleine hingehst

2. du entscheidest dich, damit es dir wieder gut geht und du vielleicht glücklich werden kannst, dann verlierst du vielleicht deinen Sohn, ist aber nicht sicher, du hast Umgangsrecht, daher kann man vielleicht gerichtlich vereinbaren, wann du deinen Sohn sehen darfst

wie du dich entscheidest, musst du alleine wissen

aber vergiss nicht, das Kind spürt das die Eltern sich nicht lieben,

du lebst dem Kind kein gutes Beispiel vor, er lernt nur, das man sich in einer Beziehung belügt und unglücklich ist

Hallo M.,

zum Paartherapeuten zu gehen bedeutet nicht, dass sofort alle Karten offen auf den Tisch müsssen :)

Also wenn ihr beide dafür offen seid wäre das durchaus eine Möglichkeit aktiv an der Beziehung etwas zu gestalten.

Aktuell lebst Du mit einer Lüge und das geht auf die Dauer nicht gut.

Es gibt im Grunde 4 Wege:

1. Du lernst sie zu lieben und ihr führt eine mehr oder weniger glückliche Ehe

2. Du lebst weiter mit der Lüge, dann wirst Du weiter leiden und für Frau und Kind ist sie Situation auch nicht ideal. Vermutlich kommt es früher oder später zur Trennung.

3. Du schaffst es ehrlich zu sein und trotzdem die Beziehung weiter zu führen, vielleicht auf  eine ganz neue Art

4. Du schaffst es ehrlich zu sein und die Beziehung bricht, dann kann es entweder sein, dass sie trotzdem in Dtl. bleibt oder dass sie geht.

Warum bleibt sie denn bisher bei Dir? Für sie ist die Beziehung mit einem angespannten, unehrlichen Mann, der nur wegen dem Kind bei ihr bleibt bestimmt auch nicht beglückend ;)

LG, Hourriyah

Falls es Eure finanziellen Mitteln erlauben, könntet Ihr doch in getrennten Wohnungen leben. Davor müsstest Du ihr aber schon mehr oder weniger die Wahrheit sagen, so nach dem Motto: Ich kann mit Dir nicht weiter zusammenleben, aber ich liebe unseren Sohn und den möchte ich auf gar keinen Fall verlieren. Und daher denke ich, dass es für uns Beide das Beste wäre, wenn wir getrennt leben würden, halt in der gleichen Stadt.

Sie wird ja wohl auch in den letzten zwei Jahren gemerkt haben, dass das keine normale Beziehung ist. 2 Jahre kein Sex! Und wenn man sich nur noch gegenseitig nervt und sich ständig unter Kontrolle haben muss, das kann nicht lange gut gehen. Ihr Beide vergeudet nur Euer Leben.

lg Lilo

Hallo Lilo, danke für die Antwort. 

Ich bin mir sicher, dass Sie nach einer Trennung zurück zu Ihrer Familie in die USA ziehen würde und sich vermutlich auch nicht mehr bei mir melden würde.

0
@Magadhi

Dann fällt mir leider auch keine Lösung ein, ist bedauerlich für Euch alle Drei. Ein Kind merkt doch sowas auch, wenn sich die Eltern nie mal in den Arm nehmen und nicht freundlich miteinander reden. Spätestens wenn es mal Vergleichsmöglichkeiten von anderen Familien hat. Was für ein Leben: Du gehst arbeiten, sie macht Deine Wäsche und kauft ein und das war´s oder wie muss ich mir das vorstellen?

1
@LiselotteHerz

Ja, schrecklich :(

Wir reden schon und unternehmen auch mal was, aber es gibt halt null feeling von meiner Seite. Ich geb mir Mühe, dass man es nicht merkt, aber es ist natürlich eine Katastrophe wenn das noch 16 Jahre so weitergehen soll :(

0

Du hast die Wahl zwischen Hängen oder Erschießen. Eine Trennung scheint unvermeidlich, du liebst sie nicht, sie nervt dich, irgendwann beginnst du sie zu hassen. Für deinen Fall wird es keine vernünftige Lösung für euch beide geben. Falls Sie zurück in die USA geht, kannst du leider wenig tun. Es tut mir sehr leid. 

Trennen denk ich auch wird früher oder später unumgänglich sein. Aber informier dich mal ich denke einfach so in die usa gehen kann sie nicht. Du bist immernoch der vater und erziehungsberechtigt. Wen sie ohne deine einwilligung ins ausland geht nennt man das kindesentführung.

Entweder weiter leiden (das merkt auch Euer Kind mal) oder trennen. Was anderes gibt es nicht.

Ja furchtbar, vermute es auch fast :( 

0

Nichts, außer mit der bescheuerten Entscheidung ohne Liebe zu heiraten zu leben. Sorry wenn ich kein Mitleid habe mit dir, ich bedauere eher deine Frau die mit dieser Ehe ganz sicher auch nicht glücklich ist.

Mitleid benötige ich auch nicht, eher einen kosntruktiven Lösungsansatz.

Wenn wir nicht geheiratet hätten, wäre die Situation kein Stück anders.

0
@Magadhi

Deshalb sollte man Kinder nur mit Liebe zeugen und wenn da keine ist eben ordentlich verhüten. Jetzt seh ich für euch keine Lösung die für alle beteiligten sinnvoll sein könnte.

0

Was möchtest Du wissen?