Kind Baby bekommen wie viel Geld bekommen wir nun bei ALG 2?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ihr bekommt weniger als vorher !

An der KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) sollte sich ja nichts ändern,dieses wird dann eben nur durch 3 und nicht mehr durch 2 Personen geteilt.

Euch steht zwar für das Kind jetzt ein Regelsatz von derzeit 237 € zu,dafür wird aber das Kindergeld von 190 € komplett angerechnet,es sei denn ihr würdet eine eigene Versicherung für das Kind abschließen,dann könntet ihr einen angemessenen monatlichen Betrag ( in der Regel die tatsächlichen Kosten ),wenn dieser 30 € monatlich nicht übersteigen würde absetzten.

Also gehen wir mal davon aus das dies nicht der Fall ist,dann würde hier vorerst ein Bedarf für das Kind von 47 € bleiben.

Nun bekommt deine Frau ja Elterngeld von 300 €,dass wird das staatliche Mindestelterngeld sein und wenn sie das auf 1 Jahr bezieht bleiben davon gerade mal 30 € Versicherungspauschale,diese wird ihr dann theoretisch als Freibetrag auf sonstiges Einkommen abgezogen,wenn sie nicht schon anderweitig einen Freibetrag geltend machen würde.

Also blieben hier 270 € an anrechenbaren Elterngeld übrig und zieht man davon dann den vorerst bestehenden Bedarf des Kindes von 47 € ab,bliebe immer noch ein anrechenbares Elterngeld von 223 € und diese würdet ihr weniger bekommen als vorher.

Dafür habt ihr ja aber dann die 300 € Elterngeld + 190 € Kindergeld.

Würde sie diese 300 € auf 2 Jahre aufteilen,dann würde sie pro Monat nur 150 € bekommen und nach Abzug der 30 € Versicherungspauschale blieben dann nur 120 € anrechenbares Einkommen und nach Abzug der 47 € Bedarf fürs Kind würdet ihr dann nur 73 € weniger bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowohl das Kindergeld wie auch das Elterngeld wird auf euren Bedarf angerechnet. Deshalb werdet ihr von der Arge tatsächlich nur wenig mehr als bisher erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?