Kind in Mülltonne geworfen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde das am ehesten als Entziehung Minderjähriger einordnen (§235 StGB - https://dejure.org/gesetze/StGB/235.html).

Die anderen machen sich dabei vermutlich der Beihilfe schuldig.

Die Mutter dürfte sich der Körperverletzung schuldig gemacht haben, ggf. auch versuchter Totschlag durch Unterlassen, zum Beispiel wenn man davon ausgehen muss, dass das Kind nicht rechtzeitig gefunden wird (das Überleben in einer Mülltonne dürfte für ein Baby nicht lange möglich sein).

Körperverletzung (§223 StGB):
https://dejure.org/gesetze/StGB/223.html

Totschlag (§212 StGB):
https://dejure.org/gesetze/StGB/212.html

Habe ich noch was übersehen? Bin juristischer Laie :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chantal072
16.05.2016, 21:18

Vielen Dank und als was macht der Arzt sich strafbar? Da er von dem allem weiß und das Kind trotzdem ohne Papiere ect. Behandelt..

0

Was die Mutter betrifft, würde ich sagen (Kindes-)Aussetzung, eventuell auch Schlimmeres. (s. AnjaF 1987)

https://dejure.org/gesetze/StGB/221.html

Bei dem Mann, der das Kind behält, bin ich mir nicht sicher, alle anderen Personen leisten Beihilfe zu...(?) (auch hier s. AnjaF 1987)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?