Kind bei der KFZ-Versicherung nicht als Fahrer angeben?

12 Antworten

Du bist verpflichtet Gefahrerhöhungen zu melden. Das wäre sonst eine Obliegenheitsverletzung Rein rechtlich wäre die Versicherung im Schadensfall von der leistung fre. Sie könnte dich also in voller Höhe regresspflichtig machen. In der Praxis ist der regress aber begrenzt. Du müsstest aber auf jeden Fall die Beitragsdifferenz nachzahlen und musst mit der Kündigung der Versicherung rechnen.

Damit hättest du dann ein echtes Problem eine neue Versicherung zu finden. Direktversicherungen geben dir dann gar kein Angebot mehr ab

Im Falle eines Unfalls kann es finanziell unangenehm werden, wie meine Kollegen schon angedeutet haben...

ich fahre nun seit 2 jahren unfallfrei.. soll ich nu neinfach dazu schreiben das ich auch fahre oder allei nauf mich versichern..hab gerechnet ,das kostet mich 780 euro im jahr

Was möchtest Du wissen?