Kind ist bei Großeltern und erkrankt- wie kann es nun ohne Krankenversicherungskarte dennoch behandelt werden, Bilder von der Krankenkassenkarte abfotografiere?

9 Antworten

Wenn das Kind bei einer deutschen KK versichert ist und die Krankheit in Deutschland behandelt wird, ist das Problem einfach zu lösen: die Versichertenkarte muss innerhalb von 10 Tagen nachgereicht werden, wenn nicht, kann der behandelnde Arzt eine Privatrechnung schreiben. Wenn die Versichertenkarte bis zum Quartalsende nachgereicht wird, muss das Honorar für die Behandlung zurückgezahlt werden.

Ein Foto der Versichertenkarte ist eine gute Idee, ändert aber nichts an den gesetzlichen Bestimmungen, erhöht aber die Glaubwürdigkeit des Versichertenstatus.

Hallo,

der Arzt braucht die Chipkarte, Foto ok, damit es keine Privatrechnung gibt die man wieder bei der GKV einreicht.

Per Einschreiben die Karte zu den Großeltern schicken, damit diese dann die vorlegen können. Warum ist die Karte nicht bei den Großeltern für den Ernstfall?

Beste Grüße

Dickie59

Hallo, normalerweise sollte es möglich

sein, die Karte nach zu bringen. Meistens muss man eine Kaution von

50Euro hinterlegen, so war es jedenfalls bei uns. LG

Was möchtest Du wissen?