Kind hat mich sexuell belästigt und niemand glaubt mir?

11 Antworten

Ich nehme an das Kind war schwer gestört (evt. durch Missbrauchserfahrungen).

Natürlich geht so ein Verhalten gar nicht und es grenzt ja schon an Körperverletzung, was du da erlebt hast.

Dass es keiner geglaubt und ernst genommen hat, ist erschreckend.

Daran sieht man wie wenig aufmerksam die einzelnen Menschen auf die Belange ihrer Mitmenschen sind. Sie interpretieren lieber so wie es die Allgemeinheit sehen will.

Du hast dich völlig normal verhalten. Wer würde sich nicht abgrenzen und schreien in so einer Situation.

ja ich befürchte es leider auch. Gerade deshalb wäre es auch gut das jemandem zu melden ...

0
@blinkythelion

Es ist schwierig. Du kannst wahrscheinlich nicht mal das Aussehen u. genaue Alter des Kindes beschreiben. Aber natürlich könntest du es der Polizei oder dem Jugendamt melden. Normal ist so ein Verhalten auf gar keinen Fall und das Kind kann ja im Bus eigentlich auch nicht allein gewesen sein...

0

Hallo,

Ich seh eigentlich nur eine sinnvolle Erklärung. Das Kind hat dich getriggert, deshalb reagierst du panisch und das Kind findet das natürlich lustig. Freilich unmöglich, wenn ein 6 jähriger das macht, macht er aber auch nur einmal, wenn man ihm das eindringlich klar macht. Dazu braucht man aber ein klares Bewusstsein in dem Moment, Panik ist da natürlich schlecht. Auch Kinder merken schnell, wo sie dran sind und bei dir fand er es vermutlich eher witzig, weil du dich ärgern lassen hast. Stempel das vorgefallene unter schlecht gelaufen ab und schau, dass du beim nächsten mal selbstbewusster reagierst. Vielleicht einfach gesagt als getan aber sonst wird es keine andere Lösung geben.

LG

Richtigerweise ist es in Deutschland (und wohl überall anders auch) so, dass man von Erwachsenen vernünftiges Verhalten erwartet, von Kindern aber nicht. Kinder begehen solche Taten, wie Du sie beschreibst, nicht, es sei denn, sie sind gestört oder haben eine geistige Behinderung. Dies würde also auch erwachsenes Verhalten fordern.

Ich weiß zwar, dass es sexualisiertes Verhalten auch bei sehr jungen Kindern schon gibt, dennoch klingt Deine Geschichte nicht glaubwürdig. Wie dem auch sei, man kann einem Kind erklären, dass es aufhören muss und das auch fest und deutlich. Ist dem Kind nicht beizukommen und es fehlt das Elternteil, welches die Aufsichtspflicht hat, kann man sich einen anderen Platz suchen.

Was willst Du sonst tun ? Das Kind verklagen ? Das wäre albern und nicht durchführbar, da ein Kind nicht strafmündig ist. Von einem erwachsenen Menschen sollte man erwarten dürfen, dass er keine Panikattacke bekommt, wenn er von einem Kind bedrängt wird. Das Kind ist ein Kind und kein Monster aus einem Psychothriller.

Ein 6 jähriges Kind ALLEIN im Bus.

Warum bist du nicht zu Mutter oder Vater hin und hast ihnen ihr Kind abgegeben.

ja mit schulkameraden halt, wie immer ...

was ist daran so ungewöhnlich? ich bin in der 1. klasse täglich 1h bus gefahren.

1
@blinkythelion

Na, als Älterer kann man nen Erstklässler aber dazu bringen, Mist sein zu lassen, ohne seine Hand weg zu schlagen u von anderen Verständnis zu erwarten.

Wärst du in die Hocke, auf Augenhöhe mit dem 6 Jährigen u in Ruhe mit ihm reden, hätte es nicht weiter machen können.

0
@Kanimose

Jetzt soll ich also noch Leuten erklären dass man nicht übergriffig werden darf?

Ich bin doch nicht die Erziehungsberechtigte!!

0

Was für 'ne Geschichte. Unglaublich. Es gibt doch noch viele viele Gefahren von denen man nichts ahnt. Vielleicht hat es das irgendwo gesehen und wollte mal gucken wie Du so reagierst. Grenzen austesten. Das machen Kinder ja gerne.

Was möchtest Du wissen?