Kind hat Vergewaltigungsfantasien?

17 Antworten

Das ist nicht normal und das Kind, das das geschrieben hat, kann natürlich nicht wissen, was das bedeutet, es sei denn, es war mal selbst Opfer gewesen.

Dem Lehrer würde ich den Zettel dennoch geben. Vielleicht kann er es auf diskretem Weg mal ansprechen, vielleicht indem er das Schlechte an Gewalt allgemein erklärt.

Vielleicht erkennt er auch die Handschrift und kann sich gezielt mit demjenigen unterhalten. Die Lehrer sind im Umgang mit Kindern sehr geschult und können das Thema "kindgerecht" behandeln.

Den Zettel abzugeben halte ich auf jeden Fall für den richtigen Weg und damit bist du auch schon raus aus der Sache.

Du hast Recht, das ist schon ein bisschen heftig. Ich habe selbst zwei Jungs, einer davon ist auch in der 3. Klasse. Die reden manchmal daher, dass es einem ganz anders wird, aber von Vergewaltigung haben sie im Normalfall ehrlich gestanden nicht wirklich Ahnung. Es ist normalerweise mehr so Macho-Geschwätz, was sie sich aus irgendwelchen Youtube-Videos abgehört haben, an sich aber harmlos.

Dass ein Kind über Vergewaltigung so gut Bescheid weiß, heißt möglicherweise eben nicht, dass es das auch machen möchte, sondern eher sogar, dass es Opfer eines Missbrauchs geworden ist. Deswegen würde ich da auf jeden Fall die Leiterin drauf ansprechen, die kennt ihre Schüler ein bisschen besser und weiß möglicherweise sogar, um wen es sich handeln könnte.

Er meinte, dass es normal ist dass Kinder manchmal solche Wörter
verwenden ohne genau zu wissen was sie bedeuten und das ich mir keine Gedanken machen soll.

Der Betreuer hat sicherlich recht, dass Kinder manchmal  Worte benutzen, deren Bedeutung sie nicht genau kennen. Hier aber macht er es sich ein bißchen einfach, denn in dem Kontext ist doch ersichtlich, dass das Kind die Bedeutung genau kennt.  Das kann man m. E. nicht einfach so abtun, egal ob das Kind Opfer oder "Täter" ist.  Ich würde den Zettel auf alle Fälle der Leiterin übergeben.

Ideen für Angebote (Kindergarten) in verschiedenen Bereichen?!

Hallo,

ich bin zur Zeit noch im 2. Jahr der Sozialassistenz, und ich muss innerhalb von 4 Wochen noch zu 5 Bereichen was machen. Ich weiß, ich bin spät dran, aber aufgrund von unendlichen Klausuren und Präsentationen ist das nun mal so ^^

Die folgenden Bereiche stehen noch offen:

-> Emotionale Entwicklung und soziales Lernen

-> Entwicklung kognitiver Fähigkeiten und der Freude am Lernen

-> Körper - Bewegung - Gesundheit

-> Sprache und Sprechen

-> Mathematisches Grundverständnis

Ich bin für jede Idee dankbar :-)

...zur Frage

Wie fest sollte ein beckengurt beim kind geschnallt werden

hi wir haben bei uns im auto in der mitte ein beckengurt. ich hab 3 kinder und frag mich wie eng und fest ich den beckengurt bei mein kindern schnallen soll. fest oder er locker?

...zur Frage

Praktikum im Kindergarten (Tipps&Hilfe)?

Hallo Ich habe bald ein Praktikum im Kindergarten. Ich freue mich schon riesig drauf aber ich mache mir auch viele Gedanken. Wie findet ihr die Idee wenn ich am ersten Tag so ein Zettel mache den ich schön verziere wo ich mich kurz vorstellen kann damit die Eltern mich kennenlernen? Und was kann ich tun oder vorbereiten das ich gut bei den Erzieherin ankomme? Was kann ich tun das die Kinder mich nach kurzer Zeit schon mögen und Respekt vor mir haben? Ich freue mich auf antworten. Danke.

...zur Frage

2 Woche Praktikum Kindergarten?

Kann man beim wickeln irgendwelche Spiele machen die das kind ablenken oder sowas das es für das kind angenehmer ist

...zur Frage

Kindermusik vs Erwachsenenmusik zur Erziehung von Kindern?

Guten Abend,

ich würde gerne wissen, ob es sinnvoll und pädagogisch wertvoll ist, einem Kind bekannte Kinderlieder hören zu lassen oder ob das Kind auch "Erwachsene Musik" hören sollte? Die Frage interessiert mich, ob das Kind in seiner Entwicklung später benachteiligt wäre, wenn es keine Kinderlieder hören würde oder nicht? Oder muss man bekannte Kinderlieder zum hören geben, weil das alle schon immer gemacht haben?? (habe selber noch keine Kinder, aber die Frage interessiert mich einfach)

Vielen Dank für eure Antworten

...zur Frage

DKMS Werbespot, wieso?

Ihr kennt doch bestimmt diese Werbung in der ein kleiner junge erklärt wie ihm Knochenmarkspende geholfen hat. Ist ja auch ganz toll aber ich verstehe einfach nie ob das Absicht von DKMS ist oder sie es wirklich nie gesagt bekommen haben... was denkt ihr darüber?

Der Junge sagt: "ich bin ins Krankenhaus gekommen, weil in meinem Blut Kcke war."

Ich war erst vom Begriff Kcke überrascht aber eigentlich fand ichs dann ganz gut weil ist ja ein alltägliches Wort und Kinder sind direkt... schöner Spot...

dann hab ich aber erst geschnallt: Im Blut war Kcke??

Soll ja wohl heißen in der Kcke war Blut.

Also...

wenn die meinen ein Kind kann ruhig solche Wörter durcheinander bringen, dass es dann schön authentisch wirkt, etc... ok... aber in dem Zusammenhang doch komisch, dass das nicht korrigiert wurde oder?? Ich frag mich das jedes Mal wenn ich die Werbung sehe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?