Kind bekommt Miete die hälfte der Miete und dann alles angerechnet wie Kindergeld und Unterhalt

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, jedes Einkommen wird gegen den Leistungsanspruch aufgerechnet. Weil sämtliche Einkommen die Bedürftigkeit vermindern.

Ist korrekt.

Kindergeld und Unterhalt ist anrechenbares Einkommen.

alg2 läuft etwa so. es wird der gesamtbedarf der bedarfsgemeinschaft ermittelt.in dem fall für dich und dein kind. es wird aber auch der bedarf der einzelnen mitglieder ermittelt. also einmal dein eigener bedarf aus dem regelsatz+ anteiliger miete und evtl. mehrbedarf und einmal der bedarf deines kindes aus regelsatz+ anteiliger miete und evtl. mehrbedarf.

dann wird das einkommen aufgeteilt... kindsunterhalt wird und darf auch nur dem kind angerechnet werden. das kindergeld wird vorrangig dem kind zugeteilt kann aber, wenn es den bedarf des kindes übersteigt auf dich übertragen werden. dazu sei gesagt das kindergeld das einzige einkommen ist bei dem das gemacht werden kann.

dein einkommen darf jedoch, wenn es deinem bedarf übersteigt auf das kind übertragen werden da du ihm gegenüber unterhaltspflichtig bist.

"Ja und damit sie es machen können bekommen die Kinder die hälfte der Miete?"

das kind wird nur mit der hälfte der miete berücksichtigt weil der andere teil ja nicht bedarf des kindes, sondern dein eigender bedarf ist. an der grundsätzlichen anrechenfähigkeit des kindergeldes und des unterhaltes ändert das nichts, denn das ist gesetzlich so vorgeschrieben. das ganze hat auch vorteile. denn wie oben schon beschrieben kann das einkommen des kindes (ausser kindergeld) nicht auf dich übertragen werden. sobald das kind seinen eigenen bedarf aus eigenem anrechnefähigen einkommen (ohne kg) übersteigt darf der rest nicht mehr berücksichtigt werden. die teilung der mietkosten sichert hierbei das dein kind nicht für deinen mietanteil herhalten muss sobald es genug eigenes einkommen hat.

ivonne82 31.01.2013, 13:52

"ausgleich bekommen von 94 Euro und das durfte ich dann gleich ans amt weiter leiten also davon hatte mein sohn dann auch nix...ist das normal???"

ja ist normal!!! unterhalt ist zur deckung des lebensunterhaltes gedacht. kann jemand seinen lebensunterhalt nicht aus eigenem einkommen decken gibt das jobcenter soviel dazu das es für den grundbedarf reicht. wenn sich das eigene einkommen erhöht, verringert sich der betrag der zur deckung des grundbedarfes fehlt und somit muss das jobcenter auch weniger dazu geben.

0

Bekommt ihr alg2 oder was?

Verstehe ich es richtig, das du seinen Mietanteil bekommst. Und das Kindergeld und Unterhalt von seinem Regelsatz abgezogen werden? Wenn ja,dann ist es richtig, das ist bei allen so.

noahtanja 31.01.2013, 11:54

Ich bekomme die hälfte und er die hälfte...ja bekomme alg2

0
Indivia 31.01.2013, 11:55
@noahtanja

Das ist richtig, wenn du jetzt mit dem vater des Kindes zusammen wohnen würdest,d ann würde die Miete auf 3 Personen verteilt, das wird immer so gemacht.

0
noahtanja 31.01.2013, 11:57
@Indivia

ne bin alleine mit meinem sohn...ich finde das es nicht ok ist wie die das machen... Hatte erst unterhaltsvorschuss bekommen und dann habe ich den ausgleich bekommen von 94 Euro und das durfte ich dann gleich ans amt weiter leiten also davon hatte mein sohn dann auch nix...ist das normal???

0
Indivia 02.02.2013, 10:59
@noahtanja

Ich weiß gerade leider nciht,was du mit Ausgleich was du meinst.

Was du ok findest oder was nciht,das interessiert hier nicht, denn hier interessiert was in den Gesetzbüchern steht.

0

Ja, natürlich. Kindergeld und Unterhalt werden als Einkommen angerechnet.

Das ist leider so, das alles angerechnet wird.

noahtanja 31.01.2013, 11:49

Ja und damit sie es machen können bekommen die Kinder die hälfte der Miete?

0
Indivia 31.01.2013, 11:51
@noahtanja

Falls es sich um ALG2 handelt, ansonsten würde der Überschuß bei dir angrechent und es ist dort üblich, das die Miete auf die Personen umgelegt wird.

0

Was möchtest Du wissen?