Kind bei Oma anmelden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es würde mich interessieren, was ihr nun gemacht habt. Ich stehe vor dem gleichen Problem mit der Schule. :-(

Wir haben sie erst nicht umgemeldet und sie bei Oma gemeldet gelassen. Nach unserem Umzug rief dann das Jugendamt bei meiner Frau auf Arbeit an und teilte uns mit, dass wir unsere Tochter ab dem nächsten Werktag nicht mehr in Berlin in die Kita schicken dürfen. Sie haben es also relativ schnell rausgefunden.

Ende vom Lied: Kind auch umgemeldet, neue Kita gesucht und dort 100% zufrieden da viel besser als in Berlin und sogar billiger!! Also zwar erst ein großer Schreck, aber mittlerweile (es ist ja schon 6 Monate her) sind wir sehr zufrieden!

0

Hm, hat das auch noch andere Konsequenzen, wenn Ihr Eure Tochter bei der Oma anmeldet oder geht das einfach so, nur das Kind dort anmelden? Kann ich mir kaum vorstellen. Kann man die Meldebehörde fragen?

Ich würde wohl ein Elterntei in Berlin und den anderen in Brandenburg anmelden.

Ist das nicht ein Härtefall, bei dem das Kind in der Kita bleiben darf? Wenn ihr euch alle bei Oma anmeldet, dann müsst ihr aber zweitwohnsitzsteuer zahlen.

Es kommt nur Variante 2 in Frage. Aber die optimale Lösung ist das auf Dauer nicht. Besser ist, das kann baldmöglichst in einer Kita in Brandenburg anmelden.

Also kommt bei Oma anmelden nicht in Frage! Bei uns ist es echt blöd, wir haben einen richtigen Umweg deshalb. Ich werd erstmal einen Antrag stellen und hoffen.

Was möchtest Du wissen?