Kind hat Tisch verbrannt Unfall wer zahlt ?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du brauchst nicht unbedingt ne Rechnung.

Wenn die Eltern ne Haftpflicht haben sollte die das übenehmen.

Du gibst den Wert an von den Beschädigten Gegenständen, das richt normalerweise. Ist ja kein Milionenschaden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht dein Sohn muss für dieTischdecke und den Tisch aufkommen, sondern  das Kind, bzw. die Eltern, deren Kinmd gepustet hat.

Am besten ist es, wenn diese Frau sich mit ihrer Versicherung in Verbindung setzt und dies vorab bespricht. Die Versciherung bezahlt auch eine Reparatur, aber sie will vorher informiert werden.

Falls die Frau keine Vericherung hat, mjss sie den Tisch und die Tischdecke selbst bezahlen.

Aber nicht du bist haftbar, sondern die Eltern des Kindes. Wenn du es anders hindrehst, um diene Versicherung zahlen z ulassen, ist das Beterug und die bekommen das raus. Die fragen nach usw.... die haben Sachverständigte und Gutachter!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Die Mutter meinte mein Sohn ist versichert die Versicherung wird bestimmt den Schaden übernehmen

Wenn die Eltern eine Privathaftpflichtversicherung haben, wird natürlich bei einem Fremdschaden gezahlt.

Nur handelt es sich hier um einen Eigenschaden, denn die Tischdecke gehört den Eltern, und somit zahlt keine PHV.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eie2012
28.02.2016, 01:44

Nicht den Eltern sondern einen Fremden

0

Mein Kind, meine Tischdecke, meine Kerzen, mein Tisch, so jedenfalls die Frage. Dann wird sicherlich meine Geldbörse zu öffnen sein. Viel Glück und haue dem Verkäufer einige hinter die Ohren, wenn durch Kerzenwachs ein Tisch mitsamt Tischdecke verbrennen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Schaden muß der Haftpflichtversicherung gemeldet werden und dann ist immer die Frage, ob die Aufsichtspflicht verletzt wurde oder nicht.

Der Zeitwert des Tisches kann auch geschätzt werden.

Ich sehe eher das Problem, daß die Aufsichtspflicht eben nicht verletzt wurde und daher die Versicherung nicht leisten wird.

Der Schaden ist aber erstmal zu melden, und zwar von der Mutter des Kindes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann kannste nur von einem Handwerker eine Vorkalkulation machen lassen was Reparatur kosten würde und dies bei der Versicherung einreichen


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So einfach ist das nicht:

1) Kind unter 7 Jahre haftet nicht - hier ist nur eine Haftung gegeben, wenn die Eltern die Aufsicht vernachlässigt haben. Dem ist nicht so - also keine Leistung.

Anders sieht es aus, wenn das Kind über 7 und unter 10 Jahre ist:   Wer das 7. bzw. 10., aber noch nicht das 18. Lebensjahr vollendet hat,
ist für den Schaden, den er einem anderen zugefügt hat, nicht
verantwortlich, wenn er beim Begehen der schädigenden Handlung nicht die
zur Erkenntnis der Verantwortlichkeit erforderliche Einsicht hatte (§ 828 BGB).

Meiner Meinung nach - keine Leistung

Bleibt nur die Feuerversicherung - jedoch heißt es dort:

Feuer ist eine offene Flamme mit Lichterscheinung (trifft auf die Kerze zu) die den bestimmungsgemäßen Herd verlässt (also von der Kerze auf Tisch übergeht) UND!!!! aus eigener Kraft sich ausbreiten kann. Tja - konnte die Flamme auf den Tisch weiter brennen - ich vermute ja - deshal Leistung aus Hausratversicherung falls eine besteht.

Easy oder?

MfG

René

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Mutter war direkt neben ihr Kind er hat ganz plötzlich alle kerzen ausgepustet ich glaube nicht das Sie die Aussichtspflicht verletzt hat 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry,

doch deine Schilderung ist nicht schlüssig und hat sich
vermutlich nicht so zugetragen wir hier beschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?